Skip to main content
main-content

14.05.2018 | Baubetrieb | Infografik | Onlineartikel

Schlichtung für das Bauhauptgewerbe wurde beendet

Autor:
Christoph Berger

In der zweiten Verhandlungsrunde konnte am 12. Mai 2018 die Schlichtung für die rund 800.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe beendet werden. Der erzielte Kompromiss wurde mehrheitlich angenommen.

Wolfgang Clement, der frühere Bundesarbeits- und -wirtschaftsminister, präsentierte am 12. Mai 2018 einen Kompromiss, den die Schlichtungskommissionen der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der beiden Arbeitgeberverbände, dem Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) sowie dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), mehrheitlich angenommen hatten. Nunmehr haben die Tarifvertragsparteien 14 Tage lang Zeit, dem Vorschlag zuzustimmen.

Die Erhöhung stellt sich folgendermaßen dar: 

Entgelterhöhung
inkl. Angleichungsschritte
West
Ost
ab 1. Mai 2018
+ 5,7 %
+ 6,6%
ab 1. Mai 2019

+ 0,8%
Einmalzahlungen


zum 1. November 2018
250 Euro

zum 1. Juni 2019
600 Euro

zum 1. November 2019
250 Euro
250 Euro

Auszubildende erhalten monatlich in den ersten drei Jahren ihrer Ausbildung im Westen 65 Euro und im Osten 60 Euro mehr Geld und bundesweit ein 13. Monatseinkommen. Für Unterbringungs- und Fahrkosten beim Besuch von Landes- oder Bundesklassen in Berufsschulen gibt es einen Pauschalbetrag in Höhe von 60 Euro. Mittelfristig sollen die Kosten über die Berufsbildungsumlage der Branche erstattet werden.

Hinsichtlich der Wegezeitenbezahlung handelt es sich um Materie des Bundesrahmentarifvertrags (BRTV). Dieser ist nicht gekündigt. Eine Expertenkommission soll nunmehr erarbeiten, welche Änderungen hier notwendig sind, um ihn den modernen Gegebenheiten anzupassen.

Das 13. Monatseinkommen wird in manchen Bundesländern zu 55 Prozent gezahlt, in anderen Ländern nur von der Bauindustrie und in wiederum anderen gar nicht. Diese Zersplitterung soll in mehreren Stufen aufgehoben werden.

Die Einkommenstarifverträge haben eine Laufzeit von 26 Monaten und enden zum 30. April 2020.


Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

15.02.2018 | Baubetrieb | Infografik | Onlineartikel

Optimismus und sinkende Umsatzrendite

10.11.2017 | Bauwirtschaft | Infografik | Onlineartikel

Mehr Ausbildungsverträge am Bau

02.06.2017 | Bauwirtschaft | Im Fokus | Onlineartikel

Bau will 800.000-Beschäftigten-Marke knacken

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Bildnachweise