Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Erstes Kapitel. Auch Erdöl und Kohle sind Biomasse

Zusammenfassung
Droht unserer Erde eine Klimakatastrophe? Diese Frage steht zu Recht im Mittelpunkt lebhafter Diskussionen — es ist die Frage nach den Überlebenschancen der Menschheit, die sich auf dem Weg in die größte Naturkatastrophe ihrer Geschichte befindet. Diese Krise ist Folge der weltweit ausufernden Technik, deren immer schnellere Entwicklung offensichtlich einer Eigendynamik folgt und von immer mehr Umweltzerstörung begleitet ist. Sie ist weiter Folge des — verständlichen — Strebens der Dritten Welt nach Wohlstand, der für die Menschen in den Industrieländern zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Durch Gestaltung der Wirtschaft nach westlichem Vorbild wird versucht, diesem Ziel näherzukommen.
Dieter Osteroth

Zweites Kapitel. Pflanzliche Öle und Fette als Rohstoffe

Zusammenfassung
Unsere von Naturwissenschaften und Technik geprägte westliche Lebensweise wird von vielen Menschen mit Unbehagen betrachtet. Die durch den Einsatz der Technik verursachten Schäden in unserer Umwelt sind nicht zu übersehen; die Prognosen für die zukünftige Entwicklung schauen oft düster aus. Nun sind Skepsis oder gar Feindschaft der Technik gegenüber keine neuen Phänomene und haben sie begleitet, solange es Technik im modernen Sinn gibt. Neu ist aber, daß sie in unserer heutigen Gesellschaft so weit verbreitet sind. Häufig wird die Meinung vertreten, die technische Entwicklung sei außer Kontrolle geraten und die dadurch verursachten Probleme wären mit technischen Mitteln kaum noch lösbar — es sei denn durch radikale Maßnahmen wie Abschalten von Kernkraftwerken oder Stillegung chemischer Betriebe.
Dieter Osteroth

Drittes Kapitel. Holz als Rohstoff — nicht nur für Papier

Zusammenfassung
Die Oberfläche der Erde beträgt rund 52 Mrd. ha (rund 520 Mio. km2), von denen jedoch nur 15 Mrd. ha Landfläche sind. Etwa zwei Drittel der Landfläche eignen sich für die Erzeugung größerer Mengen von Biomasse, doch nur etwa 1,5 bis 2 Mrd. ha sind als Kulturland im eigentlichen Sinn anzusehen, werden also landwirtschaftlich genutzt. Die restlichen 5 Mrd. ha Land bestehen aus Savannen, Buschland, Tundren und Wüsten.
Dieter Osteroth

Viertes Kapitel. Bioethanol und was dahinter steckt

Zusammenfassung
Seit vielen Jahrzehnten ist bekannt, daß sich Ethanol hervorragend als Treibstoff für Ottomotoren eignet. Die „Ölkrisen“ der 70er Jahre haben die Endlichkeit der Erdölvorräte und die Abhängigkeit der Weltwirtschaft von der politischen Stabilität der Ölländer in unser Bewußtsein gerückt. Die Verwendung von Ethanol anstelle von Benzin wurde erneut zur Diskussion gestellt.
Dieter Osteroth

Fünftes Kapitel. Biogas zum Heizen und als Rohstoff

Zusammenfassung
Wie bereits geschildert, fallen bei der Holzpyrolyse (Holzverkohlung) brennbare Gase an, die zum Beheizen der Retorten in den Holzverkohlungswerken eingesetzt werden. Ehe auf weitere Möglichkeiten zur Gewinnung von Holzgasen bei höheren Temperaturen eingegangen wird, soll zunächst die Gewinnung von Heizgasen aus Biomassen bei niedrigen Temperaturen behandelt werden. Es handelt sich dabei um biochemische Prozesse, die heute z.T. sehr große Bedeutung erlangt haben, etwa bei der Aufbereitung von Abwässern.
Dieter Osteroth

Sechstes Kapitel. Hat die Biomasse eine Chance?

Ohne Zusammenfassung
Dieter Osteroth

Backmatter

Weitere Informationen