Skip to main content
main-content

11.09.2019 | Bankstrategie | Nachricht | Onlineartikel

Sparda Bank BW kooperiert mit R+V Versicherung

Autor:
Angelika Breinich-Schilly

Beim Thema Altersvorsorge hat sich die Sparda Bank Baden-Württemberg (BW) für den R+V-Versicherungskonzern als exklusiven Partner entschieden. Sie nimmt in ihrer Gruppe damit eine Vorreiterrolle ein. 

Wie die Bank mitteilt, ist es die erste Zusammenarbeit einer Sparda Bank in Deutschland mit dem Versicherer der genossenschaftlichen Finanzgruppe. Das Institut ist nach eigenen Angaben das größte Haus der insgesamt elf Sparda Banken mit einer Bilanzsumme von 13,7 Milliarden Euro und rund 700 Mitarbeitern. 

Das Geldhaus verspricht sich von der Kooperation eine umfassendes Angebot an Versicherungen im Bereich Vermögen, Leben und Rente. Für den Versicherungskonzern zählen bei der Zusammenarbeit vor allem die "gemeinsamen genossenschaftlichen Wurzeln", wie Vertriebsvorstand Jens Hasselbächer erklärt. 

Schaden- und Unfallpolicen gibt es über Versicherungsplattform

Wie es weiter heißt, bietet die Sparda Bank BW ihren rund 708.000 Kunden künftig das gesamte R+V-Portfolio an Produkten rund um Altersversorgung, Vermögensaufbau und Vermögensabsicherung direkt an. Schaden- und Unfallversicherungen können die Kunden über die Sparda Versicherungsservice GmbH mit der unabhängigen Versicherungsplattform "meine Versicherungswelt" abschließen. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise