Skip to main content
main-content

28.07.2022 | Automobilproduktion | Nachricht | Online-Artikel

Batteriehersteller Cellforce nutzt Lasertechnik von Trumpf

verfasst von: Patrick Schäfer

1 Min. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Der Batteriezellhersteller Cellforce kooperiert mit dem Lasertechnik-Unternehmen Trumpf. Dieses liefert dem Joint Venture Laseranlagen für die Herstellung der Hochleistungs-Lithium-Ionen-Zellen.

Eine strategische Partnerschaft zwischen Trumpf und Cellforce soll die Produktion von leistungsfähigen Batteriezellen für das von Porsche und Customcells gegründete Joint Venture ermöglichen. "Wir werden in diese Partnerschaft unsere Erfahrung in der Produktion von Batteriezellen einbringen. Cellforce soll frühzeitig von unseren neuen Applikationslösungen profitieren und kann unsere neueste Lasertechnik testen", sagt Dr. Christian Schmitz, CEO von Trumpf Lasertechnik.

Trumpf liefert bereits Laseranlagen an Cellforce für die Herstellung der Hochleistungsbatteriezellen in einer Pilotanlage. Cellforce wurde 2021 von Porsche und der Customcells Holding gegründet. Die Produktionsanlage von Cellforce, die in der Nähe von Reutlingen entsteht, soll 2024 mit einer Anfangskapazität von mindestens 100 MWh pro Jahr in Betrieb gehen. Das entspricht Hochleistungsbatteriezellen für rund 1.000 Fahrzeuge. Die Batteriezellen sollen voraussichtlich in elektrisch angetriebenen Porsche-Modellen mit Hochleistungs-Antriebsstrang zum Einsatz kommen. 

share
TEILEN
print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner