Skip to main content
main-content

01.08.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Neue BASF-Anlage für Fahrzeugserienlacke in Schanghai

Autor:
Katrin Pudenz

BASF Shanghai Coatings hat eine neue Anlage für Fahrzeugserienlacke im Shanghai Chemical Industry Park eröffnet. In diese Erweiterung der Produktionskapazitäten für Fahrzeugserienlacke hat BASF rund 50 Millionen Euro investiert.

Die kürzlich von der BASF Shanghai Coatings eröffnete Anlage für Fahrzeugserienlacke in Schanghai ist mit einem modernen Belüftungs- und Abgassystem ausgestattet, um eine saubere Umgebung innerhalb und außerhalb des Betriebs zu gewährleisten. Außerdem ist die Anlage so konzipiert, dass die Materialien in einem geschlossenen System gehandhabt werden.

Die neue Anlage im Shanghai Chemical Industry Park wurde direkt neben einer anderen neuen Fabrik für Harze und Elektrotauchlacke der BASF gebaut, die ihren Betrieb im zweiten Halbjahr 2015 aufnehmen wird. Die Nähe dieser beiden Anlagen und deren Zugang zu Einrichtungen am Standort der BASF in Caojing und dem Shanghai Chemical Industry Park sollen mehr Synergien und operative Effizienz ermöglichen.

BASF Shanghai Coatings ist ein seit mehr als 17 Jahren bestehendes Joint Venture zwischen der BASF-Gruppe und Shanghai Huayi Fine Chemical.

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise