Skip to main content
main-content

AVL analysiert im Serien Batterie Benchmark Programm als neueste Fahrzeuge den Jaguar I-Pace und den Hyundai Kona

- ANZEIGE -

Neue Materialien, Technologien, Prozesse und Produktionsmethoden für Batterien, die Kundenanforderungen nach günstiger Großserienelektromobilität erfüllen, stellen Entwicklungsabteilungen vor immer neue Herausforderungen. Wer der Konkurrenz einen Schritt voraus sein will, benötigt vergleichendes Wissen über den neuesten Stand der Technik, sowie entsprechender Entwicklungsmethodik.

Da die Erhebung der technischen Umsetzungen und Leistungen von Batterien und ihrer Integration ins Fahrzeug eine kostentechnische und zeitliche Herausforderung darstellt, bietet eine unabhängige Erhebung dieser Daten durch Experten auf dem Gebiet große Vorteile. AVL bietet eine umfassende Wettbewerbsanalyse, welche die Konkurrenzfähigkeit von Großserienbatterien anhand von mehr als 240 Kriterien analysiert und im Rahmen umfangreicher Benchmarks gegenüberstellt.

Extreme technische Tiefe, Modularität und einfacher Informationszugang

Der AVL Serien Batterie Benchmark ist nicht nur ein einfaches Auseinandernehmen der Batterie. Bei einer Fahrzeugvermessung wird die Betriebsstrategie und Regelung analysiert. Das Batteriepack wird darauf am Prüfstand im Detail vermessen. Hierauf basierend wird das thermische, elektrische und mechanische Subsystem von AVL Experten analysiert. Neben einer detaillierten Beurteilung der Sicherheit auf Pack und Zellebene, wird der Produktionsprozess und die Kostenstruktur, basierend auf einer detaillierten Stückliste, aufbereitet. Parallel dazu stehen verschiedene wichtige Entwicklungsaufgaben wie das Handling des Kondensats oder die EMV im umfassenden Kriterienkatalog des Benchmarking Programmes.

Um eine qualitativ hohe Informationstiefe und Genauigkeit zu gewährleisten, führt AVL als unabhängiger Entwicklungsdienstleister und Serviceanbieter für die automobile Industrie bis zu vier Benchmarks von innovativen Fahrzeugen pro Jahr durch. Die Berichte werden von AVLs Experten nicht nur in Technik und Entwicklungsmethodik detailliert aufbereitet, sondern auch in der Wissensvermittlung laufend optimiert um dem Interessenten vergleichbare Batterieattribute bei gleichzeitig leistbarem Budgetumfang zu bieten. 

Laufend neue Daten, Einblicke und Berichte verfügbar

Neu im Programm sind seit kurzem das luxuriöse SUV Jaguar I-Pace, sowie das kostengünstigere Familienfahrzeug aus Korea – der Hyundai Kona. Der I-Pace ist das erste vollelektrische Auto aus dem Hause Jaguar und verfügt über ein Batteriesystem basierend auf der Pouch Zellen Technologie. Wie er sich im Vergleich zur prominenten Konkurrenz wie dem Tesla Model X schlägt, wird sich in den nächsten Wochen auf den Prüfständen der AVL herausstellen. Zeitgleich wird der Hyundai Kona von den AVL Experten in allen Bereichen, bis hin zu einer detaillierten Kostenanalyse, getestet und bewertet. Erste Ergebnisse für beide Fahrzeuge sind ab Januar 2019 als Reports und Workshops verfügbar.

Um bereits jetzt einen Ausblick auf die neuen Ergebnisse zu geben, stehen im folgenden Link ausgewählte Ergebnisse des kürzlich abgeschlossenen Benchmarks des Tesla Model 3 im Vergleich zu anderen Fahrzeugen zur Verfügung.

Detaillierte Informationen finden Sie hier:
https://www.avl.com/-/avl-series-battery-benchmarking