Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Lehrbuch ermöglicht einen Einstieg in das modellbasierte Arbeiten mit iTWO anhand der Version iTWO 2020.iTWO ist ein Programm für die Prozesse der Kalkulation, Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen sowie zur Steuerung des Bauablaufs. Es kann modellorientiert als Anwendung im Rahmen von Building Information Modelling sinnvoll eingesetzt werden.Das Lehrbuch ist als Schritt-für-Schritt-Handbuch aufgebaut. Ein Revitmodell einer Garage sowie mehrere iTWO-Dateien mit Zwischenständen stehen stehen als online Material zum Download zur Verfügung.
Die 2. Auflage wurde überarbeitet und an die neue iTQO Version angepasst.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einführung

Zusammenfassung
Dieses Lehrbuch soll Ihnen einen Einstieg in das modellbasierte Arbeiten mit iTWO ermöglichen. Dabei wird die Vorgehensweise für die aktuelle Version iTWO 2021 vorgestellt. Andere Versionen – sowohl ältere als auch bald schon wieder jüngere – haben teilweise mehr, teilweise weniger Funktionen und die Verortungen bestimmter Buttons, Befehle und Reiter differieren teilweise in den unterschiedlichen Versionen. Sollten Sie also mit einer anderen Version von iTWO arbeiten, so werden dort die meisten hier aufgeführten Funktionen zwar auch möglich sein, die Pfade können sich aber unterschieden.
Henriette Strotmann

Kapitel 2. Vorbereitung

Zusammenfassung
Starten Sie den Rechner und warten Sie den Anmeldevorgang ab.
Henriette Strotmann

Kapitel 3. Ausstattung anlegen

Zusammenfassung
Die Ausstattung ist zusammen mit dem BIM-Qualifier das Herzstück des modellbasierten Arbeitens in iTWO. Das Modul Ausstattung dient in iTWO als Sammelbecken für sämtliche Teilleistungen, die für die Erstellung eines Bauwerks notwendig sind.
Henriette Strotmann

Kapitel 4. Prozess-Schritte

Zusammenfassung
Innerhalb der iTWO Ausstattung arbeiten Sie in inhaltlich und logisch aufeinander abgestimmten Prozess-Schritten. Diese werden in der Reihenfolge von links nach rechts abgearbeitet und sind über die dazugehörigen Reiter in der Prozessleiste oberhalb der Arbeitsfläche anwählbar.
Henriette Strotmann

Kapitel 5. IFC- bzw. CPI-Daten laden

Zusammenfassung
Um ein Modell in iTWO zu laden, öffnen Sie den BIM Qualifier mit einem Doppelklick. Die Modelle können über 2 Dateiformate importiert werden. Das IFC-Format ermöglicht den Import von Modellen verschiedener Grafikprogramme. Diese Programme müssen in der Lage sein, das Modell als IFC-Datei zu speichern.
Henriette Strotmann

Kapitel 6. CPI Exporter

Zusammenfassung
Die Funktionalitäten des CPI-Exporters in den Abschn. 6.2 bis 6.6 werden nicht an dem Garagemodell, sondern dem Modell eines Einfamilienhauses erläutert, da bei der Garage aufgrund des geringen Projektumfangs deutlich weniger Prüfprozesse relevant sind.
Henriette Strotmann

Kapitel 7. Import eines Revit-Modells

Zusammenfassung
Der BIM-Qualifier ist in 3 Bereiche aufgeteilt. Im oberen Bereich unter der Symbolleiste sehen Sie verschiedene Funktionen, die Sie im BIM-Qualifier nutzen können. Sie entsprechen im Wesentlichen denen des iTWO Exporters in Revit und dienen also der Modellprüfung.
Henriette Strotmann

Kapitel 8. Filtern von Geometriebestandteilen

Zusammenfassung
Im Reiter Modell-Prüfung kann das Modell durch Schnitte, Objektfilter und die Ansicht einzelner Ebenen angezeigt und geprüft werden.
Henriette Strotmann

Kapitel 9. Ausstattungen festlegen

Zusammenfassung
Im Reiter Ausstattung des Ausstattungsdokuments kann ein Leistungsverzeichnis (LV) angelegt werden. Wenn Sie ein Leistungsverzeichnis haben, welches Sie zur modellbasierten Ausschreibung oder Kalkulation verwenden möchten, dann können Sie dieses in Ihr Projekt laden. Dies kann auch ein Standard-LV sein, welches mehr Leistungen enthält als für das Projekt erforderlich sind.
Henriette Strotmann

Kapitel 10. Modellbasierte Mengenermittlung

Zusammenfassung
Nachdem das Leistungsverzeichnis erstellt wurde, kann mit der Mengenermittlung des Gebäudes fortgefahren werden. Für eine solche Mengenermittlung werden komplexe Formeln verwendet, die im Folgenden anhand von Beispielen erklärt werden.
Henriette Strotmann

Kapitel 11. LV aktualisieren

Zusammenfassung
Für eine Kostenermittlung und die Wiedergabe des kompletten Leistungsverzeichnisses mit ermittelten Mengen muss das Modul Ausstattung in das Modul Leistungsverzeichnis überführt werden. Hierüber erfolgt dann durch das Zufügen von Preisen die Ermittlung von Kosten.
Henriette Strotmann

Kapitel 12. Erstellen eines Vorgangmodells

Zusammenfassung
Das Vorgangsmodell ermöglicht die Erstellung einer Bauablaufsimulation. Daraus kann im Anschluss eine Baukostensimulation erfolgen.
Henriette Strotmann

Kapitel 13. Attribuierung in Revit

Zusammenfassung
Das komplette Kap. 13 entstand auf Grundlage der Masterthesis von Debus (2017).
Henriette Strotmann

Kapitel 14. Preisdatenbank

Zusammenfassung
Das komplette Kapitel entstand auf Grundlage der Masterthesis von Debus (2017).
Henriette Strotmann

Kapitel 15. Kollisionsprüfung

Zusammenfassung
Mithilfe der Kollisionsprüfung können im Vorfeld Planungsfehler erkannt und behoben werden. Das Unterprogramm Kollisionsprüfung in iTWO benutzt automatisch das aktuellste 3D-Modell, das zuvor mit dem BIM-Qualifier geladen wurde.
Henriette Strotmann
Weitere Informationen