Skip to main content
main-content

20.03.2012 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Raylase gründet Geschäftsbereich Systemlösungen

Autor:
Katrin Pudenz

Raylase, Hersteller von hochpräzisen Komponenten und Subsystemen zur Ablenkung, Modulation und Steuerung von Laserstrahlung, gründet den Geschäftsbereich Systemlösungen. Das Unternehmen könne auf diese Weise noch genauer auf individuelle Anforderungen eingehen und diese in enger Zusammenarbeit mit Branchenpartnern realisieren. Mit der Gründung des Geschäftsbereichs Systemlösungen sei der Hersteller in der Lage, neue Geschäftsmöglichkeiten zu identifizieren und zu qualifizieren sowie komplexere Kundenprojekte als bisher mit externen Partnern zusammen umsetzen. Die Produktion werde zunächst am Unternehmenssitz in Weßling erfolgen, soll aber langfristig auch auf China ausgeweitet werden, und richte sich beispielsweise an die Branchen Elektromobilität, Solartechnik, Fahrzeugindustrie und Rapid Tooling.

Der Geschäftsbereich Systemlösungen wird von Wolfgang Lehmann (Bild) geleitet, der durch sein vorheriges Engagement bei Rofin Basel über die nötige Branchenexpertise und Kontakte verfügt, um die Abteilung im Markt zu etablieren. Der Geschäftsbereich Systemlösungen nimmt seine Arbeit zunächst mit vier Mitarbeitern auf, die speziell für die neuen Aufgaben eingestellt wurden. Weitere Mitarbeiter werden zum Ausbau des Teams bereits gesucht.

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Fahrzeuge der Zukunft: Weitere intelligente Lösungen von TE Connectivity (TE)

Wie unsere erprobte Technologie und Erfahrung das 48-V-Bordnetz noch attraktiver machen.
Vieles spricht dafür, den elektrischen Antriebsstrang eines Fahrzeugs mit einem zusätzlichen 48-Volt-System auszustatten: Die Energierückgewinnung (Rekuperation) bei fast 90% der Bremsvorgänge reduziert sowohl Kraftstoffverbrauch als auch CO2-Emissionen. Und  das von einem 48-Volt-Elektromotor bereitgestellte zusätzliche Drehmoment unterstützt einen kleineren Verbrennungsmotor in der Beschleunigungsphase. Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Komponenten für den elektrischen Antriebsstrang von AVL

AVL bietet eine große Vielfalt an Entwicklungs- und Ingenieursdienstleistungen für Komponenten im Antriebsstrang an. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung und Optimierung elektrischer Komponenten, um sie besonders leicht, kompakt und hocheffizient zu machen.  Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Nachhaltige 48V-Antriebslösungen entwickeln

Für die Entwicklung nachhaltiger 48-Volt-Antriebslösungen werden geeignete Tools für das Testen von Mikro- und Mildhybridystemen im Niedervoltbereich benötigt. Optimalerweise lassen sich diese Tools auf einfache Weise in vorhandene Prüfstände integrieren. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise