Skip to main content
main-content

05.03.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Magna zeigt Leichtbaukonzept Mila Blue in Genf

Autor:
Katrin Pudenz

Mila Blue ist das siebte Konzeptfahrzeug aus Automobilzulieferers Magnas Innovationsfamilie. Es soll für eine neue und intelligente Leichtbauweise stehen. Durch das Zusammenwirken einer optimierten Fahrzeugarchitektur, moderner Leichtbaukonzepte sowie neuartiger Werkstoffe und Verbindungstechniken erzielt Mila Blue laut Unternehmensangaben eine Gewichtseinsparung von 300 kg im Vergleich zu einem typischen A-Segment-Fahrzeug. Magna präsentiert das erdgasbetriebene Konzept derzeit auf dem Genfer Automobilsalon 2014.

Den Schlüssel für die deutliche Gewichtseinsparung bei dem Konzeptfahrzeug Mila Blue haben die Magna-Entwickler in einem ganzheitlichen Leichtbaukonzept, das auf drei Säulen basiert, gefunden: Diese drei Säulen sind die Funktionsintegration, die Materialsubstitution und das Downsizing. Unter Funktionsintegration verstehen sie etwa die Verwendung von kaschierfähigen Innenstrukturbauteilen mit optisch attraktiven Oberflächen anstelle von klassischen Innenraumverkleidungen. Materialsubstitution definieren sie als einen Multi-Material-Ansatz mit dem gezielten Einsatz von Aluminium, Magnesium und Composite-Materialien zur Gestaltung kosteneffizienter, innovativer Leichtbaumodule. Die Säule des Downsizings erklären sie als die Verwendung kleinerer, leichterer Komponenten bei gleicher Funktionserfüllung und gleichbleibender Performance.

Mila Blue: Alternatives Antriebskonzept

Für den Vortrieb des Leichtbaukonzepts soll ein CNG-Hybridantrieb sorgen. Damit erreicht das Fahrzeug laut Angaben eine CO2-Bilanz von weniger als 49 g CO2/km. Bei Betankung mit Biogas anstelle von fossilem Erdgas sei eine zusätzliche Verbesserung der Energiebilanz auf < 36 g CO2/km möglich.

Der Verbrennungsmotor ist mit einem automatisierten Schaltgetriebe und einem riemengetriebenen Starter-Generator gekoppelt. Aufgrund des geringen Fahrzeuggewichts sind mit dem 12-V-basierten Elektromotor neben der Start-Stopp-Funktion auch elektrisches Kriechen im Stop-and-Go-Betrieb sowie elektrische Konstantfahrt bis 30 km/h möglich, erläutern die Entwickler.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

05.03.2014 | Automobil + Motoren | Bildergalerie | Galerie

Genf 2014: Magna Mila Blue

Premium Partner

    Bildnachweise