Skip to main content

06.12.2023 | Automobilelektronik + Software | Nachricht | Nachrichten

Bosch integriert mehrere Funktionen auf einem SoC

verfasst von: Patrick Schäfer

1 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Auf dem Weg zum zentralen Fahrzeugcomputer: Bosch zeigt auf der CES 2024 die Fusion von Infotainment- und Fahrerassistenzfunktionen in einem Zentralrechner und einem SoC.

Der Automobilzulieferer Bosch arbeitet an der zentralisierten Fahrzeug- und elektrischen/elektronischen (E/E-) Architektur und vereint Infotainment- und Fahrerassistenzfunktionen auf einem Chip. Vorgestellt wird die Weltpremiere auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas (9. - 12.01.2024). Der neue Fahrzeugcomputer "Cockpit & ADAS Integration Platform" arbeitet mit einem System-on-Chip, der verschiedene Funktionen aus den beiden Domänen Infotainment und Fahrerassistenz zeitgleich verarbeiten kann. Dazu gehören das automatisierte Parken oder die Fahrspurerkennung, gepaart mit intelligenter und personalisierter Navigation und Sprachassistenz. 

OEMs profitieren von weniger benötigtem Bauraum und Verkabelungsaufwand und sparen damit auch Kosten. Der zentrale Fahrzeugrechner ist dabei modulare nach dem Baukastenprinzip aufgebaut, sodass Hersteller individuelle Lösungen zusammenstellen können. Zudem sind die Rechner nach dem Multi-SoC-Ansatz aufgebaut, dass die benötigten SoC von unterschiedlichen Herstellern kommen können. Auch hier kann nach Kundenwunsch die SoC eingesetzt werden, die angefragt wird. "Zentrale Fahrzeugcomputer sind das Herzstück software-definierter Autos. Sie werden künftig sämtliche Domänen in modernen Fahrzeugen steuern und die derzeit hohe Anzahl einzelner Steuergeräte reduzieren", sagt Dr. Markus Heyn, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und Vorsitzender von Bosch Mobility.

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner