Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die Digitalisierung wird auch die Immobilienwirtschaft maßgeblich verändern, darin sind sich die Experten einig. Doch noch kann niemand genau vorhersehen, welche Veränderungen konkret auf die Unternehmen zukommen werden. Dieses Buch versteht sich als Wegweiser für dieses komplexe Thema.
Ausführlich beschreiben die Autoren mögliche Auswirkungen der Digitalisierung auf die Geschäftsmodelle von Bauunternehmen, Immobilienmaklern und Projektentwicklern im Immobilienmarkt. Sie schildern, welche Veränderungen der Wertschöpfungskette durch die Digitalisierung des Baugewerbes zu erwarten sind. Das Building Information Modeling, eine softwarebasierte Methode zur optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden, ist nur eines der vielen neuen und digitalen Handlungsfelder im Baugewerbe der Zukunft. Auch die Immobilienvermittlung wird vom digitalen Wandel betroffen sein. Neben einer Analyse der digitalen Trends in der Immobilienvermittlung geben die Autoren außerdem zahlreiche Handlungsempfehlungen für die Projektentwicklung im Bau- und Immobiliensektor.
Das Buch zeigt, dass alle Wertschöpfungsketten in der Immobilienwirtschaft von verschiedenen Trends und Technologien betroffen sind und teilweise sogar ganze Bereiche wegfallen. Die Effekte werden schneller zu spüren sein, als es den meisten Unternehmen der doch eher langfristig denkenden und handelnden Branche bewusst ist. Wer die Auswirkungen und deren Folgen jetzt schon analysieren und abschätzen kann, stellt sich heute richtig auf für die Entwicklungen und Umwälzungen in den kommenden Jahren. Ein Buch für alle Vor- und Querdenker der Branche, die sich den Herausforderungen einer digitalen Immobilienwirtschaft aktiv stellen wollen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Die Digitalisierung betrifft alle Branchen. Die einen sind früher und radikaler betroffen, die anderen haben eine „Schonfrist“ und können sich auf weniger disruptive Veränderungen gefasst machen. Dabei sind die bestimmenden Technologien auf unterschiedlichen Niveaus ihrer Entwicklung und Leistungsfähigkeit. Dieses Kapitel ordnet ein, wo sich die Immobilienbranche im Allgemeinen auf dem Weg der digitalen Transformation befindet und welche Technologien in den kommenden Jahren und Jahrzehnten für die Unternehmen der Immobilienwirtschaft bestimmend sein werden und warum.
Andreas Moring, Lukas Maiwald, Timo Kewitz

Kapitel 2. Digitale Transformation und Veränderungen in der Wertschöpfung

Digitale Transformation bedeutet eine Veränderung der Wertschöpfung in Unternehmen. Die Gesetzmäßigkeiten der analogen Industrie kehren sich in digitalen Märkten teilweise komplett um. Besonders Netzwerke und kollaborative Modelle spielen eine entscheidende Rolle. Zudem gewinnt die Kundenorientierung in digitalen Märkten eine viel stärkere Bedeutung. Dieses Kapitel beschreibt die Veränderungen in Wertschöpfungsketten im Zuge der digitalen Transformation und wie sich Unternehmen darauf einstellen müssen. Dabei werden insbesondere die Gegebenheiten und Entwicklungen im Immobilienbereich bei der Beschreibung und Analyse berücksichtigt und ins Zentrum der Betrachtung gestellt.
Andreas Moring, Lukas Maiwald, Timo Kewitz

Kapitel 3. Digitalisierung im Baugewerbe

Das Baugewerbe gilt als „Bricks & Mortar“-Geschäft, das von den Auswirkungen der Digitalisierung wegen seines analogen und materiellen Charakters scheinbar kaum betroffen sein dürfte. Diese Annahme ist falsch. Besonders in den Bereichen der Bauplanung und Bauvorbereitung, der Logistik an verschiedenen Stellen im Bauprozess und des Managements von Kundenbeziehungen manifestiert sich die digitale Transformation am deutlichsten. Unternehmen der Baubranchen müssen sich darauf einstellen, wenn sie am Markt bestehen und das Feld nicht allein den großen Baukonzernen überlassen wollen. Dieses Kapitel stellt die unterschiedlichen Trends und Entwicklungen der Digitalisierung im Baugewerbe dar, ordnet sie analytisch ein und gibt praxisrelevante Empfehlungen zum erfolgreichen Umgang mit den genannten Herausforderungen.
Andreas Moring, Lukas Maiwald, Timo Kewitz

Kapitel 4. Digitalisierung in der Immobilienvermittlung

Immobilienmakler erbringen für ihre unterschiedlichen Kunden in erster Linie ein Bündel an Dienstleistungen, für das sie sich bezahlen lassen. Dienstleister, vor allem in der reinen Vermittlung von Gütern, sind unter besonderem Druck durch die digitale Transformation von Märkten. Denn meistens sind diese Vermittlungsleistungen auf elektronischem Wege deutlich schneller, bequemer und kostengünstiger zu erbringen als in analogen Strukturen. Für Makler ist es daher wichtig, Leistungspakete für die jeweiligen Kunden zu schnüren, die mit einzigartigen Vorteilen punkten können, welche nur im Zusammenspiel von digitalen Kanälen und Technologien und persönlicher Betreuung entstehen können. Das hat Auswirkungen auf praktisch alle Bereiche des bisherigen Geschäftsmodells von Immobilienmaklern. Die wichtigen Trends und Technologien werden in diesem Kapitel dazu eingehend analysiert, um im Anschluss daran konkrete Handlungsempfehlungen auf strategischer und operativer Ebene abzuleiten.
Andreas Moring, Lukas Maiwald, Timo Kewitz

Kapitel 5. Digitalisierung der Projektentwicklung im Bau- und Immobiliensektor

Das Geschäft von Projektentwicklern besteht zum großen Teil aus Umfeldanalyse, Risikoabschätzung und Risikominimierung, Finanzierung, Leitung und Controlling von Baumaßnahmen und aus der Erstellung, der Abwicklung und dem Management von Verträgen, Kontrakten und Rechtsgeschäften. Hierin liegen auch die Erlösbringer des Geschäftsmodells. Alle genannten Bereiche lassen sich schon heute, und noch mehr in der Zukunft, mithilfe von digitalen Technologien, Systemen und Plattformen effizienter, bequemer und kostengünstiger abwickeln. Darum stehen Projektentwickler als Dienstleister unter einem ähnlich hohen Veränderungsdruck wie die Immobilienmakler. Dieses Kapitel beleuchtet das bestehende Geschäftsmodell der Projektentwickler im Immobiliensektor und die Auswirkungen der Digitalisierung auf die verschiedenen Bestandteile der Wertschöpfungskette und gibt basierend darauf Empfehlungen für die erfolgreiche Gestaltung der digitalen Transformation in diesem Bereich.
Andreas Moring, Lukas Maiwald, Timo Kewitz
Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.