Skip to main content
main-content

Thomas Siebel

Kontakt

Springer
Adresse:

Abraham-Lincoln Str. 46
65189 Wiesbaden

Telefon:
+ 49 (0)611 7878-261
Fax:
+ 49 (0)611 7878-261
E-Mail:
thomas.siebel@springer.com
Webseite:
http://www.springerprofessional.de/automobiltechnik/

Dipl.-Ing. Thomas Siebel ist Verantwortlicher Redakteur der Fachzeitschrift lightweight.design. Er hat Maschinenbau an der TU Darmstadt studiert und anschließend sechs Jahre für das Fraunhofer LBF gearbeitet. In dieser Zeit hat er sich unter anderem mit verschiedenen Fragen der Schwingungsdynamik, der Finite-Elemente-Berechnung und mit Leichtbauwerkstoffen beschäftigt. Zuletzt hat er ein berufsbegleitendes Fernstudium zum Fachjournalisten belegt.

Artikel von Thomas Siebel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL analysiert im Serien Batterie Benchmark Programm als neueste Fahrzeuge den Jaguar I-Pace und den Hyundai Kona

Das AVL Battery Benchmarking Programm analysiert auf Basis unterschiedlicher Faktoren die Wettbewerbsfähigkeit von Großserienbatterien. Kürzlich wurden die Tests des Tesla Model S abgeschlossen. Neu auf dem Prüfstand sind der Jaguar I-Pace, sowie der Hyundai Kona.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise