Skip to main content
main-content

21.07.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Volkswagen Nutzfahrzeuge und Ostfalia Hochschule bieten duales Studium Elektrotechnik an

Autor:
Christiane Brünglinghaus

Volkswagen Nutzfahrzeuge und die Ostfalia Hochschule kooperieren zukünftig bei der Ausbildung von Studenten im Praxisverbund des Studiengangs Elektro- und Informationstechnik. Der Vertrag ist kürzlich in der Niederlassung der Volkswagen Akademie im Transporterwerk Hannover unterzeichnet worden.

Bisher werden bei Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) die dualen Studiengänge Mechatronik, Produktionstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, BWL und Logistik angeboten. Neu ist jetzt das Studium der Elektro- und Informationstechnik an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften mit einer Ausbildung zum Elektroniker/in für Automatisierungstechnik bei der Volkswagen Akademie Hannover. Das Angebot richte sich als Alternative zum klassischen Studium an Abiturienten und biete sowohl den Bachelorabschluss als auch den Facharbeiterbrief in einem staatlich anerkannten IHK-Ausbildungsberuf.

Elektro- und Informationstechnik sei im Automobilbau gefragt, weil der Elektronikanteil im Auto bereits heute hoch sei und in Zukunft zum Beispiel durch immer mehr elektrisch gesteuerte Assistenzsysteme oder insgesamt durch die Elektromobilität stark steigen werde, erklärte Dr. Ralf Meyer, Leiter der Volkswagen Akademie, Niederlassung Hannover.

Bereits seit Mitte der 80er-Jahre bildet Volkswagen Nutzfahrzeuge in dualen Studiengängen aus. Seit 1985 wurden 274 Bewerberinnen und Bewerber für ein duales Studium bei VWN eingestellt.

Interessenten für duale Studienplätze bei Volkswagen Nutzfahrzeuge können sich noch bis zum 31.Oktober 2014 über das Internetportal www.vw-karriere.de informieren und bewerben.

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise