Skip to main content
main-content

02.05.2018 | Baufinanzierung | Nachricht | Onlineartikel

Private Bausparkassen haben neuen Verbandschef

Bernd Hertweck ist neuer Vorstandsvorsitzender des Verbands der Privaten Bausparkassen. Zum neuen Hauptgeschäftsführer wurde Christian König bestellt. Sie lösen Andreas J. Zehnder ab, der die Aufgaben als Vorstandsvorsitzender und Hauptgeschäftsführer des Verbands seit 2006 in Personalunion wahrgenommen hatte.

Der ehemalige Vorstandschef des Verbands Andreas J. Zehnder war von 1993 bis 2017 geschäftsführender Direktors der Europäischen Bausparkassenvereinigung und verzichtete 2018 aus Altergründen auf eine erneute Kandidatur für den Posten des Vorstandschefs im Verband der Privaten Bausparkassen (VdPB). Seine Aufgabe als Präsident der International Union of Housing Finance werde er noch bis Herbst 2019 wahrnehmen, heißt es.

Neue Führung bringt den Generationswechsel

"Der Verband ist sowohl in Berlin wie in Brüssel gut aufgestellt und in der Lage, auch die künftigen Herausforderungen zu meistern", erklärte Bernd Hertweck (50), der seit 2006 im Vorstand der Wüstenrot Bausparkasse AG sitzt und 2013 dort den Vorsitz übernahm. Daneben ist er Mitglied im Management Board, dem obersten Steuerungsgremium, der Wüstenrot & Württembergische Gruppe.

Christian König (44) tritt mit Wirkung zum 1. Juni 2018 sein Amt als Hauptgeschäftsführer des Verbands an, heißt es weiter. Er leitete von 2003 bis 2008 das Brüsseler Büro der deutschen Bausparkassen. 2008 wurde er Syndikus des Verbands. Im November 2017 hatte die Mitgliederversammlung ihn bereits zusätzlich zum Geschäftsführer bestellt. Im gleichen Monat übernahm er auch die Aufgabe des Geschäftsführenden Direktors der Europäischen Bausparkassenvereinigung.

In den Verbandsvorstand wiedergewählt wurden Henning Göbel (52), Sprecher des Vorstands der BHW Bausparkasse AG, Reinhard Klein (58), Vorstandsvorsitzender der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, sowie Frank Leinemann (62), Mitglied des Vorstands der Signal Iduna Bauspar AG.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Bankensystem im Überblick

Quelle:
Bankwirtschaft

2018 | Buch

Das „Emotionale Markenerlebnis“ zur Stärkung der Markenbindung

Eine emotions- und gedächtnispsychologische Konstrukt- und Skalenentwicklung

Das könnte Sie auch interessieren

20.03.2018 | Markenwert | Im Fokus | Onlineartikel

Marken, die Kunden glücklich machen

Premium Partner

micromStellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelmAvaloq Evolution AG

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise