Skip to main content
main-content

Bauleitung

weitere Zeitschriftenartikel

01.01.2019 | Praxis | Ausgabe 1/2019

Grundsätze für den Bau von Rohrleitungen der Siedlungswasserwirtschaft und die Ableitung von Wasser aus Sturzregen in urbanen Gebieten

Der Klimawandel macht sich bemerkbar. Dies führt auch hinsichtlich Planung, Bau und Unterhaltung von Wasser- und Abwasserleitungen in den kommunalen Siedlungsräumen zu neuen Problemen oder verstärkt altbekannte. Da die öffentlichen Wasserleitungs- …

Autor:
Dipl.-Ing. Wolfgang Range

25.07.2018 | Originalarbeit | Ausgabe 8/2018

Aufbereitungstechnische Untersuchungen an Wasseraufbereitungs-(WAB-)Schlämmen der voestalpine Stahl GmbH

Im Wesentlichen stammen Wasseraufbereitungsschlämme (WAB-Schlämme) im Ausmaß von etwa 2000 t/a aus dem Stahlwerk LD3 der voestalpine Stahl GmbH in Linz, von wo sie in der dort vorhandenen geschlossenen Kreislaufwasserwirtschaft kontinuierlich …

Autoren:
Dipl.-Wirt.-Ing. Günter Wolfgang Hirsch, Andreas Böhm

01.04.2018 | BWK Intern | Ausgabe 4/2018

BWK Bundesverband BWK-Bezirksgruppe des Jahres 2017!

Welches war die aktivste Bezirksgruppe des BWK im Jahr 2017?

Das wollen wir herausfinden und werden auf der Grundlage des Geschäftsberichts die Bezirksgruppe mit den meisten Veranstaltungen im letzten Jahr identifizieren. Melden Sie also noch rechtzeitig alle Ihre Veranstaltungen an den jeweiligen …

Autoren:
Holger Schüttrumpf, Gabriele Gerhardt, Dr.-Ing. Catrina Brüll

01.02.2018 | BWK intern | Ausgabe 1-2/2018

BWK Nachrichten

Autoren:
Gabriele Gerhardt, Dr.-Ing. Catrina Brüll

01.12.2017 | Ausgabe 12/2017

BWK Intern

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.11.2017 | BWK Intern | Ausgabe 11/2017

BWK Bundesverband | Persönliches

Richard Eckhoff als Schatzmeister im BWK-Bundesverband verabschiedet

Im Rahmen des 32. BWK Bundeskongresses in Berlin wurde ich als neuer Bundesschatzmeister von der Bundesversammlung gewählt. Damit bin ich Mitglied des vierköpfigen geschäftsführenden Bundesvorstandes.

Autoren:
Gabriele Gerhardt, Dr.-Ing. Catrina Brüll

01.08.2017 | Praxis | Ausgabe 9/2017

Wie sich Kommunen vor urbanen Sturzfluten schützen können

Infolge des Klimawandels kommt es immer häufiger zu plötzlichen Starkregen. Nicht selten sind Überflutungen die Folge mit verheerenden Auswirkungen. Um sich zu schützen, sind Städte und Gemeinden in der Pflicht, Starkrisiko-Management zu betreiben.

Autor:
Dipl.-Ing. Thomas Brendt

01.06.2017 | BWK Intern | Ausgabe 6/2017

BWK Intern

Autor:
Vieweg Verlag Wiesbaden

01.04.2017 | Abfall | Ausgabe 4/2017

Sicherung einer Deponie für Kraftwerksschlacke aus Sicht der Abfallbehörde

Im Zuge der Stilllegung einer Deponie für Schlackengranulat mussten die seinerzeit neuen Anforderungen an den Stand der Technik abfallrechtlich und baupraktisch im Nachgang zur bestehenden Genehmigung umgesetzt werden. 

Autor:
Dipl.-Ing. Jens Finkenstein

01.04.2016 | Praxisthema | Ausgabe 3-4/2016

Rudolf Ehrenberger, Hydrauliker und Wasserbauer

Einer der grossen Experimentatoren sowohl in der Hydraulik als auch im Wasser- und Flussbau war der Österreicher Ehrenberger. Er hat von Mitte der 1920er-Jahre bis etwa 1944 wichtige Beiträge zu einer Vielzahl von Themen geleistet, die z. T. noch …

Autor:
Prof. Dr. Willi H. Hager

01.07.2015 | Gewässer | Ausgabe 7-8/2015

Funktionskontrolle von Fischwanderhilfen in Österreich

Fischwanderhilfen für den Fischauf- und Fischabstieg sind seit dem Jahr 2000 unter dem Druck der Nutzungen, der auf unseren Gewässer lastet, ganz wesentliche Elemente in Sinne der WRRL und damit zum Erhalt der ökologischen Vielfalt der

Autor:
Hofrat Dr. phil. Paul Jäger

01.02.2015 | Wasserkraft | Ausgabe 1-2/2015

Planung und Bau der 5. Turbine im Rheinkraftwerk Iffezheim

Die Stauhaltung Iffezheim mit der 1973 gegründeten Rheinkraftwerk Iffezheim GmbH (RKI) ist die bisher letzte Staustufe vor der Rheinmündung in die Nordsee. Das Kraftwerk verdankt seine Existenz der Rheinbegradigung, begonnen durch Johan

Autor:
Dipl.-Ing. Gerald Ittel

01.10.2014 | Wasser | Ausgabe 10/2014

Ökologische Sanierung eines naturschutzfachlich hochsensiblen, niedermoorgeprägten Tieflandflusses

Die mittelmecklenburgische Nebel ist mit ca. 60 km Fließlänge bedeutendster Nebenfluss der Warnow und hat ein Einzugsgebiet von 927,9 Quadratkilometern. Von ihrer Quelle im Malkwitzer See bis zur Mündung in die Warnow durchfließt sie di

Autoren:
Dr. Volker Thiele, Dipl.-Ing. Klaudia Lüdecke, Ralf Koch

01.08.2014 | Originalarbeit | Ausgabe 7-8/2014

Errichtung des Beschneiungsspeichers Aineck 5 am Katschberg

Um in einem modernen Skigebiet Schneesicherheit zu gewährleisten, sind Beschneiungsanlagen mit Speichern zu einem unerlässlichen Bestandteil der Wintersportregionen geworden. In den meisten Gebieten sind in Zeiten des Wasserbedarfs zur künstlichen …

Autoren:
Ing. Philipp Hochkofler, Josef Bogensperger, Ing. Michael Adunka

01.12.2013 | Bericht | Ausgabe 12/2013

Instream River Training — Bachgestaltung in Öhringen nach Prinzipien Viktor Schaubergers

Mit Abschneiden von Windungen entstanden zur Hochwasserregelung geradlinige Gewässer in der Art einer Straßentrasse. Berechenbare Bachbette mit größerem Gefälle und mit durchgehend hartem Verbau waren das Ergebnis. Grundschwellen oder S

Autor:
M. Sc. Dipl.-Ing. (FH) Horst Geiger

01.07.2013 | Bericht | Ausgabe 7-8/2013

50 Jahre WasserBerlin — ein Messestandort mit Weltformat!

Autoren:
Dipl.-Ing. Heribert Meyer, Günter Knackfuß

01.07.2013 | Prüfungstraining | Ausgabe 7-8/2013

Zwischenprüfung

Prüfungsvorbereitung

Tatjana Steiner, 19 Jahre alt, hat gerade ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei den örtlichen Stadtwerken begonnen. Heute möchte sie bei Ihnen ein Girokonto eröffnen, auf das ihr monatliches Azubigehalt überwiesen werden soll. Im Ra

Autor:
Uwe Benner

01.06.2013 | Interview | Ausgabe 6/2013

Bentley Systems gestaltet Infrastruktur weltweit

Nachdem er seine Ausbildung zum Geologen abgeschlossen hatte, begann seine berufliche Laufbahn in der hydrologischen Forschung am Centre for Ecology and Hydrology (ehemals Institute of Hydrology) in Wallingford in Großbritannien. Seine

Autor:
Günter Knackfuß

01.12.2012 | Messen & Prüfen | Ausgabe 12/2012

Schichtdicken-Messgeräte für Brandschutz-Beschichtungen

Qualität kontrollieren und dokumentieren

Nach dem Flughafenbrand in Düsseldorf ist die Bedeutung des aktiven und passiven Brandschutzes stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Es wurde notwendig, Gebäude derart zu konzipieren, dass eine Brandentstehung beziehung

Autor:
Dr. Rolf Arnold

01.12.2012 | Anlagen Und Produkte | Ausgabe 12/2012

Insituform sanierte in Speyer: Schlauchlining im Ei-Profil

Autor:
Insituform Rohrsanierungstechniken GmbH

01.09.2012 | Ausgabe 9/2012

TERMINE

01.05.2012 | Gewässer | Ausgabe 5/2012

Der österreichische Leitfaden für den Bau von Fischaufstiegshilfen – Grundlagen und Vorschläge

Mit der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) in österreichisches Recht wurde der Gewässerschutz in Österreich in der Wasserrechtsnovelle 2003 als Ökosystemerhalt definiert, der die Bewahrung und die Wiederherstellung der natürlic

Autor:
Hofrat Dr. Paul Jäger

01.01.2012 | Gewässer | Ausgabe 1-2/2012

Die Renaturierung der baden-württembergischen Donau zwischen Mengen und Ulm

Der Beginn der Donau definiert sich durch den Zusammenfluss von Brigach und Breg bei Donaueschingen im Schwarzwald-Baar-Kreis, durch den sie 9 km zurücklegt. Sie fließt dann durch die Kreise Tuttlingen (49 km), Sigmaringen (59 km), Bibe

Autoren:
Dr. Ottfried Arnold, Dr. Hans-Helmut Klepser

01.06.2011 | Wasserbau | Ausgabe 6/2011

Planung und Bau der „Flutmulde Rees“ am Niederrhein

Autor:
Dipl.-Ing. Sebastian Messing

01.04.2011 | Rechtsprechung | Ausgabe 4/2011

Abfindungsanspruch des aus einer KEG ausgeschiedenen Gesellschafters

Für Ansprüche aus dem Innenverhältnis von vor dem 1.1.2007 errichteten Gesellschaften sind die Bestimmungen des HGB und der EVHGB anzuwenden. Ein Guthaben auf dem Kapitalkonto II ist – soweit nichts Abweichendes vereinbart wurde – seiner Rechtsnatur …

Autor:
Aicher

01.07.2010 | Wasserkraft | Ausgabe 7-8/2010

Die Gegendruck-Peltonturbine als Lösung für die Energieproduktion in Trinkwassersystemen

Im Trinkwasser schlummert Ökostrom. Bisher wurden zu dessen energetischer Nutzung klassische Peltonturbinen oder kostengünstigere rückwärtslaufende Standardpumpen (PAT) eingesetzt. Beide Technologien weisen Nachteile bzw. Einschränkungen hinsichtlich…

Autoren:
Reto Baumann, Thomas Juric

01.06.2010 | Wasserkraft | Ausgabe 6/2010

Besondere Aspekte der Bauausführung beim Neubau des RADAG-Wehrkraftwerks

Das neue Kraftwerk wurde am linken, Schweizer Ufer des Rheins errichtet. Energieableitung, Transformator und die Anbindung an das Netz befinden sich jedoch auf der deutschen Seite. Der Untergrund war hinreichend bekannt aus der Bauzeit des Stauwehrs …

Autor:
Dipl.-Ing. (FH), Dipl. Wirtsch.-Ing. (FH) Hans-Jörg Durst

01.06.2010 | Ausgabe 6/2010

OVE Nachrichten

01.04.2010 | Originalarbeit | Ausgabe 4/2010

Erfahrungen zur Baukoordination im Untertagebau im Unterinntal

Die Umsetzung des Baukoordinationsgesetzes in einem lang laufenden Infrastrukturgroßprojekt hat gezeigt, dass frühzeitige Überlegungen zur Struktur und Organisation seitens des Auftraggebers erforderlich sind, um allen Anforderungen optimal gerecht w…

Autor:
J. Herdina

01.06.2009 | Originalarbeit | Ausgabe 5-6/2009

Gustav Ritter von Wex, sein Leben und Werk

Die Donau-Regulierung entlang der Stadt Wien um 1870 wird als eines der großen europäischen Flussbauprojekte des 19. Jahrhunderts beschrieben. Dabei werden insbesondere Publikationen des Projektleiters Gustav von Wex (1811–1892) verwendet, da …

Autor:
Willi H. Hager

01.04.2008 | Mitteilungen des ÖWAV / Veranstaltungen | Ausgabe 3-4/2008

Mitteilungen des ÖWAV / Veranstaltungen

01.04.2008 | Wasser | Ausgabe 4/2008

Versickerungsplanung zwischen Naturschutz und Bauleitplanung

Vernässung des Rintger Bruchs in Viersen (Niederrhein)

Zur Versickerung oder Rückhaltung von Niederschlagswasser werden ausreichend große und geeignete Flächen benötigt. Nahegelegene geschützte Naturschutzgebiete sind dabei oft Tabuflächen. Im beschriebenen Beispiel wird aufgezeigt, dass Naturschutz und …

Autoren:
Dipl.-ökol., Dipl.-Ing. Heidi Rauers, Dipl.-Ing. Günther Schulze

01.10.2007 | Ausgabe 10/2007

Nutzung und Stimulierung der Eigendynamik bei der ökologischen Sanierung von Fließgewässern

Die Wasserrahmenrichtlinie fordert auch die ökologische Sanierung von Fließgewässern. Die Nutzung eigendynamischer Prozesse in Fließgewässern kann dabei ein effektiv wirkendes Instrument sein. Am Beispiel der Sanierung des Klosterbaches werden Techno…

Autoren:
Dr. Volker Thiele, Dipl.-Ing. Klaudia Lüdecke, Dipl.-Agr.-Ing. Hardo Wanke

01.08.2007 | Originalarbeit | Ausgabe 7-8/2007

Kraftwerksgruppe Obere Ill – Lünersee: Dammerhöhung des Ausgleichbeckens Rifa

Mit der Dammerhöhung des Ausgleichbeckens Rifa und der dadurch erreichten nutzbaren Inhaltsvergrößerung um nahezu das Doppelte wurden die Voraussetzungen für eine wesentlich verbesserte Freizügigkeit der Nutzung des Energiedarbietens aus den …

Autor:
E. Netzer

01.01.2007 | BWK Intern | Ausgabe 1-2/2007

Persönliches

Autoren:
Dr.-Ing. Birgit Schlichtig, Dieter Klähn, Edgar Freund

01.05.2006 | Ausgabe 5/2006

Aus den Landesverbänden

Landesverband Baden-Württemberg
Autoren:
Dipl.-Ing. Ralf Minke, Ulrich Hartmann

01.03.2006 | Wasserwirtschft | Ausgabe 3/2006

Hochwasserschutz durch Vorlandmanagement - Untersuchungen an der Donau bei Straubing

Beim Augusthochwasser 2002 konnte ein Deichbruch an der Donau im Bereich Straubing-Bogen gerade noch verhindert werden. Obwohl es sich in diesem Bereich nur um ein etwa 15-jährliches Abflussereignis gehandelt hat, waren die Deiche, die vor einem 100-

Autoren:
Dr.-Ing. Gerhard Haimerl, Dipl.-Ing. Karl-Heinz Ebner

01.03.2006 | Berichte aus Forschung und Praxis | Ausgabe 2/2006

Dezentrale Regenwasserbewirtschaftung als Baustein einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung

Autor:
Mathias Kaiser

01.02.2006 | Reinigen & Vorbehandeln | Ausgabe 2/2006

Kurbelwellen wässrig reinigen

Projekt-Management für die Planung und Realisierung einer Reinigungsanlage

Die Restschmutz-Anforderungen an die Reinigung von Großkurbelwellen, die bis zu 8 Meter lang und 10 Tonnen schwer sind, sind ausgesprochen hoch. Damit diese Teile optimal gereinigt werden und dabei gleichzeitig alle Einspar-Potenziale ausgeschöpft we…

Autor:
Dipl.-Ing. (FH) Jochen Langenberger

01.01.2006 | Kanalsanierung | Ausgabe 1-2/2006

Grabenlose Kanalsanierung mittels GFK-Festrohrrelining in Karlsruhe

Im Mai 2005 wurde eine bedeutende Kanalsanierungsmaßnahme in Karlsruhe mit einer mängelfreien Abnahme erfolgreich abgeschlossen. In nur 12 Monaten Bauzeit wurden rund 2,4 km begehbarer Kanal in Tiefen zwischen 7 und 8 m saniert und diverse Schächte e…

Autoren:
Dipl.-Ing. Martin Kissel, Dipl.-Ing. Ulf Michel

01.10.2005 | Arbeitsschutz | Ausgabe 10/2005

Sicherheit nach Maß

Brand- und Explosionsschutz

01.09.2005 | Gewässer | Ausgabe 9/2005

Modellhafte Planung zur Nutzung potenzieller Retentionsräume an der Gersprenz

Planung und Bau von Retentionsräumen stehen sehr häufig im Spannungsfeld zwischen einerseits notwendigen Hochwasserschutzmaßnahmen und andererseits berechtigten Interessen der am Bau Beteiligten. Die Akzeptanz derartiger Projekte hängt neben der mögl…

Autoren:
Dipl.-Ing. Ulrich Hartmann, Heinrich Hess, Dr. Franz Zior

01.07.2005 | Gewässer | Ausgabe 7-8/2005

Sanierung des luftseitigen Mauerwerks der Glörstaumauer

Die Staumauer der Glörtalsperre ist in den Jahren 2000 bis 2003 umfassend saniert und an den Stand der Technik angepasst worden. Im Rahmen der Sanierung sollte unter anderem die luftseitige Maueroberfläche instand gesetzt werden. Wegen der während de…

Autoren:
Dipl.-Ing. Frank Roesler, Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirt.Ing. (FH) Ulrich Moschner, Michael Berning

01.03.2005 | BWK Intern | Ausgabe 3/2005

Aus den Landesverbänden

Autoren:
Helga Stulgies, Dipl.-Ing. Horst Rogge

01.01.2005 | Wasserbau | Ausgabe 1-2/2005

Trinkwassertalsperre Leibis/ Lichte — betontechnologisches Konzept und Temperaturmanagement

Im Beitrag werden die betontechnologischen Randbedingungen der auszuführenden Blockbauweise und deren Umsetzung dargestellt. Insbesondere wird auf das gewählte Temperaturmanagement mit dem von der Bilfinger Berger AG entwickelten TEM P! Riss-Software…

Autoren:
Dr.-Ing. Jörg-Peter Wagner, Dipl.-Ing. Lutz Nietner, Dipl.-Ing. Marko Nicklas

01.06.2004 | Gewässer | Ausgabe 6/2004

Ökologische Gesamtbewertung von Dotationsvarianten bei Ausleitungskraftwerken

Am Beispiel des Kraftwerkes Laufnitzdorf/Mur (Steiermark, Österreich)

Im Rahmen eines interdisziplinär ausgerichteten Forschungsprojekts werden umfassende Untersuchungen in der Entnahmestrecke des Ausleitungskraftwerks Laufnitzdorf / Mur durchgeführt. Dabei werden die in der Entnahmestrecke bestehenden Defizite und der…

Autoren:
Mag. Dr. Gregory Egger, Dipl.-Ing. Thomas Kucher, ao. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Helmut Mader

01.01.2004 | Wasserwirtschaft | Ausgabe 1-2/2004

Faseroptische Messtechnik im Wasserbau — Erläuterung der Systemkomponenten

Im Wasserbau kommen zur Überwachung der Deformation und der Temperatur neben der konventionellen Messtechnik zunehmend faseroptische Messverfahren zum Einsatz. Auf Grund der vielfältigen Ausführungsformen dieser Messtechnik ist die richtige Konfigura…

Autoren:
Dipl.-Ing. Andrea Graupner, Ph. D. Phys. Daniele Inaudi

01.03.2003 | Ingenieurleistungen | Ausgabe 3/2003

Projektsteuerung beim Umbau einer Kläranlage — ein Erfahrungsbericht

Projektsteuerung findet im Bereich des wasserwirtschaftlichen Bauens nur zögerlich Eingang. Aus den Erfahrungen mit der Projektsteuerung beim Umbau einer Kläranlage mit einem Kostenvolumen von ca. 14 Mio. DM lässt sich ableiten, dass eine Kostentrans…

Autor:
Dr.-Ing. Heinrich Schulz

01.11.2002 | Wasserbau | Ausgabe 11-12/2002

Projektteam Emssperrwerk: Planung und Verwirklichung eines außergewöhnlichen Bauvorhabens

Im Herbst 2002 wird das Emssperrwerk bei Gandersum in Betrieb genommen. Um die knappen öffentlichen Mittel möglichst effizient einzusetzen, wurde 1997 ein Projektteam zur Errichtung des Bauwerks gegründet, das über viele Jahre ein hohes Maß an Leistu…

Autor:
Ltd. BD Dipl.-Ing. Wolf-Dietmar Starke

01.10.2002 | Abfallwirtschaft | Ausgabe 10/2002

Nutzung von Biomasse zur Energiegewinnung

Das am 1. April 2000 in Kraft getretene Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG) und die dazugehörige Biomasseverordnung (BiomasseV) zielt darauf ab, den Beitrag Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung im Interesse des Klima- und Umwel…

Autoren:
Dr.-Ing. Andreas Wiese, Dipl. Ing. Matthias Drosch

01.10.2001 | Entwicklung | Ausgabe 10/2001

Der Aeroakustik-Fahrzeugwindkanal von Ford

Der 1983 in Betrieb genommene Fahrzeug-Windkanal der Ford-Werke AG, Köln, war ursprünglich nur für aerodynamische Messungen konzipiert. Akustische Messungen von Strömungsgeräuschen waren aufgrund des sehr hohen Eigengeräuschpegels nicht möglich. 1998…

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. Reinhard Grundmann, Prof. Dr.-Ing. Carl Kramer, Dipl.-Ing. Bernd Konrath, Dipl.-Ing. Wigberth Kohl

01.06.2001 | Umweltverwaltung | Ausgabe 6/2001

Wirtschaftliche und fachliche Optimierung staatlicher Aufgaben in der niedersächsichen Wasserwirtschaftsverwaltung

Nach einer Reform der staatlichen Umweltbehörden hat sich auch das Bild der niedersächsischen Wasserwirtschaftsverwaltung erheblich verändert. Herausragende Maßnahme war die Gründung eines Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft und Kü…

Autoren:
Dipl.-Ing. Rudolf Gade, Dipl.-Ing. Günter Schwark

01.01.2001 | Altlasten | Ausgabe 1-2/2001

Dichtwand zur Sicherung der Altlast SAD Münchehagen

Als erster baulicher Sicherungsschritt wurde Ende 1999 die Zweiphasen-Dichtwand auf der Altlast SAD Münchehagen fertig gestellt. Beschrieben werden die vorlaufende Testphase sowie die rechtlichen, organisatorischen und baulichen Bedingungen der Dicht…

Autoren:
Dipl.-Ing. Günter Nerlich, Dipl.-Geol. Volker Schnibben

01.06.2000 | Grundwasserschutz | Ausgabe 6/2000

Einfluss von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln aus der Schweine-, Hühner- und Rinderhaltung auf Boden und Grundwasser

Ob eine Gefährdung für Boden und Grundwasser durch den Einsatz von Mitteln zur Reinigung und Desinfektion in Anlagen der Schweine-, Hühner- und Rinderhaltung zu befürchten ist, wurde an einem Standort der Milchviehhaltung untersucht. Die Untersuchung…

Autoren:
Dipl.-Ing. Petra Vaic-Hildenbrand, Dr. Wolfgang Huhn, Dr. Karlheinz Deutsch, Prof. Dr. Peter Werner

01.03.2000 | Gewässerrenaturierung | Ausgabe 3/2000

Die Revitalisierung der Haseauen

Die Revitalisierung der Haseauen ist eine gemeinschaftliche Aufgabe der planenden Behörden entlang der Hase und der verschiedenen Interessenvertreter aus den Bereichen des Naturschutzes, der Wasserwirtschaft, der Landwirtschaft und des Tourismus. Zur…

Autoren:
Ute Schreiber, Heino Kollhoff, Clemens Brinkmann

01.01.2000 | Arbeitsschutz | Ausgabe 1-2/2000

Eine neue Verantwortung für den Bauherrn

Nach der Baustellenverordnung ist seit dem 1. Juli 1998 auch der Bauherr für die Sicherheit und Gesundheit der auf einer Baustelle beschäftigten Arbeitnehmer mitverantwortlich. Der Bauherr kann sich dieser Pflicht zwar nicht entziehen, sie aber volls…

Autoren:
Dipl.-Ing. Karlheinz Martin, RA Manfred Günther-Splittgerber

01.12.1999 | Ingenieurleistungen | Ausgabe 12/1999

Die Zukunft der Beratenden Ingenieure Chancen und Risiken in einem sich wandelnden Umfeld

Veränderungen der Umweltpolitik, der Markt- und Konkurrenzsituation, eine sich wandelnde Rollenverteilung bei der Projektabwicklung und neue Möglichkeiten der Informationstechnologie üben auf die Tätigkeit der Beratenden Ingenieure einen gravierenden…

Autor:
Dr.-Ing. Johannes Pinnekamp

01.11.1999 | Hochwasserschutz | Ausgabe 11/1999

Sanierung und Ausbau der Oderdeiche

Nach dem Hochwasser der Oder im Sommer 1997 mit seinen katastrophalen Überschwemmungen in der Ziltendorfer Niederung und beträchtlichen Schäden an den Hochwasserschutzanlagen waren Sofortmaßnahmen und umfangreiche Baumaßnahmen zur Sanierung der Oderd…

Autoren:
Michael Dahlke, Frank Krüger, Rainer Papke, Siegbert Schwentke

01.07.1999 | Wasserwirtschaft | Ausgabe 7-8/1999

125 Jahre Ritterhuder Schleuse

Im Jahre 2000 wird die als Denkmal geschützte „Ritterhuder Schleuse“ 125 Jahre alt. Ihre Geschichte als Bauwerk spiegelt die Entwicklung der Landbaumethoden wie auch die wirtschaftlichen Veränderungen in der Seeschifffahrt wider. Das Bauwerk demonstr…

Autor:
Dipl.-Ing. Horst Wiezorek

01.06.1999 | Deponiesicherung | Ausgabe 6/1999

Oberflächensicherung von Altablagerungen und Deponien

Primäre Aufgabe der Oberflächensicherung ist eine Sickerwasserminimierung, durch die auch die Ausbreitung von Schadstoffen im Grundwasser verhindert werden soll. Neben den in der TA Siedlungsabfall definierten Systemen wurden in den letzten Jahren al…

Autoren:
Dipl.-Chem. Kerstin Renner, Dr.-Ing. Erik Nowak
Bildnachweise