Skip to main content
main-content

09.05.2018 | Bankausbildung | Nachricht | Onlineartikel

Shortlist für Bankfachklasse-Award 2018 steht fest

Autor:
Bianca Baulig

Die Teilnehmer für das Finale des diesjährigen Wettbewerbs der Bankfachklasse sind nun ermittelt. Sechs Teams dürfen ihr Konzept der Jury vorstellen.

Auf der Shortlist des Azubi-Wettbewerbs der Bankfachklasse stehen in diesem Jahr folgende sechs Gruppen in alphabetischer Reihenfolge:

  • Bankazubis 4.0, Modellschule Obersberg, Bad Hersfeld
  • Die Sparkasse Bremen AG, Sparkasse Bremen
  • Future Banking, Postbank Essen
  • Postbank Verkürzer, Postbank Dortmund
  • TerraBanker, Deutsche Bank Essen
  • Zukunftsdenker? Zukunftsbänker!, Europa Berufsschule Weiden

Herzlichen Glückwunsch! Die Teams werden am 13. Juni 2018 in den Räumlichkeiten der Frankfurt School of Finance & Management, Partner des Awards, um den ersten Platz wetteifern. Die Redaktion der Bankfachklasse dankt allen Einsendern, die sich beim diesjährigen Wettbewerb einer besonders anspruchsvollen Ausschreibung gestellt haben. Aufgabe war es, ein kreatives Konzept dazu zu entwerfen, wie sich das Berufsbild des Bankkaufmanns/der Bankkauffrau an das veränderte Kundenverhalten, neue Geschäfts- und Beratungsmodelle sowie die Digitalisierung der Kreditwirtschaft anpassen muss. 

Zur Ausschreibung

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.10.2017 | In eigener Sache | Ausgabe 10/2017

Wettbewerb 2018 startet

Zeitschrift

Bankfachklasse

Für Bankfachkräfte in der Ausbildung

Das könnte Sie auch interessieren

17.10.2017 | Bankausbildung | In eigener Sache | Onlineartikel

Bankfachklasse-Award 2018 startet

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise