Skip to main content
main-content

06.04.2011 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

CD-adapco gründet Team für Verbrennungsmotoren

Autor:
Katrin Pudenz

CD-adapco gründet ein neues Teams für Verbrennungsmotoren. Geleitet werden soll es von Dr. Richard Johns. Das teilt das Unternehmen nun mit. In seiner neuen Rolle als Vizepräsident des Teams Verbrennungsmotoren wird Johns federführend für alle Aspekte der Motorensimulationstechnik sein, einschließlich der Star-CD-v4-Lösungsentwicklung, der Entwicklung vor und nach der Bearbeitung, der auf ICE-bezogenen technischen Unterstützung, außerdem für Tests und Projektleitung.

Als Student ging Johns 1969 zu Perkins Engines. Nach seinem Abschluss im Jahr  1973 trat er mit einem Maschinenbau-Diplom der Forschungsabteilung des Unternehmens bei. Nach zweijähriger Entwicklung der Software für Kreisprozesssimulationen und Thermoanalyse unterstützte Perkins sein Doktorstudium (PhD) am Imperial College unter Prof. David Gosman im Fachbereich Strömungsmechanik bei Motoren. Während seiner Zeit (fünf Jahre) am Imperial College entwickelte er Berechnungsmethoden für die Strömung in Zylindern von Dieselmotoren und das erste eigenständige Tröpfchensprühmodell, wie es für Strömungen im Zylinder zutrifft. Seit 1980 trägt er den Titel PhD. Danach wechselte er zu AVL in Graz (Österreich). Dort gründete er die CFD-Softwaregruppe und zeichnete auch für die Laserdiagnostik verantwortlich, die für die Gültigkeitsprüfung von Berechnungen verwendet wurde. 1987 ging er zu Ricardo. Wieder gründete er  eine CFD-Softwaregruppe und war anschließend sowohl für das kommerzielle Softwaregeschäft als auch für Anwendungen im computergestützten Maschinenbau (CAE) verantwortlich. 1995 wurde Johns zum Präsidenten von Ricardo Software ernannt und 1998 in den Aufsichtsrat der Ricardo Consulting Engineers Ltd. berufen. Im Jahr 2005 kam er als Leiter der Automobilindustrie zu CD-adapco. Diese  Position wird er nun für seine neue Funktion aufgeben, teilt das Unternehmen mit.

Weiterführende Themen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL analysiert im Serien Batterie Benchmark Programm als neueste Fahrzeuge den Jaguar I-Pace und den Hyundai Kona

Das AVL Battery Benchmarking Programm analysiert auf Basis unterschiedlicher Faktoren die Wettbewerbsfähigkeit von Großserienbatterien. Kürzlich wurden die Tests des Tesla Model S abgeschlossen. Neu auf dem Prüfstand sind der Jaguar I-Pace, sowie der Hyundai Kona.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise