Skip to main content
main-content

22.08.2018 | Bau-Projektmanagement | Im Fokus | Onlineartikel

Business-Hotel in Holzmodulbau

Autor:
Christoph Berger

In der bayerischen Stadt Nördlingen entsteht derzeit ein Hotel mit 48 Hotelzimmern. Während das Erdgeschoss in Massivbauweise entsteht, werden die weiteren Etagen als Module schlüsselfertig angeliefert.

Die Automobilproduktion unter Henry Ford zu Beginn des 20. Jahrhunderts ist durch den Takt gekennzeichnet. Durch den Einsatz der Fließbandfertigung wurden die Fertigungskapazitäten erhöht und die Arbeitsabläufe stark vereinfacht. "Nach diesem Vorbild wurde auch der Takt im Bauwesen geschaffen. Um einen gleichmäßigen Wertstrom innerhalb eines Bauprojekts zu erzielen, werden die Kapazitäten der einzelnen Gewerke so festgelegt, dass eine gleichmäßige Geschwindigkeit der Leistungserbringung entsteht", schreiben Quirin Kitzmann und William Brenk im Kapitel "Entwicklung von Lean Management hin zu Lean Construction" des Springer-Fachbuchs "Lean Construction – Das Managementhandbuch".

Empfehlung der Redaktion

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Entwicklung von Lean Management hin zu Lean Construction

Der Bauindustrie wird eine geringe Produktivität und Leistungsfähigkeit, sowie ein hoher Grad an Verschwendung nachgesagt, gerade wenn der Vergleich mit anderen Industriezweigen angestrebt wird. Das Bauwesen ist jedoch keine stationäre Fertigung …


Allerdings steht die Bauwirtschaft bei derartigen Umsetzungen noch am Anfang. Auch wenn bereits erste Konzepte existieren, um Wohnungsneubauprojekte schneller, einfacher, kostengünstiger und in hoher Qualität zu realisieren. Die Schlagworte der Stunde lauten in diesem Zusammenhang Serielles Bauen oder Modulbau.

Fertigungsstraße für die Raummodule

In Nördlingen lässt sich das Prinzip des Modulbaus derzeit anschaulich erleben. Dort entsteht ein 4-Sterne Business-Hotel in Holzmodulbauweise in einer Gesamtbauzeit von gerade mal sechs Monaten. Die Raummodule, in diesem Fall die Hotelzimmer, werden innerhalb von vier Wochen auf einer Fertigungsstraße wetterunabhängig in der Produktionshalle der österreichischen Zimmerei und Tischlerei Kaufmann gefertigt. Dabei werden die einzelnen Module komplett mit Fenster, Türen, Einbaumöbel, Beleuchtung, Parkettböden, Malerarbeiten, Fliesen, Glasduschkabinen, Heizung und den gesamten elektrischen und sanitären Einrichtungen von dem Unternehmen und dessen Handwerkspartnern ausgestattet.

Fertiggestellt, werden die Module mit Schwertransportern nach Nördlingen geliefert und dort auf das fertige Erdgeschoss aus Massivbau gestapelt. Nur drei Tage benötigen die Zimmerer zum Aufrichten der Raummodule aus Holz, heißt es von Seiten des Unternehmens Kaufmann. Gerade die kurze Bauzeit war auch eines der ausschlaggebenden Argumente, die die Hotelbetreiber, die 2nd Home Hotel GmbH, überzeugte. Dort wirbt man außerdem bereits mit dem nachhaltigen Baustoff Holz.

Aufgerichtet und installiert, werden die Holzmodule schließlich mit einer Holzfassade und einem Flachdach ergänzt. Und die restlichen Ausbau- und Anschlussarbeiten werden ausgeführt.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Holzbau

Quelle:
Wendehorst Bautechnische Zahlentafeln

2018 | Buch

Holzschutz in der Praxis

Schnelleinstieg für Architekten und Bauingenieure

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Projektphasen

Quelle:
Bau-Projekt-Management

2013 | OriginalPaper | Buchkapitel

Flachdächer

Quelle:
Lehrbuch der Hochbaukonstruktionen

Das könnte Sie auch interessieren

24.02.2016 | Wohnungsbau | Im Fokus | Onlineartikel

Ein Holz-Gebäudesystem für temporäres Wohnen

22.01.2016 | Wohnungsbau | Im Fokus | Onlineartikel

Schneller zu Wohnungen durch serielle Bauweise

06.07.2015 | Baukonstruktion | Im Fokus | Onlineartikel

24 Geschosse aus Holz

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Bildnachweise