Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch bietet den kompletten, für die Abschlussprüfung relevanten Lernstoff in Form von knappen tabellarischen Übersichten und übersichtlichen Grafiken für alle drei Prüfungsfächer. Die Auszubildenden können somit gezielt Wissenslücken schließen und sich die wesentlichen Inhalte merken - ohne dass überflüssiger Ballast stört. Somit ist dieses Buch eine ideale Ergänzung zu den bislang erschienenen Bänden von Wolfgang Grundmann und Rudolf Rathner, in denen die angehenden Bankkaufleute erworbenes Wissen mit Hilfe von Aufgaben trainieren können. Grundlage dieser Zusammenstellung sind die Stoffkataloge für die Abschlussprüfung. Für diese Neuauflage haben die Autoren das Buch neu bearbeitet und auf den rechtlich aktuellen Stand gebracht. Grundlage der 9. Auflage waren die überarbeiteten Inhalte des neuen Prüfungskatalogs für den Ausbildungsberuf Bankkaufmann/Bankkauffrau. Das Kapitel Online-Banking wurde um sichere TAN-Verfahren ergänzt und erweitert. Neu hinzu gekommen sind die aktuellen Informationen zu den Sicherheitsvorschriften bei Internetkäufen mit Kreditkartenzahlungen nach dem Zwei-Faktoren-Authentifizierungsverfahren. Die Inhalte zum Pfändungsschutzkonto verweisen bereits auf die neuen gesetzlichen Veränderungen, die im Dezember 2021 in Kraft treten werden. Im Zahlungsverkehr finden die aktuellen Verfügungs- und Haftungsgrenzen bei Kartenzahlungen, insbesondere beim Girogo-Verfahren Berücksichtigung. Im Kapitel Geld- und Vermögensanlage wurden die Neuregelungen der DAX-Indizes und die Neuregelungen im Aktiengesetz zur Möglichkeit von Beschlussfassungen auf virtuellen Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften aufgenommen und weitere Informationen zur Investmentbesteuerung in die Strukturübersichten eingearbeitet.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

PRÜFUNGSWISSEN BANKWIRTSCHAFT

Frontmatter

Kontoführung

Ein Freistellungsauftrag (FSA) bewirkt, dass Kapitalerträge (z. B. Zinsen und Dividenden) bis zur Höhe des erteilten FSA ohne Abzug von Abgeltungsteuer und Solidaritätszuschlag sowie Kirchensteuer ausgezahlt werden. Die Höhe des erteilten FSA darf bei Alleinstehenden den Sparer-Pauschbetrag von 801,00 EUR, bei Zusammenveranlagung 1.602,00 EUR nicht übersteigen. Ehegatten, bei denen die Voraussetzungen für eine Zusammenveranlagung vorliegen, können entweder einen gemeinsamen FSA bis zum gemeinsamen Sparerpauschbetrag von 1.602,00 EUR oder Einzelfreistellungsaufträge bis zu jeweils 801,00 EUR erteilen.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Zahlungsformen

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Ausländischer Zahlungsverkehr

SEPA (Single Euro Payments Area) ist ein einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem alle Zahlungen wie inländische Zahlungen behandelt werden. Mit SEPA wird nicht mehr – wie derzeit - zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen unterschieden.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Anlage auf Konten

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Geld- und Vermögensanlage

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Kreditgeschäft

Die Kreditfähigkeit ist die Fähigkeit, rechtswirksam eine Kreditverpflichtung einzugehen. Sie ist gegeben, wenn der Kreditnehmer volljährig und somit voll geschäftsfähig ist.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Kreditsicherheiten

Es ist ein Vertrag nach § 311 b BGB, durch den sich ein Teil verpflichtet, das Eigentum an einem Grundstück zu übertragen oder zu erwerben. Er bedarf einer notariellen Beurkundung. Der Vertrag ist Grundlage für die spätere Eigentumsübertragung (Auflassung).

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Maßnahmen gegen Kreditgefährdungen

Das gerichtliche Mahnverfahren ist ein formularmäßig durchgeführter, abgekürzter Zivilprozess, der dem Gläubiger (Antragsteller) schnell und kostengünstig einen Vollstreckungstitel verschafft. Der Vollstreckungstitel berechtigt den Gläubiger zur Zwangsvollstreckung in das Vermögen des Schuldners (Antragsgegner). Grundsätzlich ist das Amtsgericht des Gläubigers für das Mahnverfahren zuständig. Anträge auf Erlass eines Mahnbescheids können auch im Wege des Datenträgeraustauschs eingereicht werden. Bei einem streitigen Verfahren (Widerspruch, Einspruch) ist das Gericht, bei dem der Antragsgegner seinen allgemeinen Gerichtsstand hat, örtlich zuständig.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Aktuelle Eurobeträge, Freigrenzen und Freibeträge

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

PRÜFUNGSWISSEN RECHNUNGSWESEN

Frontmatter

Buchführung Grundlagen

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Bewertung von Sachanlagen

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Bewertung von Forderungen

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Bewertung von Wertpapieren

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Vorsorge für allgemeine Bankrisiken

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Jahresabgrenzung

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Rücklagen- und Ausschüttungspolitik

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Controlling Grundlagen

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Controlling Grundbegriffe

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Controlling Rechenverfahren

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

PRÜFUNGSWISSEN SOZIALKUNDE

Frontmatter

Individualarbeitsrecht

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Betriebliche Mitbestimmung

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Sozialrecht

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Kollektives Arbeitsrecht

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

PRÜFUNGSWISSEN WIRTSCHAFTSLEHRE

Frontmatter

Rechtliche Grundlagen

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Rechtsformen

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Kartelle und Fusionen

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Steuern

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Marketing

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Wirtschaftsordnungen

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Ökonomisches Prinzip

Das ökonomische Prinzip (Wirtschaftlichkeitsprinzip) gliedert sich in zwei Bereiche.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Markt und Preis

Fixe Kosten sind in einer bestimmten Zeitperiode konstant und unabhängig von der Produktions-bzw. Absatzmenge (Ausbringungsmenge).

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Marktformen

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Wirtschafts- und Finanzpolitik

Die Konjunktur vollzieht sich in sinusförmigen Linien um den Trend der Normalauslastung, der als eine Gerade eingezeichnet worden ist.

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Geldpolitik

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Organe der Europäischen Union

Wolfgang Grundmann, Rudolf Rathner

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise