Skip to main content
main-content

03.08.2020 | Bankenaufsicht | Nachricht | Onlineartikel

Kredite für die Wirtschaft statt Boni und Dividenden

Autor:
Angelika Breinich-Schilly
3 Min. Lesedauer

Die EZB stellt in einem aktuellen Schreiben klar, was sie von den Instituten in Europa erwartet: Statt Boni und Dividenden sollen die Geldhäuser lieber Kredite an Verbraucher und Unternehmen vergeben, um die Realwirtschaft zu unterstützen.

Bezüglich der Dividendenzahlungen und Aktienrückkaufprogramme durch Banken hat die Europäische Zentralbank eine klare Haltung: Sie empfiehlt den Geldhäusern, sich bis 1. Januar 2021 weiterhin zurückzuhalten. Das gilt auch für die variable Vergütung der Manager. Das Zentralinstitut machte in einem Schreiben an die Banken außerdem deutlich, dass diese "genügend Zeit haben werden, ihre Kapital- und Liquiditätspuffer wieder aufzufüllen, um nicht prozyklisch zu handeln".

EZB-Empfehlung bleibt die Ausnahme

Die Empfehlung zu Dividendenausschüttungen stelle weiterhin "eine Ausnahme" dar, heißt es weiter. Sie soll den Banken helfen, Verluste auszugleichen und "die Unterstützung der Wirtschaft im gegenwärtigen Umfeld außergewöhnlich hoher Unsicherheit sicherstellen". Diese Unsicherheit erschwere es den Häusern, ihre Kapitalausstattung genau zu prognostizieren. Die EZB beruft sich bei ihrer Begründung auf die jüngst veröffentlichte Schwachstellenanalyse "Covid-19 Vulnerability Analysis", der zufolge das im Bankensystem verfügbare Kapital im Falle des Eintretens eines strengen Szenarios deutlich sinken könnte.

Allerdings stellt die Zentralbank für das letzte Quartal 2020 eine Prüfung  des weiteren Vorgehens unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, der Stabilität des Finanzsystems und der Zuverlässigkeit der Kapitalplanung. "Sobald die Unsicherheit, die Anlass dieser befristeten und außergewöhnlichen Empfehlung ist, zurückgeht, können Banken mit tragfähiger Kapitalausstattung eine Wiederaufnahme der Dividendenzahlungen erwägen. Dies gilt auch dann, wenn ihre Kapitalausstattung unterhalb der Säule-2-Empfehlung liegt. Voraussetzung ist, dass die von den Banken prognostizierte Kapitalentwicklung eine auf mittlere Sicht tragfähige Kapitalausstattung aufzeigt", so die EZB.

Gesamtbetrag der variablen Vergütung reduzieren

Im Hinblick auf die Boni in der Bankenbranche fordert die Zentralbank die Finanzinstitute zudem auf, zum Beispiel den Gesamtbetrag der variablen Vergütung zu reduzieren. Sei dies nicht möglich, sollten Banken einen größeren Teil der variablen Vergütung zurückstellen und Zahlungen in Instrumenten wie etwa eigenen Aktien in Erwägung ziehen. Die EZB werde die Vergütungspolitik der Banken wie üblich weiterhin im Rahmen ihres aufsichtlichen Überprüfungs- und Bewertungsprozesses (SREP) bewerten, insbesondere die Auswirkungen, die eine solche Politik auf die Fähigkeit einer Bank, eine solide Eigenmittelausstattung aufrechtzuerhalten, haben kann.

Zudem sollen die Geldhäuser ihre Kapital- und Liquiditätspuffer zur Kreditvergabe und zur Verlustabsorption verwenden. Die EZB werde die Banken "nicht dazu auffordern, ihre Kapitalpuffer wieder aufzufüllen, bevor der Höchststand des Kapitalrückgangs erreicht ist". Der genaue Zeitplan werde nach dem EU-weiten Stresstest 2021 und wie in jedem Aufsichtszyklus von Fall zu Fall je nach Situation der Bank festgelegt. Gleiches gelte für die Wiederauffüllung der Liquiditätsdeckungsquote. Beim Zeitplan zur Wiederherstellung der Liquiditätspuffer sollen sowohl bankspezifische als auch marktspezifische Faktoren berücksichtigen werden, heißt es weiter.

Hoher Kapitalpuffer ermöglicht  Unterstützung der Realwirtschaft

Der seit der letzten Finanzkrise erfolgte Aufbau hoher Kapital- und Liquiditätspuffer habe es den Banken während der aktuellen Krise ermöglicht, weiterhin Kredite an private Haushalte und Unternehmen zu vergeben und somit zur Stabilisierung der Realwirtschaft beizutragen, so der Vorsitzende des Aufsichtsgremiums Andrea Enria. Daher sei es umso wichtiger, die Banken dazu zu ermutigen, ihre Kapital- und Liquiditätspuffer jetzt einzusetzen, um sich unter Wahrung solider Kreditvergabestandards auf die Kreditvergabe zu konzentrieren.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise