Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch bietet eine aktuelle und gut lesbare Einführung in die Bioökonomie. Es vermittelt damit grundlegende Kenntnisse zum Verständnis eines Transformationsprozesses, der das 21. Jahrhundert prägen wird und die Integration vieler Disziplinen und Branchen verlangt, die bisher wenig miteinander zu tun hatten. Die Rede ist von dem allmählichen und notwendigen Übergang aus dem Zeitalter fossiler Brennstoffe, das vor rund 200 Jahren begann, in eine weltweite Wirtschaftsform, die auf nachwachsenden Rohstoffen (und erneuerbaren Energien) basiert.

Dieses Buch begreift die Verwirklichung von Bioökonomie(n) dabei als eine dreifache Herausforderung – eine naturwissenschaftliche, eine ökonomische und eine ökologische. Woher stammt die Biomasse, die wir vorrangig für die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung wie auch für eine zukünftige energetische und stoffliche Nutzung brauchen? Wie wird sie in Bioraffinerien verarbeitet und welche Rolle kommt der Biotechnologie zu? Welche Gesichtspunkte der Innovationsökonomie gilt es zu bedenken, welche betriebswirtschaftlichen Aspekte der Wertschöpfung, Wettbewerbsfähigkeit und Kundenakzeptanz sind von Bedeutung? Welche Bedingungen muss die Bioökonomie erfüllen, um eine nachhaltige Entwicklung der Erde zu ermöglichen? Darf sie überhaupt auf Wachstumsziele setzen oder sollte sie sich nicht besser am Ideal der Suffizienz orientieren?

Indem das Buch diese Fragen aus den nicht widerspruchsfreien Perspektiven ausgewiesener Experten behandelt, gibt es einen interdisziplinären Überblick über ein dynamisches Feld von Forschung und Praxis, der mehr Fragen aufwirft als beantwortet und dennoch eine Lücke schließt. Denn bisher gibt es keine verständliche und fachübergreifende Darstellung der Bioökonomie. Das macht die Lektüre dieses Buches zu einem Gewinn nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Fachleute, die über die Grenzen ihres eigenen Fachgebietes hinausschauen wollen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Einleitung

Joachim Pietzsch, Ulrich Schurr

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Die Herkunft der Biomasse

Melvin Lippe, Iris Lewandowski, Rüdiger Unseld, Johannes Pucher, Klaus-Rainer Bräutigam

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Nahrungsmittelsicherheit und gesunde Ernährung im Kontext der Bioökonomie

Ulrich Schurr

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Die Nutzung von Biomasse zur Herstellung von Treibstoff und Chemikalien

Jochen Michels

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Die Bedeutung der Biotechnologie für die Bioökonomie

Manfred Kircher, Michael Bott, Jan Marienhagen

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Die Bioökonomie unter dem Blickwinkel der Innovationsökonomie

Andreas Pyka

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Die Bioökonomie als Kreislauf- und Verbundsystem

Silvan Berg, Manfred Kircher, Nina Preschitschek, Stefanie Bröring, Ulrich Schurr

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Kriterien für den Erfolg der Bioökonomie

Stefanie Bröring, Chad M. Baum, Olivier K. Butkowski, Manfred Kircher

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Die Bedingungen einer nachhaltigen Bioökonomie

Uwe Fritsche, Christine Rösch

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Bioökonomie – Schlüssel zu unbegrenztem Wirtschafts- und Konsumwachstum?

Armin Grunwald

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.