Skip to main content
main-content

06.03.2019 | Batterie | Nachricht | Onlineartikel

Schnelles Laden mit neuem Batteriezelltyp im Piëch Mark Zero

Autor:
Patrick Schäfer

Piëch Automotive, ein junger deutsch-schweizerischer Automobilhersteller, zeigt in Genf die Studie Piëch Mark Zero. Ein neuer Zelltyp in der Batterie des Elektrosportwagens soll schnelles Laden ermöglichen.

Der Piëch Mark Zero ist eine Studie des 2016 gegründeten Automobilherstellers Piëch Automotive. Co-CEO Anton "Toni" ist der Sohn von Ferdinand Piëch. Das Design des 4.432 Millimeter langen, 1.991 Millimeter breiten und 1.250 flachen Gran Turismo ist klassisch gehalten und erinnert an Sportwagen von Aston Martin und Jaguar. Der Elektro-Sportwagen von Piëch wird auf dem Autosalon Genf 2019 präsentiert.

Die Anordnung der Traktionsbatterien im elektrischen Sportwagens ist ungewöhnlich. Statt ein Paket im Unterboden zu platzieren, wurden sie vorne im Mitteltunnel und an der Hinterachse verteilt, so dass eine niedrige Sitzposition ermöglicht werden konnte. Zugeliefert werden die Batterien vom chinesischen Hersteller Desten, die Ladeinfrastruktur steuert Qingdao Tgood Electric (ebenfalls aus China) bei.

Neuer Zelltyp ermöglicht schnelles Laden im Piëch Mark Zero

Die Batterie des Piëch Mark Zero soll einen besonderen Zelltyp aufweisen, der sich beim Laden und Entladen thermisch sehr stabil verhält, so dass stärkere Ströme fließen können. Durch die geringe Temperaturentwicklung können die luftgekühlten Zellen laut Piëch im Schnelllademodus in 4:40 Minuten auf 80 Prozent Batteriekapazität aufgeladen werden.*

Im etwa 1800 Kilogramm schweren Elektrosportwagen Piëch Mark Zero sorgen gleich drei Elektromotoren für den Vortrieb: Vorne arbeitet ein Asynchronmotor mit 150 Kilowatt (204 PS) Leistung, auch die zwei Synchronmotoren an der Hinterachse leisten jeweils 150 Kilowatt. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h gelingt in 3,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Die Reichweite nach WLTP wird mit 500 Kilometern beziffert. Das Concept Car Piëch Mark Zero soll den Auftakt einer Produktfamilie des Automobilherstellers mit Sitz in Zürich und München bilden.


* In einer früheren Version hieß es, Wasserkühlung werde beim Laden benötigt. Das ist nicht der Fall. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

06.03.2019 | Fahrzeugtechnik | Themenschwerpunkt | Onlineartikel

Was Sie auf dem Genfer Autosalon 2019 erwartet

Premium Partner

    Bildnachweise