Skip to main content
main-content

25.03.2010 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Twin-Scroll-Turbolader von BorgWarner im BMW 535i Gran Turismo

Autor:
Katrin Pudenz

Im neuen 3,0-Liter-Reihensechszylinder-Direkteinspritzer von BMW steigert ein Twin-Scroll-Turbolader von BorgWarner die Leistung. Der Ottomotor wurde zum ersten Mal im BMW 535i Gran Turismo eingesetzt. Der Reihensechszylinder verknüpft erstmalig die Turboaufladung mit einer Direkteinspritzung und der variablen Ventilsteuerung Valvetronic. Ein verbessertes Twin-Scroll-Aufladeverfahren ist der Grund, warum anstelle von zwei parallel arbeitenden Abgasturboladern nur ein Abgasturbolader zum Einsatz kommt. Vorgestellt wurden http://www.atzonline.de/Aktuell/Nachrichten/1/9778/Der-neue-Reihensechszylinder-des-BMW-5er-Gran-Tursimo.html und Gran Turismo auf der IAA 2009 - http://www.atzonline.de/Aktuell/Nachrichten/1/9766/IAA-2009-BMW-stellt-Serienversion-des-5er-Gran-Turismo-vor.html und http://www.atzonline.de/Artikel/3/10172/Der-Antrieb-des-BMW-535i-Gran-Turismo.html berichteten.

"Die Twin-Scroll-Technologie ermöglicht Leistungs- und Dynamikwerte, die mit der Wirksamkeit zweier Lader innerhalb eines Systems vergleichbar sind", betont Roger Wood, President und General manager von BorgWarner Turbo Systems. Das Aufladeverfahren basiert auf der neuen Gestaltung des Auspuffkrümmers und der Turbinengehäusegeometrie, welche die Auslassführung optimieren. Im Krümmer und im Turbolader sind die Kanäle von jeweils drei Zylindern voneinander getrennt und laufen erst direkt vor der Turbine zusammen. Besonders im unteren Drehzahlbereich sinkt auf diese Weise der Abgasgegendruck. Bereits bei 1200 1/min steht das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern zur Verfügung. Dazu trage, so der Turboladerhersteller, der Twin-Scroll-Turbolader bei. Vor allem seine angepasste Größe und das spezielle Aufladeverfahren, auf das der Automobilhersteller aus Bayern bereits seit längerer Zeit zurückgreift und nun gemeinsam mit dem Zulieferer für den Einsatz im neuen Reihensechszylinder, weiterentwickelt hat, seien dafür verantwortlich. Der Direkteinspritzer verfügt bei 5800 1/min über eine Leistung von 225 Kilowatt. Sein maximales Drehmoment ist  zwischen 1200 1/min und 5000 1/min nutzbar. Er benötigt 8,9 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern und beschleunigt in 6,3 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer. Der Euro-5-Norm Motor hat eine Kohlenstoffdioxid-Emission von 209 Gramm pro Kilometer. Laut Angaben des Turboladerherstellers sind durch die Kombination von Turboaufladung, Direkteinspritzung und variabler Ventilsteuerung Leistungs- und Dynamikwerte möglich, die solchen eines V8-Saugmotors ähneln.

Premium Partner

    Bildnachweise