Skip to main content
main-content

12.09.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Toyota weitet Sicherheitsforschungen in den USA aus

Autor:
Katrin Pudenz
1:30 Min. Lesedauer

Automatisierung und Vernetzung stehen von nun an im Fokus: Toyota will die Forschungen an modernen Sicherheitssystemen am Collaborative Safety Research Center (CSRC) in Ann Arbor ausweiten. Dabei gehe es auch um die Erforschung der Beziehung zwischen moderner Mobilität und Trends wie vernetzten Häusern.

Toyota weitet die Forschungen an modernen Sicherheitssystemen am Collaborative Safety Research Center (CSRC) in Ann Arbor aus. Das teilt der Hersteller mit. Dazu will das das Unternehmen 35 Millionen US-Dollar in den Standort im US-Bundestaat Michigan investierten. Die Einrichtung, die zum Toyota Technical Center gehört und von Toyota Motor Engineering and Manufacturing North America (TEMA) betrieben wird, soll sich in den kommenden Jahren vor allem mit Sicherheitsfragen rund um die zunehmende Automatisierung und Vernetzung von Fahrzeugen beschäftigen. Dabei geht es laut Angaben auch um die Erforschung der komplexen Beziehung zwischen moderner Mobilität und breiteren gesellschaftlichen Trends wie vernetzten intelligenten Häusern.

Seit dem Jahr 2011 konzentriert das Zentrum laut Unternehmen seine Forschungen auf aktive Sicherheit, Fahrerablenkung und besonders gefährdete Verkehrsteilnehmer (Kinder, Jugendliche, Senioren und Fußgänger), um besser zu verstehen, wie man Menschen bei einem Unfall schützen und wie man Unfälle vor vornherein verhindern kann.

In den vergangenen drei Jahren hat das CSRC die Arbeit an 34 Forschungsprojekte mit 17 Partnerinstitutionen aufgenommen, sieben davon wurden bis heute abgeschlossen. Künftig werde sich die Forschung unter anderem darauf konzentrieren, wie automatisierte und vernetzte Fahrzeuge bedient werden sollen und welche Fähigkeiten der Fahrer für eine sichere Bedienung dieser Systeme idealerweise benötigt. Zudem gehe es um die Herausforderungen, die sich daraus ergeben, dass in Zukunft höchstwahrscheinlich automatisierte und vernetzte Fahrzeuge auf den gleichen Straßen unterwegs sein werden wie ganz normale Autos.

Premium Partner

    Bildnachweise