Skip to main content
main-content

13.10.2017 | Batterie | Nachricht | Onlineartikel

Bosch entwickelt 48-Volt-Batterie für Hybridfahrzeuge

Autor:
Christiane Köllner

Bosch hat eine 48-Volt-Batterie für Hybridfahrzeuge entwickelt, die standardisiert und deshalb einfach in neue Fahrzeugmodelle integrierbar ist. Die Produktion des neuen Li-Ion-Speichers soll Ende 2018 starten.

Bosch hat eine neue 48-Volt-Batterie für Hybride entwickelt. Ähnlich wie die E-Achse von Bosch sei die neue 48-Volt-Batterie standardisiert und lasse sich deshalb einfach in neue Fahrzeugmodelle integrieren, berichtet Bosch. Etablierte Hersteller und Start-ups könnten so auf lange und teure Entwicklung verzichten, verspricht der Zulieferer. Ab Ende 2018 soll die Produktion starten. 

Die Batterie kommt ohne aktive Kühlung aus und sitzt in einem Gehäuse aus Kunststoff statt aus Metall. Beides spare zusätzlich Kosten, so Bosch. Der Einbau in die Kunststoffhülle sei eine Herausforderung gewesen, denn beim Laden der Batterie und über die Lebensdauer schwellen die Lithium-Zellen an. Bei der 48-Volt-Batterie haben die Bosch-Ingenieure die Zellen daher neu angeordnet, sodass jetzt auch ein Kunststoff-Gehäuse den Druck aushalte.

48-Volt-Batterie bei chinesischen Herstellern begehrt

Der Einbau der Lithium-Ionen-Batterie lohne sich laut Bosch nicht nur in der Kompaktklasse, sondern auch in Klein- und Kleinstwagen. Insbesondere bei chinesischen Autoherstellern sei die 48-Volt-Batterie begehrt. Man sei bereits mit mehr als einem Dutzend Kunden im Gespräch und habe eine "signifikante Anzahl" an Serienprojekten gewonnen. 

Bosch erwartet bei der Einstiegs-Hybridisierung einen großen Markt und bietet deshalb neben der 48-Volt-Batterie auch weitere Antriebskomponenten an. Im Jahr 2025 werden laut Schätzungen des Unternehmens rund 15 Millionen Neufahrzeuge 48-Volt-Hybride sein.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.05.2015 | Titelthema | Ausgabe 5/2015

Hybridisierung mit einer E-Achse für das 48-V-Bordnetz

01.09.2017 | Titelthema | Ausgabe 9/2017

Serienapplikation eines 48-V-Hybridantriebs

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL ADAS Validierung: Vielfalt autonomer Fahrszenarien absichern

AVL bietet wegweisende Lösungen für die zeiteffiziente Validierung der zahllosen Szenarien von Level 3 & 4 Funktionen durch die Kombination virtueller und realer Tests plus automatisierter Analyse Tools. Damit kann die Entwicklungszeit für AD-Systeme drastisch gesenkt werden.  Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR DIE E-DRIVE VALIDIERUNG

Das optimale E-Drive System sollte sowohl klein und leicht als auch kosteneffizient sein. Die Lösung sind flexible Testsysteme, die die Entwicklung von unterschiedlichsten E-Drive Systemen unterstützen.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise