Skip to main content
main-content

19.04.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Sparsames Kraftpaket für Kompaktbagger

Autor:
Andreas Fuchs

Bosch Rexroth präsentiert auf der Bauma 2013 in München ein verbessertes lastdruckunabhängiges Durchflussverteilungssystem für Kompaktbagger. Es schöpft das Potenzial der Fahrzeuge optimal aus und steigert den Bedienkomfort. Denn die Endkunden wünschen sich bewegliches Arbeitsgerät, das möglichst vielseitig einzusetzen ist.

Die Nachfrage nach kleinen und mittelgroßen Baggern ist in den vergangenen Jahren weltweit gestiegen. Gleichzeitig sind die Anforderungen der Kunden deutlich gewachsen. Sie fordern präzise Manövrierbarkeit, flexible Einsatzmöglichkeiten und möglichst geringe Betriebskosten bei optimaler Auslastung der Motorleistung. In Zeiten hoher Energiekosten sind hohe Wirkungsgrade der Hydraulik, gepaart mit langer Lebensdauer und hoher Zuverlässigkeit der Komponenten und Systeme, die Basis für wirtschaftliche Arbeitsmaschinen.

Bosch Rexroth hat einzelne Komponenten der lastdruckunabhängigen Durchflussverteilung (LUDV) weiterentwickelt, um die Leistungsfähigkeit von Kompaktbaggern bei niedrigerem Verbrauch zu steigern. Das neugestaltete LUDV-System verbindet den neuen Steuerblock RS12 mit einer erneuerten Version der bewährten Verstellpumpe A7VO und ermöglicht eine erhebliche Verbesserung der Produktivität von Kompaktbaggern. Gleichzeitig ist die Bedienung einfacher und angenehmer.

Mit der LUDV-Technik ist der einzelnen Achse eine unterschiedliche Geschwindigkeit und Bewegungsrichtung zugeordnet, wodurch die Arbeitsabläufe optimiert werden. Zudem reduziert der Kreislauf mit nur einer anstatt mehrerer Verstellpumpen die Zahl der Komponenten und so die Herstellkosten. Diese Reduktion der Komponenten geht nicht auf Kosten der Leistung. Im Gegenteil: Einer der ersten 6,5-t-Bagger mit der A7VO-Pumpe erzielte beim Testlauf eine mehr als zehn Prozent höhere Ausgangsleistung als ein vergleichbares Gerät bei einem um acht Prozent reduzierten Kraftstoffverbrauch. Die robuste Axialkolbenpumpe ist für Drücke bis zu 350 bar geeignet.

Der neue Steuerblock RS12 trägt ebenfalls zur Leistungssteigerung bei. Die internen Kanäle sind neu konzipiert. Somit wurde die Wahrscheinlichkeit eines Druckabfalls weiter reduziert. Das auf einem geschlossenen System basierende Vier-Wege-Kontrollsystem kann schneller an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden, als dies bei konventionellen Sechs-Wege-Ventilen der Fall ist. Damit verkürzt sich die Entwicklungszeit bei neuen Modellen und die Koordination der einzelnen Komponenten geht deutlich einfacher.

Im Alltag wird bei Kompaktbaggern großer Wert auf extrem kompakte Dreh- und Fahrwerksantriebe gelegt. Für diesen Bedarf eignet sich besonders der Radialkolbenmotor MCR-X, speziell für die Anforderungen von Kleinbaggern zwischen 3 und 8 t entwickelt. Ihn zeichnen seine gleichmäßige Laufleistung bei niedrigen Geschwindigkeiten und das geringe Betriebsgeräusch aus. Der MCR-X ist eine optimale Ergänzung zum überarbeiteten LUDV-System und eine besonders attraktive Alternative zu den aktuell auf dem Markt vertretenen Drehwerksantrieben.

Tipp der Redaktion Automobil- und Motorentechnik:

Ausführlichere Informationen über das neue lastdruckunabhängige Durchflussverteilungssystem finden Sie in ATZoffhighway 1/2013 im Fachbeitrag "Lastdruckunabhängiges Durchflussverteilungssystem für Kompaktbagger".

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise