Skip to main content
main-content

23.09.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Openmatics Entwickler-Portal unterstützt App-Entwicklung

Autor:
Katrin Pudenz
1:30 Min. Lesedauer

Das Telematik-System von Openmatics, einem Tochterunternehmen der ZF Friedrichshafen, ist App-basiert und flexibel. Das offene, anbieterneutrale Telematik-System besteht aus vier Kernkomponenten: einer Onboard-Unit im Fahrzeug inklusive Displayschnittstelle zur Datenerfassung, einem Webportal zur Anzeige der Daten, einem Webshop, in dem Telematikdienstleistungen verschiedener Anbieter in einheitlicher App-Architektur angeboten werden, sowie den Apps selbst.

Diese kommen von eigenen Entwicklern sowie von Drittanbietern. Nun hat Openmatics ein neues Portal online geschaltet, das speziell für App-Entwickler erstellt wurde. Mit der Einführung dieses sogenannten "Development Portals" will die ZF-Tochter die Software-Entwicklung noch einfacher machen, da alle notwendigen Informationen und Werkzeuge sowie der Support an einer zentralen Stelle zur Verfügung stehen. Erreichbar ist das Portal online unter dev.openmatics.com. Es bietet laut Angaben des Unternehmens alle Informationen, die für eine schnelle und einfache Entwicklung von Openmatics-Apps wichtig sind. Zum freien Download finden Entwickler darin auch das Openmatics-SDK in der jeweils aktuellsten Version. Das integrierte Forum ermöglicht den Austausch von Ideen und Fragen unter App-Entwicklern und mit Openmatics.

Das Entwickler-Portal bietet neben technischen Spezifikationen, Anleitungen und Beispielanwendungen auch alles Wissenswerte über das Gesamtsystem Openmatics - das heißt über die verwendete Technik und die eingesetzten Tools, die für eine professionelle App-Entwicklung erforderlich sind.

Bei Bedarf können Drittentwickler per E-Mail direkte Unterstützung anfragen oder das im Portal integrierte Forum für den Austausch von Ideen und Informationen nutzen. Betreut wird das Entwickler-Portal von Experten bei Openmatics.

Premium Partner

    Bildnachweise