Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit dem Datenschutzverhalten von Konsumenten im Internet, bei dem das Privacy Paradoxon adressiert wird. Für die Untersuchung des Phänomens wurde eine strukturierte Literaturrecherche und Online-Umfrage mit einem 3x2 faktoriellen Design im Kontext personalisierter Online-Kommunikation durchgeführt und empirisch anhand geeigneter Analyseverfahren ausgewertet. Die Ergebnisse dieser Arbeit verdichten die Hinweise auf die Existenz eines nicht beobachtbaren intrapsychologischen Bewertungsprozesses, der durch die Einflussnahme situativer Stimuli und existierender Dispositionen im Individuum stattfindet.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Das erste Kapitel beinhaltet eine kurze Einführung in das Thema, in der zunächst die Motivation und Problemstellung erläutert werden und aus denen anschließend die Ziele und zu beantwortenden Forschungsfragen dieser Arbeit abgeleitet werden. Zuletzt wird das methodische Vorgehen zur Beantwortung der Fragen und der strukturelle Aufbau der Arbeit erläutert.
Lars Wendel

Kapitel 2. Grundlagen

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es darum, eine konzeptionelle Basis für die Ausarbeitung des Forschungsmodells zu schaffen. Dazu werden eine systematische Literaturrecherche und Analyse bisheriger Erkenntnisse durchgeführt. Insbesondere wird der Untersuchungskontext beleuchtet, relevante Theorien werden erläutert und Terminologien definiert, die im Zusammenhang mit der Zielsetzung dieser Arbeit stehen.
Lars Wendel

Kapitel 3. Modellentwicklung und Hypothesenformulierung

Zusammenfassung
Auf Grundlage der erarbeiteten Erkenntnisse werden im Folgenden Hypothesen abgeleitet und im Forschungsmodell abgebildet, welches die Basis der empirischen Untersuchung bildet.
Lars Wendel

Kapitel 4. Datenerhebung

Zusammenfassung
Dieses Kapitel widmet sich der Vorgehensweise und dem Ablauf der Datenerhebung, die sich an den Methoden orientieren, die für die empirische Analyse der aufgestellten Wirkungszusammenhänge gebraucht werden.
Lars Wendel

Kapitel 5. Ergebnisse der empirischen Untersuchung

Zusammenfassung
Nachdem die Daten erhoben wurden, beginnt die empirischen Untersuchung. Als erstes wird ein Überblick der Stichprobe verfasst. Anschließend werden die Daten auf mögliche Verzerrungen und eine erfolgreiche Manipulation der Faktoren überprüft und aufbereitet.
Lars Wendel

Kapitel 6. Diskussion

Zusammenfassung
Das übergeordnete Ziel der Arbeit war es, auf der Basis theoretischer und empirischer Erkenntnisse einen Beitrag zur Aufklärung des PP zu leisten. Als Erklärungsansatz stand die Prüfung der Existenz eines situativen Privacy Calculus im Mittelpunkt, welcher in der Literatur immer wieder als Trade-Off-Gedanke und hauptsächlicher Treiber für Datenschutzentscheidungen im On- und Offline-Kontext beschrieben wird. Außerdem galt es weitere grundlegende Einflüsse zu untersuchen, die möglicherweise das widersprüchliche Verhalten verursachen bzw. erklären
Lars Wendel

Kapitel 7. Fazit

Zusammenfassung
Das übergeordnete Ziel der Arbeit war es, einen Beitrag zur Aufklärung des Privacy Paradoxons auf der Basis theoretischer und empirischer Grundlagen zu leisten. Dazu galt es zunächst, existierende Nachweise zu sammeln und zu aggregieren, um einen sinnvollen Erklärungsansatz zu finden. Dazu wurde der Privacy Calculus als erklärende Größe herausgearbeitet.
Lars Wendel

Backmatter

Weitere Informationen