Skip to main content

03.05.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Online-Artikel

Erich Hoepke wird 90 Jahre alt

2 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Erich Hoepke, langjähriger freier Motorjournalist und Publizist mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik, feiert am 4. Mai seinen 90. Geburtstag.

Seit 1967 verfasste er über 350 Veröffentlichungen für Fachzeitschriften in Österreich, der Schweiz, Deutschland und den USA. Die Leser der ATZ/MTZ kennen ihn als Fachkorrespondent für Nutzfahrzeugtechnik. Über 25 Jahre (1980 - 2006) informierte er die Leser über neueste Entwicklungen, wobei ihn alles am Nutzfahrzeug interessiert: vom Antrieb über das Fahrwerk bis zu den Fahrerassistenzsystemen. Seine besondere Vorliebe gilt den Schwertransporten. Er ist Herausgeber, Autor oder Mitautor von zwölf Büchern über Nutzfahrzeuge. Im Jahr 2000 gab er zum ersten Mal das ATZ/MTZ-Fachbuch "Nutzfahrzeugtechnik" heraus, welches 2012 in der 7. Auflage beim Verlag Springer Vieweg erschienen ist.

Als ich 2004 die Professur für Nutzfahrzeugtechnik an der FH Köln übernahm, kreuzten sich unsere Wege wiederholt. Aus den ersten losen Kontakten entwickelte sich eine angenehme Zusammenarbeit, bei welcher ich viel von Erich Hoepkes Erfahrungsschatz profitieren konnte. Seit 2006 unterstütze ich ihn bei der Herausgabe des Buchs "Nutzfahrzeugtechnik".

Seine Begeisterung für Lkw entstand schon in frühen Kindertagen. 1933 fuhr er mit dem Fahrrad in die Nachbarstadt, um den ersten Mercedes-Benz-Diesel-Lastwagen zu sehen. Nach dem Abitur 1941 nahm er das Studium auf, welches kriegsbedingt sehr zerrissen an den technischen Hochschulen in Breslau, Darmstadt und Karlsruhe stattfand.

Beruflich tätig war er bei Brown Boveri (BBC) in Mannheim und Augsburg, ferner bei der Demag-Modag in Darmstadt und bei Freudenberg in Weinheim und Stuttgart. Sein Engagement für die Nutzfahrzeugtechnik fand überwiegend in der Freizeit statt, bis er zum Ende seiner aktiven Berufszeit einen Lehrauftrag (1980 - 2007) an der Berufsakademie Mannheim im Bereich Transport, Logistik, Spedition erhielt und parallel dazu als Fachkorrespondent bei der ATZ/MTZ tätig wurde. Als Experte für die Nutzfahrzeugtechnik war er in dieser Zeit auch Leiter von Veranstaltungen im Haus der Technik in Essen und an der Technischen Akademie in Esslingen.

Auf gemeinsamen Fahrten mit dem Auto war es beeindruckend, wie viel Erich Hoepke über nahezu jeden Glieder- oder Sattelzug wusste, den wir überholten - sowohl über die verbaute Technik als auch über die Entwicklung von rechtlichen Randbedingungen, welche zu einem solchen Fahrzeug führten.

Erich Hoepkes Begeisterung für die Nutzfahrzeugtechnik ist einzigartig: Ich wünsche ihm alles Gute für das 90. Jubiläum und die Zukunft.

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

    Premium Partner