Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

04.06.2018 | Orginalarbeit | Ausgabe 3/2018

e & i Elektrotechnik und Informationstechnik 3/2018

Botnets causing blackouts: how coordinated load attacks can destabilize the power grid

Zeitschrift:
e & i Elektrotechnik und Informationstechnik > Ausgabe 3/2018
Autoren:
Adrian Dabrowski, Johanna Ullrich, Edgar R. Weippl

Abstract

Power grids are a prime example of critical infrastructure, and their reliable operation is of utter importance for life and economy in most parts of the world. To stabilize the nominal frequency, power production and consumption have to be continuously kept in balance. As consumers are predominantly uncontrolled, operators have to adapt power plants’ output to the demanded power using elaborated models including parameters like weather, season, and time of the day. These models are based on the premise of a large number of small consumers averaging out their energy consumption spikes. The remaining gap is closed by power plants in stand-by.
In this technical report, based on Dabrowski et al. (Grid shock: coordinated load-changing attacks on power grids. Proceedings of the annual computer security applications conference (ACSAC 2017), 2017), we show how an adversary can violate this assumption by coordinated load attacks. Gaining control over a large number of Internet-connected computers and Internet-of-Things (IoT) devices with a botnet, he can modify their power consumption in a synchronized fashion. Such sudden load changes can then outperform the power grid’s countervailing mechanisms, i.e., primary and secondary reserve, and push the power grid into an unstable state eventually triggering automatic load shedding or tie-line tripping. We further emphasize that this adversary does not have to rely on any current or future smart grid features for a successful attack as the communication infrastructure for synchronized large-scale power modulation is already available – the Internet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

e & i Elektrotechnik und Informationstechnik 3/2018Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise