Skip to main content
main-content

20.11.2020 | Automobilwirtschaft | Nachricht | Onlineartikel

Winkelmann wird Präsident von Bugatti und Lamborghini

Autor:
Patrick Schäfer
1 Min. Lesedauer

Stephan Winkelmann, Präsident von Bugatti, wird zum 1. Dezember auch Präsident der Automobili Lamborghini S.p.A. Dort folgt er auf Stefano Domenicali, der in die Formel 1 wechselt.

Stephan Winkelmann übernimmt zukünftig eine Doppelfunktion als Präsident von Bugatti und Automobili Lamborghini. Er wird zum 1. Dezember 2020 Präsident der Automobili Lamborghini S.p.A. und behält seine Funktion als Präsident von Bugatti bei. "Er steht für die Marke Lamborghini wie kein anderer und ist genau der Richtige, um diese einzigartige Marke in eine erfolgreiche Zukunft zu führen", sagt Markus Duesmann, Vorstandsvorsitzender der Audi AG. Bei Lamborghini folgt Winkelmann auf Stefano Domenicali, der 2021 in die Formel 1 wechselt und Chef der Rennserie wird.

Stephan Winkelmann wurde 1964 in Berlin geboren und wuchs in Rom auf. Bereits von 2005 bis 2016 stand der deutsch-italienische Manager an der Spitze von Lamborghini. Bevor er 2005 die Führung von Lamborghini übernahm, war er in verschiedenen Funktionen bei Fiat tätig, unter anderem als Vorstandsvorsitzender von Fiat Auto Österreich, Schweiz und Deutschland. Winkelmann ist seit 2018 Präsident von Bugatti.  

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.03.2017 | Titelthema | Ausgabe 3/2017

Das 16-Zylinder-Hochleistungs-Triebwerk im Bugatti Chiron

01.11.2019 | Schlaglicht | Ausgabe 11/2019

Für die feine Klientel

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise