Skip to main content
main-content

11.11.2016 | Batterie | Nachricht | Onlineartikel

Erste Volkswagen-Batteriefabrik entsteht in Deutschland

Autor:
Markus Bereszewski

Die Wolfsburger wollen mit einer eigenen Batteriefabrik unabhängiger von Lieferanten werden. Matthias Müller erklärte nun, dass die neue Fabrik definitiv in Deutschland entstehen wird.

Nun ist es offiziell. Die erste eigene Batteriefabrik Volkswagens wird seinen Standort in Deutschland haben. Das bestätigte Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen-Konzerns im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf dem Handelsblatt Autogipfel in München. Lange hat sich VW in puncto Batterietechnik und Elektromobilität zurückgehalten. Jetzt soll der Rückstand gegenüber Wettbewerbern zügig aufgeholt werden. "Wir kommen spät, aber nicht zu spät“, erklärte Matthias Müller.

Neue Offenheit und Selbstkritik zeigte Müller, der als Porsche-Chef die Elektromobilität einst als Hype bezeichnete, auch mit seiner Aussage, dass man die Entwicklung im Silicon Valley zu lange nicht ernst genug genommen habe. Das werde sich nun massiv ändern. Ab 2020 rechnet Matthias Müller mit 3 Millionen Elektrofahrzeugen pro Jahr. Konsequenterweise wird auch in die ebenfalls lange links liegen gelassenen Batterietechnologie neu bewertet und in sie investiert. "Unsere erste Batteriefabrik wird definitiv in Deutschland stehen.“ Das Investitionsbudget für die nächsten fünf Jahre wird in den nächsten Tagen festgelegt. Nähere Angaben machte der Vorstand nicht, aber Harald Krüger, BMW-Chef, ergänzte: " Hochvoltkomponenten fliegen sie nicht einfach durch die Welt." Somit ist zumindest klar, dass die weiteren Batteriefabriken sich an nah an den Produktionsstandorten der Fahrzeuge von Volkswagen befinden werden. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.06.2016 | Im Fokus | Ausgabe 3/2016

Aktion versus Aktionismus

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceSimensZF TRW

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Kompaktes Kupplungssystem für den elektrifizierten Antriebsstrang

Immer strengere Richtlinien zum CO2-Ausstoß, die allein mit konventionellen Antrieben auf Basis von Verbrennungsmotoren schwer zu erfüllen sind, zwingen Hersteller in aller Welt zum Umdenken und rücken zunehmend elektrifizierte Antriebskonzepte ins Blickfeld. Zur weiteren Verringerung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen nutzen immer mehr Fahrzeuge verschiedene Lösungen, wie beispielsweise eine Start-Stopp-Automatik, Mildhybrid- oder Plug-In-Hybrid-Systeme sowie Systeme für reine Elektrofahrzeuge.

Jetzt gratis downloaden!

Gastartikel

-ANZEIGE-

Moderne Dieselmotoren erfordern im Spannungsfeld zwischen Mobilitäts- und Umweltanforderungen hocheffiziente Kraftstofffiltersysteme. Hengst stellt hierzu abgestimmte Vor-und Hauptfilterkombinationen mit besonders guter Gesamtperformance vor.

Mehr