Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

26. Benzineinspritzsysteme

verfasst von: Dr.-Ing. Roger Busch

Erschienen in: Grundlagen Verbrennungsmotoren

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Das vorliegende Kapitel fußt auf den Ausführungen im Robert‐Bosch‐Fachbuch Ottomotor‐Management (Robert Bosch GmbH 2005, S. 86–129). Dabei wurden Auszüge entnommen, Überarbeitungen vorgenommen und aktuelle Beiträge ergänzt. Inhaltlich fokussiert der Beitrag auf die Arbeitsweisen der verschiedenen Einspritzsysteme beim Ottomotor, inklusive einer Erläuterung der wichtigsten beteiligten Komponenten, sowie die dazugehörigen Mechanismen der Gemischbildung. Abschließend werden sowohl für die Saugrohreinspritzung (SRE) als auch für die DI zukünftige Entwicklungstrends vorgestellt.
Moderne Ottomotoren benötigen zur Einhaltung strenger Abgas‑ und Verbrauchsvorschriften eine bezüglich Menge und zeitlicher Abfolge präzise Zumessung und Aufbereitung des Kraftstoffs. Die Anforderungen an das Gemischbildungssystem leiten sich aus den hoch dynamischen Vorgängen während der Gemischbildung ab. Die elektronische Kraftstoffeinspritzung mithilfe von Magnet‑ und Piezoventilen hat sich gegenüber dem Vergaser mit Ausnahme des Zweirad‑ bzw. Utility‐Segments als das dominierende System durchgesetzt.
Literatur
Zurück zum Zitat Robert Bosch GmbH (Hrsg.): Ottomotor-Management, 3. Aufl. Vieweg, GWV, Wiesbaden (2005) Robert Bosch GmbH (Hrsg.): Ottomotor-Management, 3. Aufl. Vieweg, GWV, Wiesbaden (2005)
Metadaten
Titel
Benzineinspritzsysteme
verfasst von
Dr.-Ing. Roger Busch
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-23557-4_26

Premium Partner