Skip to main content
main-content

11.03.2019 | Bankstrategie | Interview | Onlineartikel

"Wir bleiben Kümmerer für unsere Kunden"

Autor:
Anita Kluck
Interviewt wurde:
Claudia Richter

ist Leiterin Property & Facility Management der Bethmann Bank.

Die Frankfurter Bethmann Bank zieht aus ihrem historischen Stammsitz in das neue Marienforum im Bankenviertel. Warum dieser Schritt nötig war, erklärt Claudia Richter im Gespräch mit Springer Professional.                             

Springer Professional: Was war der Anlass, auf die Suche nach einem neuen Sitz in Frankfurt zu gehen?

Claudia Richter: In den vergangenen Jahren sind wir durch die kontinuierliche Ausweitung unseres Geschäfts  zunehmend aus dem Bethmannhof herausgewachsen. Seit dem Zusammenschluss mit der Credit Suisse im Jahr 2014 nutzen wir weitere Nachbargebäude. Mit dem Umzug erreichen wir, dass alle Frankfurter Kollegen unserer Bank wieder unter einem Dach arbeiten können. Auch das in Frankfurt angesiedelte Corporate Banking der ABN Amro wird ins Marienforum wechseln. Das erleichtert unsere Zusammenarbeit und spart zusätzlich Kosten.

Empfehlung der Redaktion

01.02.2019 | Strategie | Ausgabe 2-3/2019

Bauboom verändert Skyline

Die prophezeiten Effekte des Brexits haben sich bei Frankfurts Büroimmobilien bisher wenig bemerkbar gemacht. Das fällt jedoch kaum ins Gewicht, denn die Nachfrage nach Gewerbeimmobilien in der Metropole ist ungebrochen hoch.


Das Traditionsgebäude umzugestalten, wäre das nicht eine Option gewesen?

Im Bethmannhof in seiner jetzigen Form lassen sich leider keine zukunftsweisenden Raumkonzepte verwirklichen. Um moderne Arbeitsbedingungen zu schaffen und unseren Kunden ein zeitgemäßes Umfeld zu bieten, wäre ein mehrjähriger Umbau erforderlich gewesen. Daher haben wir uns nach reiflicher Überlegung für den Wechsel entschieden.

Wie sehen die Mitarbeiter diesen Schritt, es ist doch ein Abschied nach einer sehr langen Tradition?

Der Bethmannhof liegt vielen Kollegen und Kunden am Herzen. Klar, dass auch Bedauern mitschwingt, wenn wir diesen Zukunftsschritt gehen. Aber wir haben die Grenzen des historischen Gebäudes zunehmend gespürt. Das Marienforum bietet im Alltag viele praktische Vorteile. Die meisten Kollegen freuen sich inzwischen auf die neuen Möglichkeiten.

Wird der Bank ein Stück Identität fehlen im neuen Gebäude?

Der Kern der Bethmann Bank ist unser Selbstverständnis als Kundenbank. Wir bleiben auch im Marienforum vor allem eines: Kümmerer für unsere Kunden. In dem Umzug drücken sich Gestaltungswille, Mut und Vertrauen in die Zukunft aus. Auch unser Bekenntnis zur Nachhaltigkeit schlägt sich nieder. Das Marienforum entspricht den höchsten Standards für nachhaltige Bürogebäude und passt perfekt zur Absicht unserer Bank und der gesamten ABN Amro, die Gesellschaft zum Besseren zu verändern. So gesehen ist der Umzug ein konsequenter Schritt hin zu einer modernen Bank.

Mehr über dieses und weitere interessante Themen lesen Sie in der aktuellen Ausgaben von Bankmagazin.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise