Skip to main content

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

Belebte abstrakte Linie. Aktuelle Positionen zur Linie als Performende im künstlerischen Animationsfilm

verfasst von : Sabrina Wild

Erschienen in: In Wirklichkeit Animation...

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die Linie als abstraktes geometrisches Konstrukt hat als wesentliches Mittel zur Abstraktion die Fähigkeit etwas Komplexes vereinfacht darzustellen. Zugleich wird sie in Bewegung zu einer Eigenheit der Animation und kann dort durch Wiedererkennbarkeit und Bewusstseinsfähigkeit nicht nur als Linie, sondern parallel auch als Figur performen. Verschiedene Hilfsmittel, wie beispielsweise aktuelle Entwicklungen im Bereich Virtual Reality, erlauben zudem ein Ausbrechen der Linie aus ihrer zweidimensionalen Abstraktion und dadurch Animationen in der dreidimensionalen Welt. Die Relevanz der Linie für den Einsatz in der künstlerischen Animation wird dabei durch Interviews mit aktuellen Filmemacher*innen belegt und durch Analyse unterschiedlicher Beispiele gestützt.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Fußnoten
1
Die vollständigen Interviews mit den erwähnten aktuellen Filmemacher*innen sowie Analysen der Linie als Performende in größerem Umfang und anderen Zusammenhängen finden sich in meiner Masterthesis (Kainz 2017).
 
Literatur
Zurück zum Zitat Atkinson, Paul (2009): „Movements within Movements: Following the Line in Animation and Comic Books.“ In: Animation: an interdisciplinary journal 4.3, S. 265–281. Atkinson, Paul (2009): „Movements within Movements: Following the Line in Animation and Comic Books.“ In: Animation: an interdisciplinary journal 4.3, S. 265–281.
Zurück zum Zitat Broadfoot, Keith/Butler, Rex (1991): „The Illusion of Illusion.“ In: Cholodenko, Alan/Australian Film Commission (Hgg.): The Illusion of Life: Essays on Animation. Sydney: Power Publications, S. 263–298. Broadfoot, Keith/Butler, Rex (1991): „The Illusion of Illusion.“ In: Cholodenko, Alan/Australian Film Commission (Hgg.): The Illusion of Life: Essays on Animation. Sydney: Power Publications, S. 263–298.
Zurück zum Zitat Eder, Jens (2007): „Filmfiguren: Rezeption und Analyse.“ In: Schick, Thomas/Ebbrecht, Tobias (Hgg.): Emotion – Empathie – Figur: Spiel-Formen der Filmwahrnehmung. Beiträge zur Film- und Fernsehwissenschaft Nr. 62. Berlin: Vistas, S. 131–149. Eder, Jens (2007): „Filmfiguren: Rezeption und Analyse.“ In: Schick, Thomas/Ebbrecht, Tobias (Hgg.): Emotion – Empathie – Figur: Spiel-Formen der Filmwahrnehmung. Beiträge zur Film- und Fernsehwissenschaft Nr. 62. Berlin: Vistas, S. 131–149.
Zurück zum Zitat Eder, Jens/Thon, Jan-Noël (2012): „Digitale Figuren in Kinofilm und Computerspiel.“ In: Segeberg, Harro (Hg.): Film im Zeitalter Neuer Medien II. München: Wilhelm Fink, S. 139–181. Eder, Jens/Thon, Jan-Noël (2012): „Digitale Figuren in Kinofilm und Computerspiel.“ In: Segeberg, Harro (Hg.): Film im Zeitalter Neuer Medien II. München: Wilhelm Fink, S. 139–181.
Zurück zum Zitat Eisenstein, Sergei/Leyda, Jay (1986): Eisenstein on Disney. Calcutta: Seagull Books. Eisenstein, Sergei/Leyda, Jay (1986): Eisenstein on Disney. Calcutta: Seagull Books.
Zurück zum Zitat Feyersinger, Erwin (2010): „Diegetic Short Circuits: Metalepsis in Animation.“ In: Animation: an interdisciplinary journal 5.3, S. 279–294. Feyersinger, Erwin (2010): „Diegetic Short Circuits: Metalepsis in Animation.“ In: Animation: an interdisciplinary journal 5.3, S. 279–294.
Zurück zum Zitat Feyersinger, Erwin (2013): „Von sich streckenden Strichen und hüpfenden Hühnern.“ In: Montage AV – Animationsfilm 22/2/2013, S. 32–44. Feyersinger, Erwin (2013): „Von sich streckenden Strichen und hüpfenden Hühnern.“ In: Montage AV – Animationsfilm 22/2/2013, S. 32–44.
Zurück zum Zitat Feyersinger, Erwin (2016): „Visuelle Abstraktion in narrativen Filmen und Serien, wissenschaftlichen Visualisierungen und experimenteller Animation.“ In: Bruckner, Franziska et al (Hgg.): In Bewegung setzen ... Beiträge zur deutschsprachigen Animationsforschung. Wiesbaden: Springer Verlag, S. 169–188. Feyersinger, Erwin (2016): „Visuelle Abstraktion in narrativen Filmen und Serien, wissenschaftlichen Visualisierungen und experimenteller Animation.“ In: Bruckner, Franziska et al (Hgg.): In Bewegung setzen ... Beiträge zur deutschsprachigen Animationsforschung. Wiesbaden: Springer Verlag, S. 169–188.
Zurück zum Zitat Grodal, Torban (2002): „The Experience of Realism in Audiovisual Representation.“ In: Jerslev, Anne (Hg.): Realism and ‚Reality‘ in Film and Media. Kopenhagen: Museum Tusculanum Press, S. 67–92. Grodal, Torban (2002): „The Experience of Realism in Audiovisual Representation.“ In: Jerslev, Anne (Hg.): Realism and ‚Reality‘ in Film and Media. Kopenhagen: Museum Tusculanum Press, S. 67–92.
Zurück zum Zitat Hänselmann, Matthias C. (2016): Der Zeichentrickfilm: Eine Einführung in die Semiotik und Narratologie der Bildanimation. Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik. Marburg: Schüren Verlag. Hänselmann, Matthias C. (2016): Der Zeichentrickfilm: Eine Einführung in die Semiotik und Narratologie der Bildanimation. Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik. Marburg: Schüren Verlag.
Zurück zum Zitat Hosea, Birgitta (2010): „Drawing Animation.“ In: Animation: an interdisciplinary journal 5.3, S. 353–367. Hosea, Birgitta (2010): „Drawing Animation.“ In: Animation: an interdisciplinary journal 5.3, S. 353–367.
Zurück zum Zitat Jones, Chuck (1989): Chuck Amuck: The Life and Times of an Animated Cartoonist. New York: Farrar, Straus und Giroux. Jones, Chuck (1989): Chuck Amuck: The Life and Times of an Animated Cartoonist. New York: Farrar, Straus und Giroux.
Zurück zum Zitat Kainz, Sabrina (2017): „Belebte abstrakte Linie: Aktuelle Positionen zur Linie als Performer im künstlerischen Animationsfilm.“ Masterarbeit. Hagenberg, Austria: University of Applied Sciences Upper Austria, Digitale Medien. Kainz, Sabrina (2017): „Belebte abstrakte Linie: Aktuelle Positionen zur Linie als Performer im künstlerischen Animationsfilm.“ Masterarbeit. Hagenberg, Austria: University of Applied Sciences Upper Austria, Digitale Medien.
Zurück zum Zitat Kosslyn, Stephen M. et al. (2006): The Case for Mental Imagery. Oxford Psychology Series. Oxford: Oxford University Press. Kosslyn, Stephen M. et al. (2006): The Case for Mental Imagery. Oxford Psychology Series. Oxford: Oxford University Press.
Zurück zum Zitat Marion, Philippe (1993): „Traces en cases: travail graphique, figuration narrative et participation du lecteur.“ In: Publications de la Faculté des sciences économiques, sociales et politiques de l’Université catholique de Louvain. 204. Marion, Philippe (1993): „Traces en cases: travail graphique, figuration narrative et participation du lecteur.“ In: Publications de la Faculté des sciences économiques, sociales et politiques de l’Université catholique de Louvain. 204.
Zurück zum Zitat Merleau-Ponty, Maurice (1964): „Eye and Mind.“ In: Edie, James (Hg.): The Primacy of Perception: And Other Essays on Phenomenological Psychology, the Philosophy of Art, History, and Politics, S. 159–192. Evanston: Northwestern University Press. Merleau-Ponty, Maurice (1964): „Eye and Mind.“ In: Edie, James (Hg.): The Primacy of Perception: And Other Essays on Phenomenological Psychology, the Philosophy of Art, History, and Politics, S. 159–192. Evanston: Northwestern University Press.
Zurück zum Zitat Rathgeber, Pirkko/Steinmüller, Nina (2013): BildBewegung/ImageMovements. München: Wilhelm Fink Verlag.CrossRef Rathgeber, Pirkko/Steinmüller, Nina (2013): BildBewegung/ImageMovements. München: Wilhelm Fink Verlag.CrossRef
Zurück zum Zitat Sobchack, Vivian (2008): „The Line and the Animorph or ‚Travel Is More than Just A to B‘.“ In: Animation: an interdisciplinary journal 3.3, S. 251–265. Sobchack, Vivian (2008): „The Line and the Animorph or ‚Travel Is More than Just A to B‘.“ In: Animation: an interdisciplinary journal 3.3, S. 251–265.
Zurück zum Zitat Torre, Dan (2014): „Cognitive Animation Theory: A Process-Based Reading of Animation and Human Cognition.“ In: Animation: an interdisciplinary journal 9.1, S. 47–64. Torre, Dan (2014): „Cognitive Animation Theory: A Process-Based Reading of Animation and Human Cognition.“ In: Animation: an interdisciplinary journal 9.1, S. 47–64.
Zurück zum Zitat Wells, Paul (1998): Understanding Animation. London und New York: Routledge. Wells, Paul (1998): Understanding Animation. London und New York: Routledge.
Zurück zum Zitat Wells, Paul (2002): Animation: Genre and Authorship. London: Wallflower. Wells, Paul (2002): Animation: Genre and Authorship. London: Wallflower.
Metadaten
Titel
Belebte abstrakte Linie. Aktuelle Positionen zur Linie als Performende im künstlerischen Animationsfilm
verfasst von
Sabrina Wild
Copyright-Jahr
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-33287-7_9