Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Original Paper | Ausgabe 2/2011

Biodiversity and Conservation 2/2011

Botanic gardens and climate change: a review of scientific activities at the Royal Botanic Gardens, Kew

Zeitschrift:
Biodiversity and Conservation > Ausgabe 2/2011
Autoren:
Natasha S. Ali, Clare Trivedi

Abstract

In 2009, the Royal Botanic Gardens, Kew (UK) launched its Breathing Planet Programme. This 10 year programme seeks to re-align Kew’s work to develop plant-based solutions to the challenges of climate change. Further to the development of the Programme, Kew has undertaken a review of its science projects with relevance to mitigating the impacts of climate change on plant diversity and people. The review has allowed Kew to better understand its current strengths and weaknesses in this area in order to plan for the future. The findings of the review could be relevant for science programmes in other botanic gardens. Botanic gardens play a fundamental role in the conservation of biodiversity to mitigate climate change impacts. Knowledge and data on plant systematics, distribution and physiology is vital for modelling and monitoring the impacts of climate change, to help to identify plant species and habitats most at risk of losing their wild diversity. Kew’s Millennium Seed Bank Project will safeguard 25% of plant species by 2020, while in situ projects are improving the conservation of threatened habitats. One challenge is to make such activities relevant and useful to other scientists, conservation groups and policy makers working to address climate change. However, botanic gardens must also develop working practices and projects that specifically address the challenges of climate change. Kew and a global network of partners are doing this in a variety of ways, and examples will be presented in this paper.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2011

Biodiversity and Conservation 2/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise