Skip to main content
main-content

Automobilelektronik + Software

Aus der Redaktion

15.01.2019 | Maschinen | Nachricht | Onlineartikel

Fehler in Maschinen und Anlagen akustisch erkennen

Ein neues Sensorsystem des Fraunhofer IZFP kann anhand einer akustischen Geräuschbewertung Fehler oder Unregelmäßigkeiten in Anlagen und Maschinen schnell und zuverlässig erkennen. Es ist bereits erfolgreich bei John Deere zur Prüfung von Mähdrescher-Schneidwerken im Einsatz.

15.01.2019 | Simulation + Berechnung | Nachricht | Onlineartikel

dSpace kooperiert mit den Radarspezialisten Miro-sys und ITS

dSpace hat eine Partnerschaft mit Miro-sys und ITS bekannt gegeben. Dadurch erweitert das Paderborner Unternehmen seine Kompetenz im Bereich Testsysteme für Radarsensoren.

14.01.2019 | Mess- und Prüftechnik | Nachricht | Onlineartikel

Bertrandt baut in Deutschland zwei neue Emissions-Prüfzentren

Bertrandt hat den Bau zweier Fahrzeug-Emissions-Prüfzentren in Freising bei München und Tappenbeck bei Wolfsburg angekündigt. Dafür investiert der Entwicklungsdienstleister rund 80 Millionen Euro.

weitere Artikel

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Zeitschriftenartikel

01.09.2015 | Entwicklung | Ausgabe 9/2015

Entwicklung vernetzter Fahrzeugfunktionen mit serviceorientierten Architekturen

Funktional und organisatorisch steigt die Entwicklungskomplexität aktueller E/E-Architekturen mit dem wachsenden Funktionsumfang sowie dem ebenso steigenden Grad der Vernetzung der Fahrzeugfunktionen untereinander. Ein wesentlicher Fakt

weitere Zeitschriftenartikel weitere Buchkapitel

In eigener Sache

  • 07.01.2019 | 80 Jahre MTZ | In eigener Sache | Onlineartikel

    Die MTZ feiert Jubiläum

    80 Jahre MTZ: Unsere Motortechnische Zeitschrift feiert Jubiläum. Die MTZ war bei ihrer Gründung 1939 das erste deutschsprachige Magazin, das sich vollkommen dem Verbrennungsmotor widmete. Heute befasst sie sich mit allen Arten von Antrieben.

    Autor:
    Christiane Köllner

Bildergalerien

23.11.2018 | Fahrzeugtechnik | Bildergalerie | Galerie

Range Rover Evoque 2019

Der Range Rover Evoque der zweiten Generation verfügt mit seiner neuen Plattform über einen 48-Volt-Mildhybridantrieb. Die Otto- und Dieselmotoren sind zwischen 110 und 221 Kilowatt stark und bis auf die Einstiegsversion mit Allradantrieb ausgestattet.

17.10.2018 | Fahrzeugtechnik | Bildergalerie | Galerie

Audi Q3

Das Design des neuen Audi Q3 orientiert sich an den größeren SUV Q5 und Q8. Im Innenraum des Kompakt-SUV dominieren Oberklasse-Features wie digitale Anzeigen und Konnektivitätslösungen.

18.09.2018 | Batterie | Bildergalerie | Galerie

Audi E-tron

Das elektrische Allrad-SUV Audi E-tron ist 4.901 Millimeter lang, 1.935 Millimeter breit und 1.616 Millimeter hoch. Die 95 kWh große Batterie soll für eine Reichweite von über 400 Kilometern sorgen.

Videos

22.03.2017 | Simulation + Berechnung | Video

Simulation eines Fahrzeugs im Regen

Exa PowerFlow 5.4 bietet die Möglichkeit, Schmutz, Staub und Wasser in die Simulation mit einzubinden. Das Video demonstriert die Fähigkeit, ein Fahrzeug im Regen zu simulieren.

16.05.2014 | Simulation + Berechnung | Video

Interview mit 3DXcite zum Thema Simulation

Interview mit Jan Bodenstein, Leiter Visual Simualtion bei 3DXcite

Roberto Schettler liebt das Hochrealistische. Das gibt er gleich zu Beginn seiner Eröffnungsrede anlässlich der diesjährigen Excite 2014 bekannt, dem internationalen 3-D-Visualisierungs-Gipfel, der am 15. und 16. Mai in München stattfand. Denn: Augmented Reality optimiert die Produktentwicklung.

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

Bildnachweise