Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Befähigung und Begleitung unternehmensinterner Change Enabler als Wegbereiter und Triebfedern der Digitalisierung

verfasst von : Christina Meisterjahn, Christina Krins, Jonas M. Koch

Erschienen in: Arbeit 4.0 im Mittelstand

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Durch die Digitalisierung werden in den nächsten Jahren viele Veränderungen auf Unternehmen zukommen. Es lassen sich kaum Branchen ausmachen, die durch den digitalen Wandel gänzlich unberührt bleiben. Unbestritten ist, dass ein Großteil dieses Wandels auf technische Innovationen zurückzuführen ist. Hierdurch entsteht leicht die Versuchung, Digitalisierungsprojekte nur aus der technologischen Perspektive anzugehen oder Digitalisierung als reinen Selbstzweck zu betreiben. Dies hat in der Praxis meist zur Folge, dass Prozesse zwar digitalisiert werden, die Projekte aber scheitern, da menschliche und organisationale Aspekte nicht berücksichtigt werden. Um dem entgegenzuwirken, wurde im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Siegen das Change-Enabler-Konzept entwickelt, das Mitarbeitende frühzeitig in Veränderungsprojekte einbindet. Klassische Change-Management-Methoden stoßen bei der gesteigerten Komplexität, die die Digitalisierung mit sich bringt, häufig an ihre Grenzen. Die Change-Enabler-Workshops des Kompetenzzentrums Siegen fußen daher auf einem systemischen Beratungsansatz, der darauf abzielt, das Handlungsrepertoire der Teilnehmenden in den Kategorien Wahrnehmung, Wertschätzung und Wirksamkeit zu erweitern und mit dem eigenen Erfahrungs- und Wissensschatz zielgerichtet anzuwenden. Die Qualifizierung zum Change Enabler richtet sich an all diejenigen, die Digitalisierungsprojekte in den Unternehmen vorantreiben und neben dem Technischen auch die beteiligten Menschen in den Blick nehmen, um erfolgreich zu sein.
Literatur
Zurück zum Zitat Brown, J.; Isaacs, D. (2007). Das World Café: Kreative Zukunftsgestaltung in Organisationen und Gesellschaft, Carl-Auer Verlag: Heidelberg. Brown, J.; Isaacs, D. (2007). Das World Café: Kreative Zukunftsgestaltung in Organisationen und Gesellschaft, Carl-Auer Verlag: Heidelberg.
Zurück zum Zitat Capgemini Consulting (2017). Culture First! Von den Vorreitern des digitalen Wandels lernen, Change Management Studie 2017. Capgemini Consulting (2017). Culture First! Von den Vorreitern des digitalen Wandels lernen, Change Management Studie 2017.
Zurück zum Zitat Doppler, K.; Lauterburg, C. (2008). Change Management: Den Unternehmenswandel gestalten, 12. Auflage, Campus Verlag: Frankfurt/Main. Doppler, K.; Lauterburg, C. (2008). Change Management: Den Unternehmenswandel gestalten, 12. Auflage, Campus Verlag: Frankfurt/Main.
Zurück zum Zitat Eilers, S.; Möckel, K.; Rump, J.; Schabel, F. (2016). HR-REPORT 2015/2016, Eine empirische Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE im Auftrag von Hays für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Ettlingen. Eilers, S.; Möckel, K.; Rump, J.; Schabel, F. (2016). HR-REPORT 2015/2016, Eine empirische Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE im Auftrag von Hays für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Ettlingen.
Zurück zum Zitat Freimuth, J.; Freimuth, L. (2017). Klassiker der Organisationsforschung (24). Organisationsntwicklung, 2017 (2). S. 94–99. Freimuth, J.; Freimuth, L. (2017). Klassiker der Organisationsforschung (24). Organisationsntwicklung, 2017 (2). S. 94–99.
Zurück zum Zitat Gergs, H.-J. (2016). Die Kunst der kontinuierlichen Selbsterneuerung. Acht Prinzipien für ein neues Change Management, Beltz Verlag: Weinheim und Basel. Gergs, H.-J. (2016). Die Kunst der kontinuierlichen Selbsterneuerung. Acht Prinzipien für ein neues Change Management, Beltz Verlag: Weinheim und Basel.
Zurück zum Zitat Gill, R. (2003). Change management – or change leadership? Journal of Change Management, 3 (4), S. 307–318. CrossRef Gill, R. (2003). Change management – or change leadership? Journal of Change Management, 3 (4), S. 307–318. CrossRef
Zurück zum Zitat Hamel, G.; Zanini, M. (2014). Build a change platform, not a change program. In: McKinsey & Company (Hrsg.). Insights & Publications, October 2014. Hamel, G.; Zanini, M. (2014). Build a change platform, not a change program. In: McKinsey & Company (Hrsg.). Insights & Publications, October 2014.
Zurück zum Zitat Handler, G. (2007). Konzept zur Entwicklung integrierter Beratung – Integration systemischer Elemente in die klassische Beratung, Deutscher Universitätsverlag: Wiesbaden. Handler, G. (2007). Konzept zur Entwicklung integrierter Beratung – Integration systemischer Elemente in die klassische Beratung, Deutscher Universitätsverlag: Wiesbaden.
Zurück zum Zitat Hirsch-Kreinsen, H.; Weyer, J. (2014). Wandel von Produktionsarbeit- „Industrie 4.0“, Soziologisches Arbeitspapier 38. CrossRef Hirsch-Kreinsen, H.; Weyer, J. (2014). Wandel von Produktionsarbeit- „Industrie 4.0“, Soziologisches Arbeitspapier 38. CrossRef
Zurück zum Zitat IUBH Internationale Hochschule (2018). Digitalisierung im Mittelstand 2018, Bad Honnef. IUBH Internationale Hochschule (2018). Digitalisierung im Mittelstand 2018, Bad Honnef.
Zurück zum Zitat Kagermann, H.; Lukas, W.-D.; Wahlster, W. (2011). Industrie 4.0: Mit dem Internet der Dinge auf dem Weg zur 4. industriellen Revolution. VDI Nachrichten, Ausg. 13-2011, S. 2. Kagermann, H.; Lukas, W.-D.; Wahlster, W. (2011). Industrie 4.0: Mit dem Internet der Dinge auf dem Weg zur 4. industriellen Revolution. VDI Nachrichten, Ausg. 13-2011, S. 2.
Zurück zum Zitat Kostka, C. (2017). Change Management. 1. Auflage, Carl Hanser Verlag: München. Kostka, C. (2017). Change Management. 1. Auflage, Carl Hanser Verlag: München.
Zurück zum Zitat Kotter, J. P. (2011). Leading Change: Wie Sie Ihr Unternehmen in acht Schritten erfolgreich verändern, Vahlen: München. CrossRef Kotter, J. P. (2011). Leading Change: Wie Sie Ihr Unternehmen in acht Schritten erfolgreich verändern, Vahlen: München. CrossRef
Zurück zum Zitat Lunenburg, F. C. (2010). Managing change: The role of the change agent. International Journal of Management, Business, and Administration, 13 (1), S. 121–142. Lunenburg, F. C. (2010). Managing change: The role of the change agent. International Journal of Management, Business, and Administration, 13 (1), S. 121–142.
Zurück zum Zitat Merz, S. L. (2016). Industrie 4.0 – Vorgehensmodell für die Einführung. In: Roth, A. (Hrsg.). Einführung und Umsetzung von Industrie 4.0, Springer-Verlag: Berlin und Heidelberg. Merz, S. L. (2016). Industrie 4.0 – Vorgehensmodell für die Einführung. In: Roth, A. (Hrsg.). Einführung und Umsetzung von Industrie 4.0, Springer-Verlag: Berlin und Heidelberg.
Zurück zum Zitat Petry, T. (2016). Digital Leadership. Erfolgreiches Führen in Zeiten der Digital Economy, Freiburg/München/Stuttgart: Haufe. Petry, T. (2016). Digital Leadership. Erfolgreiches Führen in Zeiten der Digital Economy, Freiburg/München/Stuttgart: Haufe.
Zurück zum Zitat Schwemmle, M. (2014). Organisationsentwicklung heute. In: Schmid, B. (Hrsg.). Systemische Organisationsentwicklung. Change und Organisationskultur gemeinsam gestalten, Schäffer-Poeschel: Stuttgart. Schwemmle, M. (2014). Organisationsentwicklung heute. In: Schmid, B. (Hrsg.). Systemische Organisationsentwicklung. Change und Organisationskultur gemeinsam gestalten, Schäffer-Poeschel: Stuttgart.
Zurück zum Zitat Seliger, R. (2014). Positive Leadership: die Revolution in der Führung, Schäffer-Poeschel: Stuttgart. Seliger, R. (2014). Positive Leadership: die Revolution in der Führung, Schäffer-Poeschel: Stuttgart.
Zurück zum Zitat Stolzenberg, K.; Heberle, K. (2013). Change Management: Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten – Mitarbeiter mobilisieren. Vision, Kommunikation, Beteiligung, Qualifizierung, 3. Auflage, Springer: Berlin, Heidelberg. Stolzenberg, K.; Heberle, K. (2013). Change Management: Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten – Mitarbeiter mobilisieren. Vision, Kommunikation, Beteiligung, Qualifizierung, 3. Auflage, Springer: Berlin, Heidelberg.
Zurück zum Zitat Tiffert, A. (2013). Everything changes – systemische Ansätze für das Change Management. In: Binckebanck, L.; Hölter, A.-K.; Tiffert, A. (Hrsg.). Führung von Vertriebsorganisationen, Springer Gabler: Wiesbaden, S. 381–401. CrossRef Tiffert, A. (2013). Everything changes – systemische Ansätze für das Change Management. In: Binckebanck, L.; Hölter, A.-K.; Tiffert, A. (Hrsg.). Führung von Vertriebsorganisationen, Springer Gabler: Wiesbaden, S. 381–401. CrossRef
Zurück zum Zitat Ulich, E. (2013). Arbeitssysteme als Soziotechnische Systeme - eine Erinnerung. Psychologie des Alltagshandelns, 6 (1), S. 4–12. Ulich, E. (2013). Arbeitssysteme als Soziotechnische Systeme - eine Erinnerung. Psychologie des Alltagshandelns, 6 (1), S. 4–12.
Zurück zum Zitat Vahs, D.; Weiand, A. (2013). Workbook Change Management – Methoden und Techniken, 2. Auflage, Schäffer-Poeschel Verlag: Stuttgart. Vahs, D.; Weiand, A. (2013). Workbook Change Management – Methoden und Techniken, 2. Auflage, Schäffer-Poeschel Verlag: Stuttgart.
Zurück zum Zitat Vahs, D.; Leiser, W. (2007). Change Management in schwierigen Zeiten: Erfolgsfaktoren und Handlungsempfehlungen für die Gestaltung von Veränderungsprozessen, 2. Auflage, Deutscher Universitäts-Verlag: Wiesbaden. Vahs, D.; Leiser, W. (2007). Change Management in schwierigen Zeiten: Erfolgsfaktoren und Handlungsempfehlungen für die Gestaltung von Veränderungsprozessen, 2. Auflage, Deutscher Universitäts-Verlag: Wiesbaden.
Zurück zum Zitat Wimmer, R. (2012). Die neuere Systemtheorie und ihre Implikationen für das Verständnis von Organisation, Führung und Management. In: Rüegg-Stürm, J.; Bieger, T. (Hrsg.). Unternehmerisches Management. Herausforderungen und Perspektiven, S. 7–65. Wimmer, R. (2012). Die neuere Systemtheorie und ihre Implikationen für das Verständnis von Organisation, Führung und Management. In: Rüegg-Stürm, J.; Bieger, T. (Hrsg.). Unternehmerisches Management. Herausforderungen und Perspektiven, S. 7–65.
Metadaten
Titel
Befähigung und Begleitung unternehmensinterner Change Enabler als Wegbereiter und Triebfedern der Digitalisierung
verfasst von
Christina Meisterjahn
Christina Krins
Jonas M. Koch
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-59474-2_7

Premium Partner