Skip to main content
main-content

18.06.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Vector Forum 2013 – Weiche Faktoren werden oft unterschätzt

Autor:
Markus Schöttle

Das diesjährige Vector Forum in der vergangenen Woche in Stuttgart stand unter dem Motto: "Verteilte Entwicklung - Erfolgreiche Zusammenarbeit über Standorte hinweg". Knapp sechzig Führungskräfte aus der Industrie sowie Experten von Vector Consulting Services trafen sich zu einem halbtägigen praxisnahen Erfahrungsaustausch.

"Projekte sind zunehmend über verschiedene Standorte verteilte, doch verteilte Teams erschweren die Kommunikation und führen zu Reibungsverlusten", betonte Dr. Christof Ebert, Geschäftsführer Vector Consulting. Richtig aufgestellt sei das Nutzenpotenzial greifbar, diese Meinung teilten alle Teilnehmer des Forums.

Eigentlich nichts Neues, könnten Kritiker kontern. Viele Prinzipien und Regeln sind bestens bekannt. Und dennoch zeigten die eingeladenen Referenten von Bosch, Diehl, Magna und Thales sowie des Gastgebers Vector, dass man die weichen Faktoren – wie Kommunikation, Zusammenarbeit, Veränderungen in Organisationen sowie kollaborative Werkzeugunterstützung – nicht unterschätzen sollte und diese immer wieder zu den Erfolgsrezepten zählen. In den Vorträgen ging es auch um harte Faktoren wie Anforderungen, verteilte Dokumentation und Projektmanagement.

Fazit eines Teilnehmers: "Viele wertvolle Inputs zu einem schwierigen Thema. Lösungen für verteilte Entwicklung lassen sich zwar nicht kopieren, aber man kann für die eigene Umgebung aus den Erfahrungen aber auch Fehlern anderer Unternehmen lernen." Das professionelle Führen verteilter Projekte wird mehr und mehr zu einem entscheidenden Erfolgskriterium für Unternehmen.

Premium Partner

    Bildnachweise