Skip to main content
main-content

07.02.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Neues Familienmitglied: der neue BMW 3er Gran Turismo

Autor:
Katrin Pudenz

Das Gran-Turismo-Konzept hält auch nun in der BMW-3er-Reihe Einzug: mit dem 3er Gran Turismo präsentiert die Marke ein neuartiges und eigenständiges Konzept wie auch die nunmehr dritte Karosserievariante der aktuellen Modellfamilie. Die Weltpremiere des neuen Fahrzeugs hat der Münchner Automobilhersteller für den Genfer Auto-Salon 2013 (7. Bis 17. März 2013) angekündigt.

Zur Markteinführung des neuen GT stehen fünf Triebwerke zur Auswahl, die einen Leistungsbereich von 105 kW bis 225 kW abdecken. Alle Motoren arbeiten mit aktueller BMW-Twin-Power-Turbo-Technik. Neben der Top-Motorisierung in Form des Sechszylinder-Ottomotors für den 335i Gran Turismo umfasst die Benzinmotoren-Palette zwei Vierzylinder, die im 328i Gran Turismo und im 320i Gran Turismo zum Einsatz kommen. Die beiden Zwei-Liter-Dieselmotoren für den 320d Gran Turismo und den 318d Gran Turismo vervollständigen das Portfolio zum Modellstart. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt serienmäßig über ein Sechsgang-Handschaltgetriebe. Als Option bietet der Hersteller zudem für alle Motorisierungen ein Achtgang-Automatikgetriebe an. Beide Getriebe arbeiten mit Auto-Start-Stopp-Funktion.

Neben den verbrauchsoptimierten Benzin- und Dieselmotoren unterstützen das intelligente Leichtbaukonzept und die optimierte Aerodynamik mit Air Curtains, Air Breather und aktivem Heckspoiler das Modell in Sachen Effizienz und Dynamik. Weitere Maßnahmen wie Auto-Start-Stopp-Funktion, Bremsenergie-Rückgewinnung, Schaltpunktanzeige und bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate tragen ebenfalls dazu bei, dass der 3er Gran Turismo über günstige Verbrauchs- und Emissionswerte verfügt, heißt es aus München. Darüber hinaus sollen der Eco-Pro-Modus sowie die neue Funktion Eco-Pro-Route weitere Einsparpotenziale von bis zu 20 Prozent bieten.

Vernetztes Fahren

Das neue Fahrzeug verfügt zudem über ein umfangreiches Angebot an Fahrerassistenzsystemen und Mobilitätsdienstleistungen, die im Rahmen von BMW Connected Drive angeboten werden. Beispielsweise über das vollfarbige Head-Up Display der jüngsten Generation, das wichtige Informationen in brillanter Auflösung auf die Frontscheibe projiziert. Neben weiteren komfort-und sicherheitsrelevanten Assistenzsystemen sorgt eine leistungsfähige Schnittstellentechnik für die umfassende Nutzung externer Mobiltelefone und zahlreicher Bluetooth-Office-Funktionen für internetbasierte Services. Mit der Sonderausstattung Apps und der kostenlosen Applikation "BMW Connected" können unter anderem soziale Netzwerke, Web-Radio und die Kalenderfunktionen des I-Phones genutzt werden. Auskunfts- und Bürodienste sowie Reise- und Freizeitplaner über die Services Google Maps und Panoramio sollen den individuellen Komfort im neuen Modell erhöhen.

Typische Marken-Proportionen, vier Türen mit rahmenlosen Scheiben, eine coupéhafte, abfallende Dachlinie und eine große automatisch öffnende und schließende, elektrische Heckklappe stehen für die äußerlichen Charakterzüge des neuen GTs. Ein aktiver Heckspoiler - der erste seiner Art in einem BMW-Fahrzeug, wie es aus München heißt - soll den Auftrieb bei Reisetempo reduzieren. Im Vergleich zum 3er Touring weist der neue 3er Gran Turismo einen Längenzuwachs von 200 Millimeter und einen 110 Millimeter größeren Radstand auf. Zudem ist die neue Modellvariante 81 Millimeter höher.

Die Abmessungen des Fahrzeugs verschaffen den Passagieren ein komfortables Raumgefühl und große Bewegungsfreiheit auf allen Plätzen. Vorn wie hinten profitieren die Insassen von einer um 59 Millimeter erhöhten Sitzposition, die einen hervorragenden Überblick ermöglicht und den Ein- und Ausstieg wesentlich erleichtert. Zugleich bietet der 3er Gran Turismo mehr Kopffreiheit. Besonders deutlich fällt der Raumgewinn für die Fondpassagiere aus: hinten offeriert der 3er Gran Turismo ganze 70 Millimeter mehr Beinfreiheit.

Gepäckraum-Management

Auch der Gepäckraum profitiert von den gewachsenen Dimensionen und bietet mit 520 Liter Volumen sogar 25 Liter mehr als der 3er Touring. Die große Beladungsöffnung und die weit aufschwingende Heckklappe erleichtern den Zugang. Serienausstattung wie die im Verhältnis 40:20:40 teilbare Rückbank mit klappbaren Kopfstützen und in der Neigung verstellbaren Lehnen (Cargofunktion) oder die zweiteilige Heckablage sorgen für Funktionalität.

Diese jüngste Variante der Baureihe ist in einer Basisversion und in den Ausstattungslinien Sport Line, Luxury Line und Modern Line erhältlich. Ab Juli 2013 soll bereits das optionale M Sportpaket zur Verfügung stehen.

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise