Skip to main content
main-content

14.10.2016 | Biomasse | Im Fokus | Onlineartikel

Ertragreichste Energiepflanze identifiziert

Autor:
Julia Ehl

Welche Energiepflanze im nährstoffarmen und trockenen Lebensraum ist ertragreich und kommt als Mais-Alternative in Frage? Diese Frage beantwortet die Landwirtschaftliche Lehranstalt Triesdorf.

Durch umfangreiche Anbauversuche mit Energie-Gräsern und anderen Energiepflanzen haben Wissenschaftler an der Landwirtschaftlichen Lehranstalt Triesdorf (LLA Triesdorf) die ertragreichste Energiepflanze für Trockenstandorte ausfindig gemacht. Szarvasigras brachte die größte Biogasausbeute pro Kilogramm organischer Trockensubstanz und hat noch weitere Vorteile gegenüber Mais. Neben Standortansprüchen und Anbau, Nutzung und Ertragspotenzial sowie ökologischen Aspekten beleuchtet Iris Lewandowski in Abschnitt 4.2.5 des Buchkapitels "Landwirtschaftlich produzierte Biomasse" auch die energieträggerrelevanten Eigenschaften des Riesenweizengrases.

Empfehlung der Redaktion

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Landwirtschaftlich produzierte Biomasse

Neben den durch den Standort vorgegebenen Faktoren wie Temperatur oder Niederschlag kann das Pflanzenwachstum auch durch pflanzenbauliche MaßnahmenPflanzenbauliche Maßnahme (z. B. [4.49]) anthropogen beeinflusst werden. Darunter fallen die Wahl …


Bezogen auf die in der Biogasproduktion relevante Größe Methan-Hektar-Ertrag schnitten neben dem Szarvasigras auch das Weizengras-Stamm FF 01-GS und die Rohrschwingelsorte Lipalma ähnlich gut oder sogar besser als Mais ab. Szarvasigras empfiehlt sich für den Anbau auch durch die einfache Aussaht mit praxisüblicher Sähtechnik. Die Samen werden mit einer handelsüblichen Drillmaschine ausgebracht.
Die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unter der Projektträgerschaft der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.v. finanzierte Studie untersuchte neben dem Energieertrag der unterschiedlichen Pflanzen auch die Rückhaltefähigkeit für Stickstoff und Nitrat.

Weitere Vorteile von Szarvasigras

In einem Wasserschutzgebiet wurde das Rückhaltevermögen von Stickstoff des Szarvasigrases und der Durchwachsenen Silphie untersucht. Die Durchwachsene Silphie gehört zur Pflanzenfamilie der Korbblüter.

Die lanzettlichen Blätter sind gegenständig und an der Basis mit dem Stängel verwachsen (Abb. 4.21). In diesen sammelt sich Wasser, welches der Pflanze hilft, Trockenperioden zu überstehen (deshalb wird die Durchwachsene Silphie auch Becherpflanze genannt).", beschreibt Lewandowski in Abschnitt 4.4.3 des Buchkapitels "Landwirtschaftlich produzierte Biomasse".

Sowohl beim Szarvasigras als auch bei der Durchwachsenen Silphie wurde ein besseres Rückhaltevermögen von Stickstoff festgestellt. Die Wissenschaftler begründen dies durch die Speicherfähigkeit des ausgeprägten Wurzelwerks. So werden Nitrateinträge in das Grundwasser besser als bei intensiveren Kulturen verhindert.

Maximaler Ertrag bei geringem Pflegeaufwand

Im Rahmen eines Unterauftrages zum Projekt hat die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen das ideale Schnittregime für Riesenweizengras untersucht. Die Forscher empfehlen eine zweischnittige Nutzung mit einer durchschnittlichen Stoppelhöhe von 10 Zentimeter. Dabei ergibt sich ein maximaler Ertrag bei geringem Pflegaufwand.

Im Verbund mit der Universität Gießen laufen derzeit weitere umfangreiche Untersuchungen zur Nutzung des Szarvasigrases als Energiepflanze. Mit der Energiewende unter dem Aspekt der Landschaftsplanung setzt sich Markus Reinke im gleichnamigen Buchkapitel auseinander. Für die Erneuerbaren Energien bestünden die verschiedenen landschaftsplanerischen Instrumentarien, um die Umsetzung der Energiewende so natur- und umweltverträglich wie möglich zu gestalten. Der Springer-Autor weist auf die besondere Problematik hinsichtlich der Nutzung von Biomasse als nachwachsendem Rohstoff hin.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

12.04.2016 | Biomasse | Im Fokus | Onlineartikel

Biogasanlagen sollen flexibler werden

14.09.2015 | Umwelt | Interview | Onlineartikel

Agrarforschung für eine umweltverträgliche Praxis

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche