Skip to main content
main-content

2022 | Buch

Basiswissen Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Quick Guide für (Quer-) Einsteiger, Jobwechsler, Selbstständige, Auszubildende und Studierende

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Dieses Buch liefert kompaktes Überblicks- und Grundlagenwissen zur Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre – auf den Punkt aufbereitet. Die entscheidenden Funktionen und Aufgabenbereiche in einem Unternehmen werden griffig erklärt und an konkreten Beispielen erläutert. Einprägsame Schaubilder geben einen schnellen Überblick, und mithilfe von Übungsaufgaben inklusive Musterlösungen kann der Lernfortschritt direkt überprüft werden. Ideal auch für die Vorbereitung auf Klausuren und Prüfungen! Die dritte Auflage wurde um weitere Fragen ergänzt.
Ob Studierender, Auszubildender, Quereinsteiger, Berufsanfänger, Jobwechsler, Selbstständiger oder Start-up-Unternehmer: Dieser „Spickzettel“ bietet schnelle Orientierung für alle, die sich die Basics der Betriebswirtschaftslehre in kurzer Zeit aneignen wollen.
Zusätzliche Fragen per App: Laden Sie die Springer-Nature-Flashcards-App kostenlos herunter und nutzen Sie exklusives Zusatzmaterial, um Ihr Wissen zu prüfen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Modell und Methoden der Betriebswirtschaftslehre
Zusammenfassung
Wir alle sind auf unterschiedliche Art und Weise mit der Wirtschaft verbunden. Menschen haben Wünsche und Bedürfnisse, die sie befriedigen wollen. Oft äußern sich diese Wünsche in Produkten, die wir haben möchten. Diese Produkte müssen produziert und angeboten werden, damit wir sie erwerben können. Unternehmen haben unterschiedliche Zielsetzungen, die dargestellt werden.
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 2. Produktion
Zusammenfassung
Unter Produktion versteht man die betriebliche Leistungserstellung durch die Kombination der Produktionsfaktoren (Wöhe und Döring, Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 25. Aufl. Vahlen, München, 2013). Die Produktion ist eine unternehmerische Funktion, die Entscheidungen zum Produktionsprogramm, zur produzierten Menge, zum Fertigungstyp und zum Fertigungsverfahren trifft. Oft wird der Begriff Produktion mit dem Begriff der Fertigung gleichgesetzt, im Sinne der Verarbeitung von Rohstoffen zu Halb- und Fertigfabrikaten (Achleitner und Thommen, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 7. Aufl. Springer Gabler, Wiesbaden, 2012). Besprochen werden die Produktions- und die Kostentheorie. Unterschiedliche Kostenbegriffe und die Break-Even-Analyse werden erläutert und.
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 3. Materialwirtschaft
Zusammenfassung
Ist das Produktionsprogramm definiert, müssen alle für die Produktion notwendigen Materialien, die direkt in den Produktionsprozess eingehen, beschafft und bereitgestellt werden (Weber et al., Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, 9. Aufl. Springer Gabler, Wiesbaden, 2014). Beschaffung ist die bedarfsgerechte Versorgung mit den in der Leistungserstellung benötigten Gütern. Verschiedene Lagerstrategien und Lagerkennzahlen werden erläutert.
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 4. Betriebliches Rechnungswesen
Zusammenfassung
Das betriebliche Rechnungswesen (ReWe) hat die Aufgabe der mengen- und wertmäßigen Erfassung, Verarbeitung, Offenlegung und Kontrolle aller Vorgänge im Unternehmen, die mit der betrieblichen Leistungserstellung zusammenhängen (Achleitner und Thommen, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 7. Aufl. Springer Gabler, Wiesbaden, 2012). Besprochen werden die Finanzbuchhaltung, der Jahresabschluss mit der Bilanz und der Gewinn und Verlustrechnung. Bilanzpolitik und Bilanzanalyse werden dargestellt und die Kosten- und Leistungsrechnung verdeutlicht.
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 5. Finanzen
Zusammenfassung
Investition und Finanzierung hängen eng zusammen, denn jede Investition muss auch finanziert werden. Planung und Controlling spielen dabei eine große Rolle. Unterschiedliche Unternehmenszusammenschlüsse und die damit verbundene Unternehmensbewertung werden erklärt.
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 6. Organisation und Personal
Zusammenfassung
Die Rechtsform eines Unternehmens regelt die Rechtsbeziehungen zwischen den Gesellschaftern und zwischen Unternehmen und der Umwelt. Die Wahl der Rechtsform hat Auswirkungen auf Haftung, Leitungsbefugnis und -struktur, Finanzierungsmöglichkeiten, Steuerbelastung und Publizitäts- und Prüfungspflichten eines Unternehmens (Mülder und Lorberg 2015; Vahs und Schäfer-Kunz 2015). Unterschiedliche Managementtechniken werden dargestellt und die Organisation eines Unternehmens verdeutlicht. Die Aufgaben und Inhalte im Bereich Personalmanagement werden besprochen, Vergütungssysteme, Arbeitszeitmodelle und die Mitbestimmung im Unternehmen werden aufgezeigt.
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 7. Konstitutive und funktionale Entscheidungen
Zusammenfassung
In einem Unternehmen sind eine Reihe von Entscheidungen zu treffen, die zum Teil den Ablauf im Unternehmen betreffen, aber auch Entscheidungen, die grundsätzlicher und langfristiger Natur sind. Funktionale Entscheidungen betreffen die Bereiche Produktion (Produktionsverfahren, Produktionsprogramm), Absatz (Vertrieb, Marketing), Finanzierung (Eigenkapital, Fremdkapital) und Investition (DCF-Rechnung). Konstitutiven Entscheidungen sind bei Gründung und bei Veränderungen im Unternehmen zu treffen und betreffen die Wahl der Rechtsform, Kooperationsentscheidungen und die Standortwahl (Wöhe und Döring 2013; Vahs und Schäfer-Kunz 2015).
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 8. Marketing und Vertrieb
Zusammenfassung
Der Begriff Marketing und die einzelnen Marketinginstrumente werden verdeutlicht. Das Zusammenspiel dieser Instrumente zum Marketing-Mix wird erklärt.
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 9. Business-Strategie
Zusammenfassung
Bevor ein Unternehmen offiziell startet, wird ein Businessplan aufgestellt. Darin werden der Unternehmenszweck und die Unternehmensziele dargestellt. Er enthält neben den Maßnahmen die finanzielle Struktur und die geplante Gewinn- und Verlustrechnung. Start-ups stellen den aufgestellten Businessplan möglichen Geldgebern (Banken, Investoren) vor. Verschiedene strategische Optionen für ein Unternehmen werden erläutert.
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 10. Informationsmanagement
Zusammenfassung
Ein Unternehmen benötigt permanent Informationen über den Verlauf des Geschäfts und des Marktes. Dafür wird ein Informationsmanagement aufgebaut installiert (vgl. Achleitner und Thommen 2012; Weber et al. 2014).
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 11. Innovationsmanagement
Zusammenfassung
Neue Produkte und Geschäftsideen müssen systematisch gesucht werden. Sie sind in jedem Bereich eines Unternehmens notwendig (vgl. auch Vahs und Schäfer-Kunz 2015). Verschiedene Innovationsquellen und -ansätze werden vorgestellt.
Gerd-Inno Spindler
Kapitel 12. Lösungen zu den Übungen
Zusammenfassung
Hier finden Sie die Lösungen zu allen Übungen im Buch.
Gerd-Inno Spindler
Backmatter
Metadaten
Titel
Basiswissen Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
verfasst von
Gerd-Inno Spindler
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-38337-4
Print ISBN
978-3-658-38336-7
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38337-4

Premium Partner