Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Bodenabfertigungsdienste sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Wertschöpfungskette von Luftverkehrsgesellschaften. Die Liberalisierung des europäischen Luftverkehrs schloss die Märkte für (luftseitige) Bodenabfertigungsdienste zunächst nicht ein. Zur stufenweisen Marktöffnung der Abfertigungsdienste hat die Europäische Union 1996 daher die Richtlinie 96/67/EG eingeführt. Die Meinungen über den Erfolg der Richtlinie gehen allerdings auseinander. Fluggesellschaften bemängeln die halbherzige Umsetzung der Vorgaben, Abfertigungsdienstleister beklagen die negativen Auswirkungen der Deregulierung. Eine Dekade nach ihrer Einführung steht die Richtlinie nun auf dem Prüfstand – mit einer Revision will die Europäische Union den nächsten Schritt zur Liberalisierung der Abfertigungsmärkte einleiten.
Cornelia Templin analysiert die Bodenabfertigungsmärkte und stellt die Effekte der Deregulierung an sechs europäischen Hubs vor. Der Regulierungsbedarf wird mit Hilfe wettbewerbstheoretischer Konzepte hergeleitet und durch empirische Untersuchungen mit den realen Gegebenheiten verglichen. Im Anschluss werden Handlungsempfehlungen für weitergehende Deregulierungsschritte abgeleitet.
Das Buch wendet sich an Meinungsbildner für die künftige wettbewerbspolitische Ausgestaltung der Abfertigungsmärkte sowie an Praktiker und Wissenschaftler im Luftverkehrssektor. Interessant ist das Buch ferner für Wirtschaftswissenschaftler mit den Schwerpunkten Wettbewerbspolitik und Verkehrswissenschaften.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Ende 1996 trat die Richtlinie 96/67/EG in Kraft mit dem Ziel, das Angebot an Bodenabfertigungsdienstleistungen im europäischen Luftverkehr zu deregulieren und Wettbewerb in dem bisher häufig monopolistisch organisierten Markt einzuführen.
Cornelia Odenthal

Kapitel 2. Grundlagen und Rahmenbedingungen

Zusammenfassung
Bodenabfertigungsdienste sind alle Dienstleistungen auf einem Flughafen, die für die Luftverkehrsgesellschaft bei der Ausübung ihrer Beförderungstätigkeit notwendig sind. Um die Entwicklungen der Bodenabfertigungsmärkte analysieren zu können, sind zunächst die Rahmenbedingungen zu erläutern, die der Leistungserbringung zu Grunde liegen. Dabei spielt besonders die Entwicklung des Luftverkehrs bzw.
Cornelia Odenthal

Kapitel 3. Branche für Bodenabfertigungsleistungen

Zusammenfassung
In diesem Abschnitt wird die Branche der Abfertigungsleistungen mit ihren Marktteilnehmern näher beleuchtet und für die betrachteten Märkte detailliert analysiert. Zunächst wird dafür das Leistungsangebot definiert und der relevante Markt abgegrenzt. Im Anschluss daran wird das Zusammenspiel der Marktteilnehmer untersucht und der aktuelle Stand der Marktöffnung vorgestellt.
Cornelia Odenthal

Kapitel 4. Notwendigkeit sektorspezifischer Eingriffe

Zusammenfassung
Wie in Kapitel III dargelegt, ist der Markt für Bodenabfertigungsdienste in Europa noch nicht vollständig liberalisiert. In Kapitel IV wird mit Hilfe verschiedener theoretischer Konzepte die Notwendigkeit staatlicher Eingriffe hergeleitet, anschließend werden die theoretischen Anforderungen mit den Gegebenheiten auf den Märkten für Bodenabfertigungsleistungen verglichen. In Abschnitt V wird dann weitergehender Handlungsbedarf abgeleitet.
Cornelia Odenthal

Kapitel 5. Künftiger Handlungsbedarf

Zusammenfassung
Nachdem in Kapitel III die Ist-Situation beschrieben und in Kapitel IV die Soll-Vorstellungen analysiert wurden, erfolgt im Kapitel V nun die Ableitung von Möglichkeiten zum Lückenschluss zwischen Ist und Soll.
Cornelia Odenthal

Kapitel 6. Fazit

Zusammenfassung
Mit Einführung der Richtlinie 96/67/EG zur Marktöffnung der Bodenabfertigungsleistungen auf europäischen Flughäfen hat sich die EU für eine sektorspezifische Regulierung der Ground handling Leistungen entschieden. Mitgliedsstaaten haben dabei die Möglichkeit, den Wettbewerb bei der Erbringung von Abfertigungsleistungen auf Flughäfen in Europa schrittweise einzuführen. Mit der anstehenden Revision der Richtlinie ist der nächste Schritt der Marktöffnung vorgesehen.
Cornelia Odenthal

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise