Skip to main content
main-content

19.04.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Deutz-Motoren für die Emissionsstufe Euro IV, US Tier 4

Autor:
Katrin Pudenz

Deutz präsentiert auf der Bauma 2013 derzeit das neue Motorenprogramm für die Emissionsstufe Euro IV beziehungsweise US Tier 4. Darunter sind neue und weiterentwickelte Motoren im Leistungsbereich von 30 bis 520 kW.

Der neu entwickelte Motor TCD 2.9 L4 wurde mit kompakten Maßen für enge Installationen entwickelt. Er verfügt über eine gekühlte externe Abgasrückführung und ein Hochdruck-Common-Rail-System, eine maximale Leistung von 55,4 kW und ein Drehmoment von 300 Nm. Der turboaufgeladene Reihen-Vierzylinder TCD 3.6 L4 deckt in der Emissionsstufe IIIB den Leistungsbereich bis 90 kW ab und hat ein maximales Drehmoment von 480 Nm. In der Stufe IV erreicht er eine Spitzenleistung von 97 kW bei einem maximalen Drehmoment von 500 Nm. Bei Leistungen unterhalb von 56 kW ist der Motor ohne Ladeluftkühlung erhältlich. Der TCD 3.6 soll 100 Prozent Kraftabnahme schwungrad- und stirnseitig ermöglichen. Zusätzlich besitzt er bis zu zwei Nebenabtriebe mit einem Gesamtmoment von bis zu 310 Nm.

Für den Einsatz in mittelgroßen und schweren Geräten stehen die Vier- und Sechszylinder-Reihenmotoren TCD 4.1 und TCD 6.1 zur Verfügung. Der TCD4.1 deckt den Leistungsbereich bis 115 kW mit einem maximalen Drehmoment von 610 Nm ab. Der TCD6.1 ist mit höheren Leistungen bis zu 180 kW und einem Drehmoment von 1000 Nm verfügbar.

Der TCD 7.8 habe als stärkster Motor der mittleren Leistungsklasse eine maximale Leistung von 250 kW und ein maximales Drehmoment von 1400 Nm. Er soll über eine hohe Motorlebensdauer, lange Serviceintervalle und einen um drei bis fünf Prozent niedrigeren Kraftstoffverbrauch im Vergleich zum Tier-3-Vorgängermodell verfügen.

Die V-Motoren

Der Sechszylinder TCD 12.0 liefert eine maximale Leistung von 390 kW und ein maximales Drehmoment von 2130 Nm. Der Achtzylindermotor TCD 16.0 rundet die Produktpalette des Unternehmens mit 520 kW und einem maximalen Drehmoment von 2890 Nm nach oben ab. Ausgestattet mit einem SCR-System erfüllt er die Anforderungen der Euro Stufe III B sowie US Tier 4 interim. Eine optimale Performance werde durch einen elektronisch geregelten Turbolader garantiert. Die kompakte V-Ausführung sowie die vordere und hintere Leistungsabnahme mit bis zu drei Nebenabtrieben sollen die Einbaukosten minimieren.


TCD 4.1 Power-Pack

Zusätzlich zeigt Deutz am Beispiel des TCD 4.1 Power-Pack komplett einsatzfähige Systemlösungen. Die bei Lieferung komplett montierten und schlüsselfertigen Power-Packs werden auf einem selbsttragenden Rahmen geliefert. Sie bauen kompakt und sollen sich ideal für platzsparende Lösungen eignen. Das gezeigte PowerPack ist mit einem Dvert-Partikelfilter ausgestattet.

Weiterführende Themen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise