Skip to main content

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

18. BNE digital – Von der digitalen Hochschullehre zu transformativen Projekten

verfasst von : Ulrich Holzbaur, Annika Beifuss

Erschienen in: Digitale Bildung für nachhaltige Entwicklung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die aktuellen Herausforderungen in der Bildung liegen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Sowohl die Digitalisierung wie auch die Einsicht in die Dringlichkeit einer nachhaltigen Entwicklung haben die Gesellschaft und die Hochschulen erreicht. Für die Betrachtung der Digitalisierung sowie der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) dient uns das systemische Denken. BNE befähigt Menschen dazu, globale Probleme wahrzunehmen, sich ihnen zu stellen und Lösungsansätze zu entwickeln. Idealerweise ist sie daher systemisch angelegt und führt zum transformativen Handeln. Projektbasierte digitale Lehre bietet wichtige Chancen, Bildung für nachhaltige Entwicklung an Hochschulen umzusetzen, da sie unmittelbar in einen praktischen Kontext eingebettet ist. Der Beitrag zeigt auf, welche Beziehungen zwischen systemischem Denken, BNE und Digitalisierung bestehen und welchen Nutzen projektbasierte digitale Lehre für die BNE haben kann.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Unter Großer Transformation verstehen wir hier umfassende gesellschaftliche, kulturelle, politisch-institutionelle, ökonomische und technologische Veränderungsprozesse hin zu einer zukunftsfähigen Welt (WBGU 2011).
 
2
SDG ist die übliche, auch im deutschen Diskurs gebräuchliche Abkürzung für die sogenannten Sustainable Development Goals, die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (United Nations 2019).
 
3
So lobens- und unterstützenswert lokale Nachhaltigkeitsinitiativen sind, so sehr muss doch im gleichen Gedankengang die globale Dimension mit gemeint sein. „Ein Blick auf die aktuelle Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit lässt an vielen Stellen die globale Dimension und damit die Erkenntnis, dass Nachhaltigkeit nur ein Gesamtsystemzustand sein kann, vermissen.“ (Herlyn 2020, S. 53)
 
4
Entsprechend gehen wir für die BNE nach dem John Locke zugeschriebenen Zitat– „Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war“ – von der Notwendigkeit eines ganzheitlichen Lernprozesses aus.
 
5
In der Psychologie wird die Erwartung, dass man ja doch nichts verändern könne, den Umständen ausgeliefert sei und das eigene Handeln folgen- bzw. sinnlos sei, als „erlernte Hilflosigkeit“ (Seligman 2016) bezeichnet. Dem gegenüber steht der (von BNE-Lehrenden) erwünschte Effekt des Glaubens in die positive Wirkung eigenen Handelns.
 
6
Ob wir unsere Zukunft nachhaltig gestalten, hängt auch entscheidend davon ab, wie wir mit dem digitalen Wandel umgehen. Nicht nur die direkten Effekte der Digitalisierung auf die nachhaltige Entwicklung, sondern Themen wie Komplexität des Systems Internet, verantwortungsvoller Umgang mit Inhalten und Wissen um die Auswirkungen künstlicher Intelligenz müssen Inhalte der (Informatik-)Bildung werden.
 
7
VUCA in real. VUCA steht als Akronym für die englischen Begriffe volatility, uncertainty, complexity und ambiguity. Das VUCA-Verständnis in diesem Beitrag ist angelehnt an Bennett und Lemoine (2014). Der Begriff VUCA wurde zunächst im militärischen Bereich verwendet und wurde z. B. durch Bennis und Nanus (1985) verbreitet. Er bezeichnet vereinfacht die wichtigsten Herausforderungen in einer sich kontinuierlich entwickelnden modernen Welt. Die Komponenten Volatilität und Unsicherheit haben sicherlich im Zuge der Corona-Krise und der nahezu vollständigen Umstellung auf digitale Lehrformate an Gewicht gewonnen.
 
8
Beispielsweise im Rahmen eines RCE wie das Bildungsnetzwerk Nachhaltigkeit Ostwürttemberg (RCE BN2OW, www.​rce-ostwuerttemberg.​de). Dort fand u. a. eine virtuelle Zukunftswerkstatt statt, welche die Teilnehmenden aus der Flächenregion Ostwürttemberg in regelmäßigen Abständen zusammenbrachte – in einer Frequenz und Personenkonstellation, die analog nicht realisierbar gewesen wäre.
Das Netzwerk RENN ist ein bundesweit tätiges Netzwerk zur Nachhaltigkeit, unterteilt in vier Regionalstellen, vorgeschlagen vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) auf Bitten der Bundesregierung. Die RENN unterstützen Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung, die zu einer nachhaltigen Entwicklung in Deutschland beitragen wollen. Informationen zur oben erwähnten Ausstellung sind hier zu finden: https://​www.​renn-netzwerk.​de/​mitte/​ausstellung, zugegriffen am 17. August 2021.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Asbrand B (2009) Wissen und Handeln in der Weltgesellschaft. Eine qualitativ-rekonstruktive Studie zum Globalen Lernen in der Schule und in der außerschulischen Jugendarbeit. Erziehungswissenschaft und Weltgesellschaft, Bd 1. Waxmann, Münster Asbrand B (2009) Wissen und Handeln in der Weltgesellschaft. Eine qualitativ-rekonstruktive Studie zum Globalen Lernen in der Schule und in der außerschulischen Jugendarbeit. Erziehungswissenschaft und Weltgesellschaft, Bd 1. Waxmann, Münster
Zurück zum Zitat Beifuss A, Holzbaur U (2020) Studierenden-Leitfaden 1.0, Leitfaden für studentische lehrveranstaltungsbegleitende Projekte mit Kommunen und anderen externen Partnern. Hochschule Aalen, Aalen Beifuss A, Holzbaur U (2020) Studierenden-Leitfaden 1.0, Leitfaden für studentische lehrveranstaltungsbegleitende Projekte mit Kommunen und anderen externen Partnern. Hochschule Aalen, Aalen
Zurück zum Zitat Beifuss A, Holzbaur U (2021a) Stakeholder-Leitfaden 1.1 – Stakeholder-Leitfaden für studentische lehrveranstaltungsbegleitende Projekte mit Kommunen und anderen externen Partnern. Hochschule Aalen, Aalen Beifuss A, Holzbaur U (2021a) Stakeholder-Leitfaden 1.1 – Stakeholder-Leitfaden für studentische lehrveranstaltungsbegleitende Projekte mit Kommunen und anderen externen Partnern. Hochschule Aalen, Aalen
Zurück zum Zitat Beifuss A, Holzbaur U (2021b) Projektmanagement für Studierende. Springer, Wiesbaden Beifuss A, Holzbaur U (2021b) Projektmanagement für Studierende. Springer, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Bennis W, Nanus B (1985) Leaders: the strategies for taking charge. Harper & Row, New York Bennis W, Nanus B (1985) Leaders: the strategies for taking charge. Harper & Row, New York
Zurück zum Zitat Brockmüller S, Siegmund A (2020) Erfassung und Entwicklung von Systemkompetenz – Empirische Befunde zu Kompetenzstruktur und Förderbarkeit durch den Einsatz analoger und digitaler Modelle. Zeitschrift für Geographiedidaktik |. J Geogr Educ 48(1):31–49 Brockmüller S, Siegmund A (2020) Erfassung und Entwicklung von Systemkompetenz – Empirische Befunde zu Kompetenzstruktur und Förderbarkeit durch den Einsatz analoger und digitaler Modelle. Zeitschrift für Geographiedidaktik |. J Geogr Educ 48(1):31–49
Zurück zum Zitat Conradie E, Strydom A, Holzbaur U (2020) Gaming as an Educational Tool to Teach Entrepreneurial Skills. In: Alessandro De Nisco (Hrsg) ECIE 2020 Proceedings of the European Conference on Innovation and Entrepreneurship doi:https://doi.org/10.34190/EIE.20.115, S 177–184 Conradie E, Strydom A, Holzbaur U (2020) Gaming as an Educational Tool to Teach Entrepreneurial Skills. In: Alessandro De Nisco (Hrsg) ECIE 2020 Proceedings of the European Conference on Innovation and Entrepreneurship doi:https://​doi.​org/​10.​34190/​EIE.​20.​115, S 177–184
Zurück zum Zitat Frankenreiter L, Egetenmeyer S, Holzbaur U (2020) Digitale Umsetzung der Projektmethode. Version 0.8. Hochschule Aalen, Aalen Frankenreiter L, Egetenmeyer S, Holzbaur U (2020) Digitale Umsetzung der Projektmethode. Version 0.8. Hochschule Aalen, Aalen
Zurück zum Zitat Gomez P, Probst G (1995) Die Praxis des ganzheitlichen Problemlösens. Die Praxis des ganzheitlichen Problemlösens. Paul Haupt, Bern Gomez P, Probst G (1995) Die Praxis des ganzheitlichen Problemlösens. Die Praxis des ganzheitlichen Problemlösens. Paul Haupt, Bern
Zurück zum Zitat Herlyn E (2020) Die Agenda 2030 als systemische Herausforderung – Zielkonflikte und weitere Umsetzungsherausforderungen. In: Herlyn E, Lévy-Tödter M (Hrsg) Die Agenda 2030 als Magisches Vieleck der Nachhaltigkeit: systemische Perspektiven. Springer, Wiesbaden, S 43–58 Herlyn E (2020) Die Agenda 2030 als systemische Herausforderung – Zielkonflikte und weitere Umsetzungsherausforderungen. In: Herlyn E, Lévy-Tödter M (Hrsg) Die Agenda 2030 als Magisches Vieleck der Nachhaltigkeit: systemische Perspektiven. Springer, Wiesbaden, S 43–58
Zurück zum Zitat Holzbaur U (1988) Expert Systems and Operations Research – Systems Approaches to Problem Solving. In: Trappl, R. (Hrsg) Cybernetics and Systems 88. Kluver, S 1135–1142. Kluver Academic Publisher, Reading UK Holzbaur U (1988) Expert Systems and Operations Research – Systems Approaches to Problem Solving. In: Trappl, R. (Hrsg) Cybernetics and Systems 88. Kluver, S 1135–1142. Kluver Academic Publisher, Reading UK
Zurück zum Zitat Holzbaur U (2018) Mathematik für Manager – Erfolg durch mathematisches Denken. Springer, WiesbadenCrossRef Holzbaur U (2018) Mathematik für Manager – Erfolg durch mathematisches Denken. Springer, WiesbadenCrossRef
Zurück zum Zitat Holzbaur U, Bühr M, Dorrer D, Kropp A, Walter-Bartle E, Wenzel T (2017) Die Projekt-Methode. Springer, WiesbadenCrossRef Holzbaur U, Bühr M, Dorrer D, Kropp A, Walter-Bartle E, Wenzel T (2017) Die Projekt-Methode. Springer, WiesbadenCrossRef
Zurück zum Zitat Hoppmann J (2021) Weit weg, unsicher, komplex? Gehrin&Geist 04:28–33 Hoppmann J (2021) Weit weg, unsicher, komplex? Gehrin&Geist 04:28–33
Zurück zum Zitat Luhmann N (1987) Soziale Systeme: Grundriss einer allgemeinen Theorie. Suhrkamp, Frankfurt a. M. Luhmann N (1987) Soziale Systeme: Grundriss einer allgemeinen Theorie. Suhrkamp, Frankfurt a. M.
Zurück zum Zitat Mainzer K (2018) Wie berechenbar ist unsere Welt. Herausforderungen für Mathematik, Informatik und Philosophie im Zeitalter der Digitalisierung. Springer Essentials, Wiesbaden Mainzer K (2018) Wie berechenbar ist unsere Welt. Herausforderungen für Mathematik, Informatik und Philosophie im Zeitalter der Digitalisierung. Springer Essentials, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Seligman ME (2016) Erlernte Hilflosigkeit. Beltz, Weinheim Seligman ME (2016) Erlernte Hilflosigkeit. Beltz, Weinheim
Zurück zum Zitat Vester F (1984) Neuland des Denkens. Vom technokratischen zum kybernetischen Zeitalter. dtv, München Vester F (1984) Neuland des Denkens. Vom technokratischen zum kybernetischen Zeitalter. dtv, München
Zurück zum Zitat WBGU (Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen) (2011) Welt im Wandel – Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation. http://www.wbgu.de/hg2011/. WBGU, Berlin WBGU (Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen) (2011) Welt im Wandel – Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation. http://​www.​wbgu.​de/​hg2011/​. WBGU, Berlin
Metadaten
Titel
BNE digital – Von der digitalen Hochschullehre zu transformativen Projekten
verfasst von
Ulrich Holzbaur
Annika Beifuss
Copyright-Jahr
2022
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-65122-3_18