Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT 7-8/2019

01.08.2019 | Gewässer

Beeinflussungen gewässerkundlicher Pegel durch spontane Übereisung

verfasst von: Dipl.-Ing. (FH) Torsten Lambeck

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT | Ausgabe 7-8/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Beobachtungen an einem Pegel in Nordrhein-Westfalen im Februar 2018 zeigen, dass eine wiederkehrende kurzzeitige Eisdecke eine Überschätzung des kalkulierten Abflusses in einer Größenordnung bis zu 100 % und mehr hervorrufen kann, abhängig von der Wahl des Berechnungsintervalls. Mit der Wassertemperatur als Indikator lassen sich bislang nicht aufgefallene gleichartige Beeinflussungen für weitere Zeiträume und Pegelstandorte nachweisen. Zur Gewinnung wirklichkeitsnaher Abflussganglinien kann hier das ΔW-Verfahren eingesetzt werden. …
Metadaten
Titel
Beeinflussungen gewässerkundlicher Pegel durch spontane Übereisung
verfasst von
Dipl.-Ing. (FH) Torsten Lambeck
Publikationsdatum
01.08.2019
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
WASSERWIRTSCHAFT / Ausgabe 7-8/2019
Print ISSN: 0043-0978
Elektronische ISSN: 2192-8762
DOI
https://doi.org/10.1007/s35147-019-0202-8

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2019

WASSERWIRTSCHAFT 7-8/2019 Zur Ausgabe

Wasser und Recht

Wasser und Recht