Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Controlling & Management Review 3/2021

01.04.2021 | Editorial

Berichten allein reicht nicht

verfasst von: Utz Schäffer, Jürgen Weber

Erschienen in: Controlling & Management Review | Ausgabe 3/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

das Thema Nachhaltigkeit begleitet uns schon länger. Bereits vor 20 Jahren befassten sich Forscher mit Themen wie Umweltbilanz und Umwelt-Controlling. Und in der ersten WHU-Studie zur Zukunft des Controllings vor zehn Jahren war das Thema Nachhaltigkeit auf Anhieb auch in den Top Ten der befragten Finanzvorstände und Controller vertreten. Dennoch ist in der ganzen Zeit nicht viel Nachhaltiges passiert. Noch immer wird Green Finance in der Regel darauf reduziert, wie man den zunehmenden externen Berichtsanforderungen gerecht wird und gegenüber dem Kapitalmarkt und anderen Stakeholdern seine grüne Seite herausputzt. Noch immer gilt das Primat der kurzfristigen Effizienz- und Performance-Maximierung, nur die Rahmenbedingungen des wirtschaftlichen Handelns wurden um einen gewichtigen Themenblock erweitert. Noch immer ist es so, dass Unternehmen nur dann in Ökologie oder sozial motivierte Aktivitäten investieren können, wenn sich das auch kurz- bis mittelfristig rechnet oder eben Politik, Gesellschaft und Kapitalmarkt gewisse Mindeststandards einfordern. Entsprechend ist ein Mehr an Nachhaltigkeit nur dann erlaubt, wenn sich ein nachhaltig wirkendes Produkt profitabler verkaufen oder wenn sich eine Sparmaßnahme unter Verweis auf die Ökologie besser begründen lässt, wenn ein soziales oder ökologisches Image Zahlungsbereitschaft und Kundenbindung messbar steigert oder wenn sich die gesetzlichen Anforderungen erhöhen. Viel Arbeit, viel Potenzial, aber im Kern nichts grundlegend Neues. Entsprechend ist die Nachhaltigkeit in den Folgestudien der Jahre 2014, 2017 und 2020 auch wieder aus der Liste der wichtigsten Themen auf der Agenda des Controllings verschwunden. …
Metadaten
Titel
Berichten allein reicht nicht
verfasst von
Utz Schäffer
Jürgen Weber
Publikationsdatum
01.04.2021
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
Controlling & Management Review / Ausgabe 3/2021
Print ISSN: 2195-8262
Elektronische ISSN: 2195-8270
DOI
https://doi.org/10.1007/s12176-021-0381-x

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2021

Controlling & Management Review 3/2021 Zur Ausgabe

Service

In Kürze

Premium Partner