Skip to main content
main-content

2022 | Buch

Bauschäden in Bädern und Nassräumen

Schadensursache, Gutachterliche Einstufung, Beseitigung, Vorbeugung, Lösungsdetails

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Dieses Fachbuch stellt anhand von Beispielen und Prinzipskizzen Planungs- und Ausführungsfehler in Bädern und Nassräumen vor und analysiert diese. Den Schwerpunkt der Betrachtungen bildet der Bereich der Feuchteschäden in Badezimmern, Duschräumen und Schwimmbädern.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Einführung
Zusammenfassung
Nach der Musterbauordnung (zuletzt geändert durch Beschluss der Bauministerkonferenz vom 22.02.2019) wird gefordert:
Joachim Schulz
Kapitel 2. Fußboden
Zusammenfassung
Jede Fußboden-Abdichtung muss „wannenförmig“, d. h. umlaufend, erfolgen, auch im Bereich von Türen oder bodentiefen Fenstern.
Joachim Schulz
Kapitel 3. Badezimmer – Wände
Zusammenfassung
Die Untergründe für Wand-, oder Bodenaufbauten können je nach Anforderungen aus unterschiedlichen Baustoffen geplant bzw. ausgeführt werden.
Joachim Schulz
Kapitel 4. Duschen
Zusammenfassung
Dusche – mit Duschabtrennung: W1, oder
Joachim Schulz
Kapitel 5. Badewannen
Zusammenfassung
Badewanne – nur als „Badewanne“ (d. h. extra Dusche vorh.): W1, oder
Joachim Schulz
Kapitel 6. Sonstige Bäderausstattung
Zusammenfassung
Bei der Vorbegehung und der Bauabnahme einer Eigentumswohnung (Neubau, Sondereigentum) wies das Handwaschbecken eine Höhe (Oberkante Handwachbecken) von 107 cm über OKFF (Oberkanten Fertigfußboden) auf, die die Erwerberin beanstandete.
Joachim Schulz
Kapitel 7. Be- und Entlüftung innenliegender Bäder
Zusammenfassung
Innenliegende erforderliche Badezimmerlüftungen werden eingebaut, um u. a. die anfallende Feuchtigkeit im Raum abzuführen. Fehlerhaft eingebaute Lüfter erfüllen diesen Zweck nicht oder nur geringfügig. Dies kann u. a. zu Schimmelpilz führen.
Joachim Schulz
Kapitel 8. Bad Modernisierung
Zusammenfassung
Badezimmer werden heutzutage nicht mehr als kleiner, unbedeutener Raum geplant, sondern gleichen eher einem „Wellnesstempel“ bzw. Wohnzimmer. D. h. Badezimmer werden heute i. d. R. nicht mehr allseitig, raumhoch gefliest, sondern nur noch im Dusch-, bzw. Badewannenbereich.
Joachim Schulz
Kapitel 9. Bad Planung – Architekten-Ausführungsplanung?
Zusammenfassung
Dies betrifft nicht nur Dächer, Balkone oder Untergeschosse, sondern auch „normale“ Badezimmer, insbesondere jedoch Schwimmbadbereich.
Joachim Schulz
Kapitel 10. Gerichtsurteile
Zusammenfassung
Der Text aus den Gerichtsurteilen spricht für sich und wird daher nicht kommentiert.
Joachim Schulz
Backmatter
Metadaten
Titel
Bauschäden in Bädern und Nassräumen
verfasst von
Joachim Schulz
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-15650-3
Print ISBN
978-3-658-15649-7
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-15650-3