Skip to main content
main-content

27.02.2014 | Bank-IT | Im Fokus | Onlineartikel

Investmentchancen bei Immobilien erkennen

Autor:
Barbara Bocks
1 Min. Lesedauer

Die Auswahl der richtigen Immobilie fällt oft schwer. Wie Investoren Trends auf dem Markt erkennen können.

Um Entwicklungen bei Immobilieninvestments frühzeitig zu erkennen, sollten Anleger ein Früherkennungssystem einsetzen. Dazu rät Springer-Autor Rupert Späth. Mithilfe des Tools können Investoren die Daten aus Online-Immobilienportalen analysieren. Allerdings sei diese Analyse mit erheblichem Aufwand verbunden, wie Späth in seinem Buch "Frühaufklärungssystem für Immobilienportfolios" ausführt. Die Rohdaten aus Onlineportalen allein seien für die Marktbeobachtung wenig geeignet. Die Zahlen müssten nochmals aufbereitet werden. Dies könnten die Systeme allerdings nicht komplett vollautomatisch leisten, da die Daten Raum für Interpretationen ließen. So müssten für die Analyse die Ergebnisse unter anderem mit detaillierten Objektdaten verglichen werden (S. 253).

Ein Früherkennungssystem technisch integrieren

Weitere Artikel zum Thema:

Um das Früherkennungssystem in das bereits vorhandene Portfoliomanagement (PMS) einzugliedern, rät Späth zu einer Add-in-Lösung (S. 252): "Vorteil dieser Methode ist, dass die bestehende weitreichende Infrastruktur des PMS wie Datenzugriffsschicht, Rechtemanagement, Benutzeroberfläche und immobilienspezifische Programmfunktionen genutzt werden kann." Für eine erfolgreiche Analyse sollte das Portfoliomanagement-System folgende Funktionalitäten mitbringen: 

  • eine Möglichkeit zum Datenimport aus Fremdsystemen,

  • ein leistungsstarkes Prognose-Modul sowie

  • weitreichende Aggregations- und Visualisierungsoptionen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Premium Partner

    Bildnachweise