Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Am Beispiel von 25 europäischen Fußballklubs erklärt dieses Lehrbuch prägnant und verständlich die Grundlagen der Bilanzierung und Jahresabschlussanalyse. Dazu werden die Vermögens-, Finanz- und Ertragslagen der Fußballklubs Schritt für Schritt analysiert, unter ihnen Champions League-Sieger wie Real Madrid, Barcelona, Bayern München, Chelsea, Borussia Dortmund, Juventus Turin, Manchester United, Porto und Liverpool. Besonderheiten bei Fußballklub-Abschlüssen werden ebenso thematisiert wie UEFA-Regularien und deren Auswirkungen auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von kleineren Fußballklubs. So aufbereitet werden die komplexen Zusammenhänge besonders greifbar. Das Werk unterstützt Studierende dadurch dabei, beim Lernen „am Ball zu bleiben“ und bietet fußballinteressierten Praktikern einen anschaulichen Einstieg in die Bilanzanalyse.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel erfahren Sie, warum Sie trotz zahlreich vorhandener Literatur zum Themenbereich Bilanz-/Jahresabschlussanalyse dieses Buch lesen sollten und wie es aufbereitet ist.
Ludwig Hierl, Raimund Weiß

2. Rechtliche Rahmenbedingungen im Profifußball

Zusammenfassung
Neben organisationsstrukturellen Hinweisen zu FIFA, UEFA, DFB, Ligaverband und DFL werden in diesem Kapitel die gebräuchlichen Rechtsformen in der europäischen Klubfußballpraxis sowie das deutsche Lizenzierungsverfahren im internationalen Kontext vorgestellt. Lokale Besonderheiten wie die bei Investorenbeteiligungen zu beachtende „50+1-Regelung“ werden gesondert und in der aktuellsten Version mit Stand Dezember 2014 ausgeführt.
Ludwig Hierl, Raimund Weiß

3. Der Jahresabschluss von Unternehmen

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die nachfolgenden Fragestellungen beantwortet. Welches Unternehmen muss wann in welcher Form welche Abschlussunterlagen erstellen? Was sind die (zentralen) Bestandteile einer Bilanz, einer Gewinn- und Verlust- sowie einer Kapitalfluss- beziehungsweise Cashflowrechnung? Wann muss eine Insolvenz beantragt werden? Welche der erstellten Unterlagen müssen handels- und steuerrechtlich geprüft werden? Welche der erstellten Unterlagen müssen veröffentlicht werden? Welche Gestaltungsmöglichkeiten zur Verbesserung des Jahresabschlussergebnisses ergeben sich in Konzernstrukturen? Wie werden Einzelabschlüsse zu einem Konzernabschluss konsolidiert? Welche grundlegenden Unterschiede bestehen zwischen den HGB- und den IFRS-Rechnungslegungsnormen?
Ludwig Hierl, Raimund Weiß

4. Besonderheiten des Jahresabschlusses von Fußballunternehmen

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die nachfolgenden Fragestellungen beantwortet. Welche finanziellen Mindestkriterien muss ein Fußballklub erfüllen, um gemäß FIFA- und UEFA-Statuten eine Lizenz für den professionellen Spielbetrieb erhalten zu können? Wie ist die deutsche Lizenzierungsordnung ausgestaltet, welche Besonderheiten und Erweiterungen gelten für die beiden Profiligen gegenüber internationalen Vorgaben? Welche branchenspezifischen Besonderheiten bestehen bei Fußballklub-Abschlüssen im Hinblick auf die einzelnen Bilanz- und Gewinn- und Verlustrechnungspositionen? Was ist unter der Bilanzposition Spielerwert zu verstehen? Welche aktuelle Entwicklung ist bei Spielertransfermodellen mit Investorenbeteiligung zu beachten? Was ist der Unterschied zwischen Mehrwertsteuer, Umsatzsteuer und Vorsteuer?
Ludwig Hierl, Raimund Weiß

5. Vorgehen bei der Analyse von Jahresabschlüssen

Zusammenfassung
Neben Hinweisen unter anderem zu den typischen Arbeitsschritten und Bewertungsbereichen bei der Durchführung von Jahresabschlussanalysen steht in diesem Kapitel im Vordergrund, die bei der späteren empirischen Studie (siehe ▶ Kap. 6) verwendeten etwa 50 Kennzahlen mit Berechnungs- und Interpretationshinweisen vorzustellen. Die Kennzahlen werden dabei gruppiert nach den Bereichen Vermögens- und Kapital-, Finanz- und Liquiditäts- sowie Ertragsanalyse. Die sonstigen Kennzahlen sind überwiegend branchenspezifisch, können jedoch dem Leser als Anregung für eigene Überlegungen dienen. Zur Vermeidung von Fehlentscheidungen basierend auf den Ergebnissen einer Jahresabschlussanalyse sollten die aufgezeigten Restriktionen beachtet werden.
Ludwig Hierl, Raimund Weiß

6. Analyse der Jahresabschlüsse von Profifußballklubs im internationalen Vergleich

Zusammenfassung
In diesem Kapitel steht die Fragestellung im Vordergrund, wie sich die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der untersuchten 25 europäischen Fußballklubs im Vergleich darstellt. Neben einer Anführung aller Struktur-Bilanzen und -Erfolgsrechnungen wird in einem Scoring-Verfahren ein Ranking in Abschlusstabellenform für zahlreiche, ausgewählte Kennzahlen zum Geschäftsjahr und zur Vorjahresvergleichsentwicklung ermittelt. Neben einem Gewinner der statischen Betrachtung eines Geschäftsjahres gibt es somit auch einen Gewinner für die dynamische, intertemporale Vergleichsanalyse. Ein Gesamtranking mit einem „Titelträger“ für den in der Gesamtbetrachtung insgesamt wirtschaftlich erfolgreichsten Fußballklub der Welt darf natürlich nicht fehlen. Mit den drei bestplatzierten deutschen, englischen und spanischen Teams erfolgte anschließend noch ein separater Nationenwettstreit zur Prüfung gängiger Thesen zu ausgewählten Kennzahlen wie beispielsweise Eigenkapitalausstattung, Verschuldung, Bestand an Liquiden Mitteln sowie Höhe des Personalaufwands. Weil sich in der betrachteten Spielperiode bei Manchester United erhebliche steuerliche Sondereffekte ergeben haben, wird der Themenbereich Latente Steuern in einem gesonderten Abschnitt bearbeitet.
Ludwig Hierl, Raimund Weiß

7. Zusammenfassung und Fazit

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden zunächst mit dem Ziel einer benutzerfreundlichen Lernerfolgskontrolle die wichtigsten Inhalte zu den rechtlichen Rahmenbedingungen im Profifußball, zum Jahresabschluss eines Unternehmens sowie zu den branchenspezifischen Besonderheiten des Jahresabschlusses eines Fußballunternehmens komprimiert aufgezeigt. Im nächsten Schritt werden die Ergebnisse des Anwendungsteils separat dargestellt und abschließend aus diesen Ergebnissen Schlussfolgerungen und Handlungsimplikationen abgeleitet.
Ludwig Hierl, Raimund Weiß

8. Ausblick „Financial Fairplay“

Zusammenfassung
Dieses abschließende Kapitel widmet sich der ergänzenden Fragestellung, welche Auswirkungen sich aus den UEFA-Regularien zum Financial Fairplay aus gegenwärtiger Perspektive ergeben. Ist zu erwarten, dass dadurch extrem hohe Ablöse- und Gehaltszahlungen von großen Fußballklubs wirksam begrenzt werden können und damit insbesondere auch die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit von kleineren Fußballklubs im Wettbewerb gestärkt werden kann? Eine Annäherung an ein mögliches Antwortspektrum zu diesen aus gegenwärtiger Perspektive nicht vollumfänglich zu klärenden Fragen erfolgt mit Hilfe einer Analyse der Champions League-Ergebnisse beginnend mit der Spielperiode 1992/1993.
Ludwig Hierl, Raimund Weiß

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise